Uni-Tübingen

Studiengänge

Informatik - Bachelor Nebenfach

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Abschluss

Bachelor Nebenfach

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

6 Semester

Anfangssemester

WS+SS

Studienform

grundständig

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Der Bachelor-Studiengang Informatik-Nebenfach richtet sich an Studierende, deren Bachelor-Hauptfach-Studiengang ein Nebenfach im Umfang von 60 LP erfordert. Die ist z. B. in fast allen geistes- und sozialwissenschaftlichen Bachelorstudiengängen der Fall.

Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung breiten Grundlagenwissens im Bereich der praktischen, technischen und theoretischen Informatik. Insofern stehen die zentralen Grundveranstaltungen in diesen Teildisziplinen im Vordergrund, die im dritten Studienjahr durch eine Auswahl von weiterführenden Veranstaltungen ergänzt werden.

Weitere Informationen finden Sie in dem Studiengangsflyer.

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Derzeit findet kein Auswahlverfahren statt; alle Bewerber werden angenommen.

Neben der Hochschulzugangsberechtigung gibt es keine formalen Zulassungsvoraussetzungen.

In Baden-Württemberg besteht die Pflicht, mit der Immatrikulation (Einschreibung) in einen grundständigen Studiengang einen Nachweis über die Teilnahme an einem Studienorientierungsverfahren zu erbringen.

Die Studien- und Prüfungssprache ist deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in Englisch durchgeführt werden. Für das Literaturstudium werden gute Englischkenntnisse erwartet. Deshalb werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Ein formaler Nachweis der Englischkenntnisse ist jedoch nicht erforderlich. Deutschkenntnisse im Umfang von DSH-2 (Testdaf4) werden bei ausländischen Studierenden vorausgesetzt.

Internationale Bewerber/innen *ohne* deutschsprachige Hochschulzugangsberechtigung müssen Deutschkenntnisse gemäß der Immatrikulationsordnung der Universität nachweisen (siehe auch Informationen zum Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit / DSH-Sprachprüfung).

Dieser Nebenfach-Studiengang kann nur von Studierenden gewählt werden, deren Bachelor-Studiengang ein Nebenfach im Umfang von 60 Leistungspunkten erfordert.

Die weit über allgemeine informationstechnische Grundkompetenz hinausgehende Fachkompetenz, die durch das Nebenfach Informatik erworben wird, eröffnen den Absolvent(inn)en Berufe, in denen Wissen aus dem Hauptfach mit direkten Informatik-bezogenen Anforderungen verknüpft ist.

In der Regel schließt sich an den Bachelorstudiengang ein entsprechender Masterstudiengang an (oft „konsekutive Masterstudiengänge“ genannt). Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Masterstudiengänge finden Sie auf den entsprechenden Webseiten.

Eine Zulassung zur Promotion mit Bachelorabschluss ist nicht möglich. Für die Zulassung zur Promotion ist der Abschluss eines Masterstudienganges erforderlich.

 

Hier finden Sie allgemeine Informationen für Studienanfänger

Eine Einführungsveranstaltung wird von der Fachschaft Informatik organisiert und den eingeschriebenen Studierenden vor dem Beginn des 1. Semesters bekannt gegeben. Des Weiteren wird der Besuch des Mathematischen Vorbereitungskurses für das Studium der Informatik, Bioinformatik und Medieninformatik vor Beginn des 1. Semesters empfohlen. Der Vorbereitungskurs hat zum Ziel, mathematische Grundkenntnisse, die für alle Informatikstudiengänge wichtig sind, aufzufrischen und einen ersten Einblick zu geben, welche Themen in der Vorlesung Mathematik I behandelt werden.

Einführungsveranstaltungen zum Studienbeginn  finden Sie im Campus-Portal.

 

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Herr Prof. Dr. Schroeder-Heister

Sand 13
D - 72076 Tübingen

+49 7071 29-74284
Email

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen. Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten.

Frau Renate Hallmayer

Sand 13, Zimmer B 118
D - 72076 Tübingen

+49 (0)7071 29-78962
Email

Schwerpunkt des Bachelor-Studiengangs Informattik Nebenfach liegt auf der Vermittlung breiten Grundlagenwissens im Bereich der praktischen, technischen und theoretischen Informatik. Insofern stehen die zentralen Grundveranstaltungen in diesen Teildisziplinen im Vordergrund, die im dritten Studienjahr durch eine Auswahl von weiterführenden Veranstaltungen ergänzt werden.

Aktuelle Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings finden Sie hier.

Aktuelle Informationen auf der Fachschafts-Homepage

Email

Im Wintersemester 2018/2019 sind im Fachbereich Informatik in allen Studiengängen insgesamt rund 1880 Studierende eingeschrieben. Die Immatrikulierten verteilen sich u.a. auf folgende Studiengänge:

  • Bioinformatik Bachelor of Science: 121
  • Bioinformatik/Bioinformatics Master of Science: 95
  • Bioinformatik Promotion: 29
  • Informatik Bachelor of Science Hauptfach: 644
  • Informatik Bachelor of Science Nebenfach: 78
  • Erweiterungsprüfung: 3
  • Informatik Master of Science: 198
  • Informatik Bachelor of Education: 53
  • Informatik Master of Education: 2
  • Informatik Vorleistungen Erweiterungsfach: 4
  • Informatik Lehramt:5
  • Informatik Promotion: 73
  • Kognitionswissenschaft Bachelor of Education: 230
  • Kognitionswissenschaft Master of Education: 80
  • Kognitionswissenschaft Promotion: 17
  • Medieninformatik Bachelor of Science: 114
  • Medieninformatik Master of Science: 61
  • Medizininformatik Bachelor of Science: 61
  • Medizininformatik/Medical Informatics Master of Science: 8