Uni-Tübingen

Aktuelles

13.08.2018

Abschlussfeier des Refugee Programms 2017/18

Am 18. Juli 2018 überreichte Dr. Christine Rubas von der Stabstelle Flüchtlingskoordination der Universität Tübingen den Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Alten Aula ihre Abschlusszertifikate.

Abschlussfeier des des Refugee Programms 2017/18
Abschlussfeier des des Refugee Programms 2017/18

„Seid geduldig, arbeitet an euren Träumen und hört nie damit auf!“ Mit diesen Worten begeisterte Absolvent Hassan Teilnehmende und Gäste bei der Abschlussfeier des diesjährigen Refugee Programms der Universität Tübingen. Mit einer Mischung aus musikalischen Beiträgen, Theateraufführungen und ermutigenden Reden feierten über 80 Personen die erfolgreiche Teilnahme am Refugee Programm. 

Im Refugee Programm bereiten sich Geflüchtete auf Sprachprüfungen wie die DSH oder telc auf B2- bzw. C1-Niveau und das Studium vor.  Neun Monate dauert das Vorstudium mit Kursen zur interkulturellen Kommunikation, Deutschprüfungen und Veranstaltungen zur Studienvorbereitung, da ausländische Studierende eine Deutschprüfung bestehen müssen, um an einer deutschen Hochschule studieren zu können. Zahlreiche der insgesamt 40 Teilnehmenden am Refugee Programm haben bereits eine Zusage für einen Studienplatz erhalten. „Ich habe bereits in Syrien drei Jahre Zahnmedizin studiert und möchte mich jetzt für Humanmedizin bewerben“, sagt Lora, Absolventin des Programms. „Ich bin glücklich und erleichtert, dass ich beim Programm mitgemacht habe und wünsche meinen Kommilitonen alles Gute.“

Dr. Christine Rubas ist die Leiterin des Programms und hat die Geflüchteten aus Syrien, Afrika und dem Irak zwei Semester lang begleitet: „In der letzten Zeit habe ich etwa drei Wörter auf Arabisch gelernt. Diese jungen Menschen haben in der selben Zeit Deutsch auf akademischem Niveau gelernt. Ich bin froh, dass wir Menschen mit solchem Potenzial die Chance geben, ihre Fähigkeiten hier leben und weiterentwickeln zu können.“

Marissa Wennagel

Zurück