Uni-Tübingen

Studiengänge

Literatur- und Kulturtheorie - Master

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät
Abschluss

Master

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

4 Semester

Anfangssemester

WS+SS

Studienform

konsekutiv

Unterrichtssprache

Andere

Profil des Studiengangs

Bei dem Masterstudiengang Literatur- und Kulturtheorie handelt sich um einen forschungsorientierten, theoretisch-interdisziplinär ausgerichteten ‚Querschnitts-Studiengang’, der sich aus dem breiten interdisziplinären Lehrangebot der neuphilologischen und benachbarter Fächer speist. Optional belegbar sind daher auch - je nach Lehrangebot - Lehrveranstaltungen auf Englisch, Französisch, Spanisch oder in einer anderen Fremdsprache. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, sich in vier Semestern intensiv mit übergreifenden Ideen der Literatur- und Kulturwissenschaften zu beschäftigen und dabei die ganze Bandbreite der aktuellen Theoriediskussion zu erfassen.

Der Masterstudiengang ist durch Module strukturiert. In einem der folgenden vier spezialisierten Module wählen die Studierenden ihren Schwerpunkt – in Abhängigkeit von ihren persönlichen Voraussetzungen und ihren wissenschaftlichen Plänen: 1. Texttheorie, Ästhetik, Literaturtheorie; 2. Ideen- und Wissensgeschichte; 3. Medienästhetik und Mediengeschichte; 4. Kulturtheorie und Interkulturalität.

Durch den forschungsorientierten Ansatz ist dieser Studiengang ideal für die Vorbereitung zur Promotion oder die Qualifizierung für außeruniversitäre Berufsfelder in Privatwirtschaft, Medien und Kultur.

Dieser Masterstudiengang ist formal zulassungsfrei. Es ist jedoch eine fristgerechte Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Universität Tübingen notwendig (), auf deren Grundlage die Studiengangskoordinatoren prüfen, ob die Zulassungsvoraussetzungen (siehe unten) erfüllt sind.

• Qualität des Abschlusses:
Das grundständige Studium muss mit der Gesamtnote 2,5 oder besser abgeschlossen worden sein.

• Einschlägigkeit / Affinität des Abschlusses:
- Der grundständige Abschluss muss in der Regel in einem neuphilologischen Fach und mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt erfolgt sein, und zwar als Hauptfach. Wenn nur das Nebenfach einschlägig ist, kann man ebenfalls zugelassen werden, wenn die studierten Inhalte im Bereich der Literaturwissenschaft ausreichen.
- Der grundständige Abschluss kann prinzipiell auch in einem geeigneten ‚affinen' Fach (wie beispielsweise Philosophie, Kulturwissenschaft, Klassische Philologie, Kunstgeschichte u.a.) erfolgt sein. Auch in diesem Fall kann man unter Umständen zugelassen werden: Fächer mit philologischer Grundausbildung im B.A.-Studium (z. B. Latinistik oder Gräzistik) können ohne weitere Auflagen als Voraussetzung anerkannt werden. Bei anderen Fächern werden von Fall zu Fall Auflagen gemacht (zusätzlich zu erbringende Seminare aus den literaturwissenschaftlichen Teilen eines entsprechenden B.A.-Faches), die bis zum Ende des zweiten Semesters erfüllt sein müssen.

Nachzuweisen sind gute Kenntnisse (drei Jahre Unterricht in der Schule bzw. Niveaustufe B1 nach GER) in zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch oder Französisch sein muss.

Wissenschaft, Privatwirtschaft, Politik, Medien, Kultur

Eine Promotion ist im Anschluss an den MA-Abschluss möglich.

Hier finden Sie allgemeine Informationen für Studieanfänger 

Vor Semesterbeginn wird als Begrüßung zu einer Erstsemesterberatung eingeladen, bei welchem die Studienanfänger/-innen die Möglichkeit haben, Fragen rund um das Studium zu stellen. Insbesondere berät die Koordination bei der je individuellen Gestaltung des Stundenplans fürs erste Fachsemester im Master. Innerhalb der ersten Semesterwochen findet eine Semestereröffnung statt, bei der Studienanfänger/-innen sich mit Studierenden in höheren Semestern austauschen können. Die genauen Termine werden allen Studienanfänger/-innen von der Koordination per E-Mail mitgeteilt.

Bitte wenden Sie sich an die Koordination des M.A.-Studienganges ‚Literatur- und Kulturtheorie‘:

  • Prof. Dr. Georg Braungart
  • Dr. Mario Gotterbarm
  • Leandra Metzger, B.A.

Wilhelmstraße 50
D-72074 Tübingen
Telefon: 07071-297 3454 oder: 297 8436
Email: theoriemasterspam prevention@nphil.uni-tuebingen.de

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Informationen zur Studienorganisation, das Modulehandbuch und die Prüfungsordnung finden sich auf der Homepage des M.A.-Studiengangs ‚Literatur- und Kulturtheorie‘ 

Die Koordinatorinnen und Koordinatoren des Studienganges geben gerne persönlich Auskunft und können über die zentrale Email-Adresse ( theoriemasterspam prevention@nphil.uni-tuebingen.de ) jederzeit kontaktiert werden.