Uni-Tübingen

Studiengänge

Russisch - Bachelor of Education Hauptfach

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät
Abschluss

Bachelor of Education Hauptfach

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

6 Semester

Anfangssemester

WS

Studienform

grundständig

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Das Studium des Schulfachs Russisch umfasst die Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie die Fachdidaktik und Landeskunde des Russischen. In Ihrem Studium lernen Sie, literatur- und sprachwissenschaftliche Themen selbständig zu bearbeiten und zu vermitteln.

Das Lehramtsstudium dauert fünf Jahre und umfasst zwei Hauptfächer, von denen eines Russisch sein kann. Hinzu kommen Veranstaltungen, die auf den Lehrerberuf vorbereiten (ethisch-philosophisches Grundlagenstudium, bildungswissenschaftliches Begleitstudium, personale Kompetenz) sowie ein Schulpraxissemester. Russisch ist mit sämtlichen anderen Schulfächern frei kombinierbar. Alternativ kann Russisch zusätzlich zu zwei anderen Hauptfächern als drittes Fach studiert werden. Dazu wird eine Erweiterungsprüfung ablegt, für die man ca. 2 Jahre Studienzeit einplanen muss (bzw. sogar nur 1½ Jahre, wenn man Russisch nur als Beifach, ohne Lehrberechtigung für die Oberstufe, studieren will).

Die Sprachkurse vermitteln Ihnen solide Russischkenntnisse als Grundlage für die sprach-, literatur- und kulturwissenschaftlichen sowie fachdidaktischen und landeskundlichen Veranstaltungen, die das Zentrum und Ziel des Studiums bilden. In ihnen werden zum einen methodische Fähigkeiten und zum anderen umfassende Kenntnisse der linguistischen Struktur des Russischen und der russischen Literatur und Kultur sowie didaktische Methoden vermittelt.

In vielen Veranstaltungen können Sie die am Slavischen Seminar betriebene Forschung unmittelbar miterleben. Zu unseren derzeitigen russistischen Schwerpunkten zählen in der literaturwissenschaftlichen Forschung die russische Literatur und Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts und literarisches Übersetzen. In der Sprachwissenschaft werden vor allem Pragmatik und Grammatik des Russischen untersucht.

Bevor Sie Ihr Lehramtsstudium aufnehmen, müssen Sie an einem Lehrerorientierungstestverfahren teilnehmen (§ 60 Absatz 2 Nummer 6 Landeshochschulgesetz LHG), das Sie zum Zeitpunkt der Immatrikulation nachweisen müssen.

Anerkannt wird hier Verschiedenes (§ 4 Absatz 2 Zulassungs- und Immatrikulationsordnung der Universität Tübingen ZIO): Sie können entweder einen Online-Test machen http://www.cct-germany.de/de/0/tours/new/1/bw  (am Ende Ausdruck der Bestätigung) oder Sie lassen sich eine Beratung bestätigen bei der Tübingen School of Education TüSE, bei der Zentralen Studienberatung ZSB, der Studienfachberatung in den Fächern oder bei den Beratungsstellen für akademische Berufe der Agentur für Arbeit.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tübingen School of Education TüSE.

Neben einem Abitur und ausreichenden Deutschkenntnissen sollten Sie für ein Russischstudium Interesse an der russischen Sprache, Literatur und Kultur sowie Spaß an deren Vermittlung mitbringen. Vorkenntnisse der russischen Sprache sind nicht notwendig.

Das Slavische Seminar ist ein sehr aktives Institut mit guten Kontakten zu russischen Universitäten. Wer hier Russisch studiert, profitiert von den vielen Gastvorträgen, Autorenlesungen, Filmabenden, russischen Theatervorführungen, Exkursionen sowie Praxisseminaren zum literarischen Übersetzen. Die gute personelle Ausstattung ermöglicht eine Vielzahl an unterschiedlichen Veranstaltungen mit einer sehr guten Betreuung der Studierenden. Da außerdem fast die Hälfte unserer Studierenden russische Wurzeln hat, ist Ihr direkter Kontakt zur russischen Sprache und Kultur gesichert. Durch Partnerschaftsabkommen und Austauschprogramme mit Universitäten in Moskau und St. Petersburg, besteht die Möglichkeit für ein Auslandsstudium. Am Slavischen Seminar finden regelmäßig Exkursionen in den slavischen Kulturkreis, Gastvorträge, slavische Filmabende und Lesungen mit Autoren statt. Das Lehrangebot der Tübinger Slavistik wird durch eine hervorragend ausgestattete Bibliothek unterstützt, die alle Philologien unter einem Dach vereint.

Das Studium qualifiziert für eine Tätigkeit als Russischlehrer, daneben auch für ein  breites Spektrum an Berufsfeldern, darunter Übersetzungs- und Beratungstätigkeit in Firmen mit Kontakten zu slavischen Ländern, Dokumentations- und Bibliothekswesen, Medien, Verlagswesen, Kunst- und Kulturbetrieb, PR-Agenturen, Touristikbranche, internationale Organisationen und Stiftungen, private Sprachschulen und Literaturübersetzung.

Sind im Bereich der Slavischen Philologie gegeben.

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Im Bereich der Slavistik alle Abschlüsse sind im Wintersemester 2018/2019 rund 210 Studenten eingeschrieben.

Slavistik, Russisch