Uni-Tübingen

Studiengänge

Deutsche Literatur - Master

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät
Abschluss

Master

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

4 Semester

Anfangssemester

WS+SS

Studienform

konsekutiv

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Der Masterstudiengang Deutsche Literatur gibt auf einem breiten Fundament Einblick in die historische Diversität deutschsprachiger Literatur. Er erarbeitet zugleich das methodische Instrumentarium, diese Diversität theoretisch zu reflektieren. Dadurch vermittelt er in differenzierter Weise die Fähigkeit, literarische Epochenphänomene in ihrer Traditionsverbundenheit wie Alterität zu begreifen und von hier aus auch literatur- und kulturvergleichend arbeiten zu können. Darüber hinaus ermöglicht der M.A. Deutsche Literatur eine weitergehende Spezialisierung in historischer wie historisch-theoretischer Hinsicht und damit die Herausbildung eines eigenen, den zukünftigen Berufsinteressen angepassten Schwerpunkts.

Insgesamt erhebt der Masterstudiengang Deutsche Literatur die Verbindung von Tradition und Aktualität sowie von Text- und Theoriearbeit zum Programm. Durch die enge Verknüpfung von literarhistorischen, theoretischen und auch methodischen Aspekten führt das Studium zielorientiert auf einen qualitativ hochrangigen Masterabschluss vor.

Zudem bereitet der Masterstudiengang Deutsche Literatur durch die Ausbildung differenzierter literaturtheoretischer – und geschichtlicher Kompetenzen sowie durch die Anregung zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten intensiv sowohl auf die Promotion als auch auf wissenschafts- und kulturaffine Berufsfelder vor.

Infoblatt zum M.A. Deutsche Literatur

Der M.A. Deutsche Literatur bietet einen klar strukturierten vierstufigen Aufbau mit abschließendem Prüfungsmodul:

  • 1. Basismodule: Epochen, Traditionen, Innovationen [3 von 4 frei wählbar]
    • 1.1 deutschsprachige Literatur des Mittelalters (8.–15. Jh.)
    • 1.2 deutschsprachige Literatur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (15.–18. Jh.)
    • 1.3 Neuere deutsche Literatur (18.–20. Jh.)
    • 1.4 Deutsche Gegenwartsliteratur (20.–21. Jh.)
  • 2. Schwerpunktmodule: Historische (u. ggf. theoretische) Spezialisierung [aus 1.1-4 u. 3. wählbar]
  • 3. Theorien der Literatur und Literaturgeschichte (Theorie, Ästhetik, Poetik)
  • 4. Erweiterungsmodule: Kontext- und Praxiswissen
  • 5. Prüfungsmodul: M.A.-Arbeit und mündliche Prüfung

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch

Der Masterstudiengang Deutsche Literatur ist zulassungsfrei, es ist jedoch eine Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Universität Tübingen notwendig, auf deren Grundlage die Studiengangskoordinatoren prüfen, ob die Zulassungsvoraussetzungen (s.u.) erfüllt sind.

Erwartet wird ein Abschluss mit mindestens der Gesamtnote 2,5 in einem grundständigen Studiengang (in der Regel: B.A.) mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt (in der Regel im Bereich Germanistik) oder in einem fachverwandten Hochschulstudiengang (etwa Anglistik, Latinistik, Gräzistik, Romanistik etc.).

Bei weiter entfernten Studiengängen (etwa Musikwissenschaften, Kunstgeschichte etc.) kann eine Zulassung aufgrund der Prüfung der notwendigen Unterlagen (B.A.-Zeugnis, Transcript) durch die Studiengangskoordinatoren erfolgen. Ggf. können fehlende Grundlagen im literaturwissenschaftlichen Bereich nachgeholt werden.

Nachzuweisen sind Kenntnisse in zwei Fremdsprachen (in der Regel durch das Abiturzeugnis), von denen eine Englisch oder Französisch sein muss.

Im Zentrum des M.A. Deutsche Literatur steht die Disziplin der germanistischen Literaturwissenschaft in ihrer ganzen Breite, es sind allerdings im Rahmen des Erweiterungsmoduls ‚Kontext- und Praxiswissen‘ Lehrveranstaltungen anderer (‚affiner‘) Fächer sowie eigene wissenschaftliche Projekte oder Praktika in einschlägigen Bereichen anrechenbar.

Wissenschaft, Kultur, Medien sowie (affine Bereiche in der) Wirtschaft

Eine Promotion ist im Anschluss an den Master möglich.

Hier finden Sie allgemeiene Informationen für Studienanfänger

Desweiteren finden jeweils zu Semesterbeginn eine spezielle Einführung in die Studienorganisation des M.A. Deutsche Literatur durch die Studiengangskoordinatoren sowie ein von Studierenden angebotenes Informationsfrühstück statt.

Bei Fragen zum M.A. Deutsche Literatur wenden Sie sich gern an die Studiengangskoordinatoren:

Fachbereich Neuphilologie, Deutsches Seminar

Wilhelmstraße 50
72074 Tübingen

Prof. Dr. Annette Gerok-Reiter

Telefon : 07071 29 72403

Email: a.gerok-reiter(at)uni-tuebingen.de

Dr. Franziska Hammer

Telefon : 07071 29 75329

Email: franziska.hammer(at)uni-tuebingen.de

Für Informationen stehen Studierende ebenfalls zur Verfügung

Hier finden Sie eine Übersicht aller Ansprechpartner am Deutschen Seminar

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Weiterführende Informationen zur Studienorganisation, das Modulhandbuch und die Prüfungsordnung finden sich auf der des M.A.-Studiengangs Deutsche Literatur.

Link zu den Daten des aktuellen CHE Ranking

Deutsche Literatur, Literaturmaster, Germanistik Tübingen, Master Deutsche Literatur