Uni-Tübingen

attempto online

09.01.2018

Auszeichnung: Universität Tübingen erhält HR Excellence in Research Logo

EU-Kommission fördert europaweit einheitliche Standards für Arbeitsbedingungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern


Die Universität Tübingen war beim Human Resources Strategy for Researchers Audit (HRS4R) zur akademischen Personalentwicklung erfolgreich und wurde von der EU-Kommission mit dem HR Excellence in Research Logo ausgezeichnet.


Ziel von HRS4R ist die Umsetzung der Empfehlungen der European Charter for Researchers und des European Code of Conduct for the Recruitment of Researchers an den teilnehmenden Einrichtungen. Charter und Code of Conduct wurden 2005 von der EU-Kommission verabschiedet, um europaweit einheitliche Standards für Arbeitsbedingungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu schaffen. In Deutschland haben bislang insgesamt zwölf Forschungseinrichtungen das Logo erhalten, darunter sechs Universitäten.


Eine umfassende Analyse der bestehenden Angebote und Standards in den Bereichen Personalentwicklung sowie Rekrutierung und Einstellung an der Universität Tübingen hatte 2016 ergeben, dass ein großer Teil der Empfehlungen aus Charter und Code bereits umgesetzt sind und die Universität internationale Standards auf diesen Gebieten bereits erfüllt. Um die Umsetzung weiter voran zu treiben wurde ein 40-Punkte umfassender Maßnahmenplan entwickelt und in die Tübinger Human Resources Strategy for Researchers integriert. Koordiniert wurden die Arbeiten von der Graduiertenakademie der Universität. Neben den zentralen Einrichtungen und Vertreterinnen und Vertretern der Fakultäten waren auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Karrierestufen am Audit-Prozess beteiligt.


Mit der Verleihung des Logos erkennt die Europäische Kommission an, dass sich die Universität Tübingen bereits jetzt für die Einhaltung ethischer und professioneller Standards, faire und transparente Auswahl- und Einstellungsverfahren sowie die Schaffung exzellenter Arbeitsbedingungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einsetzt und ihr Engagement auf diesen Gebieten zukünftig weiter ausbauen wird.


Die Human Resources Strategy for Researchers der Universität Tübingen umfasst beispielsweise Maßnahmen zur Ausweitung von Weiterbildungsangeboten für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Karrierestufen, zur weiteren Schaffung von Transparenz bei Rekrutierungs- und Einstellungsverfahren und zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern insbesondere im Bereich Karriereorientierung und -planung. Der vollständige Maßnahmenplan kann auf der Webseite der Universität Tübingen eingesehen werden.


Das Logo wird zunächst für fünf Jahre verliehen. Nach zwei Jahren erfolgt eine erste Bilanz zum Stand der Umsetzung der geplanten Maßnahmen.

Dr. Martina Bross

Kontakt:

Dr. Martina Bross
Graduiertenakademie
Tel. +49 7071 29-76464
martina.bross[at]verwaltung.uni-tuebingen.de

Zurück