Uni-Tübingen

attempto online

11.04.2018

NMI unter neuer Führung

Prof. Dr. Katja Schenke-Layland und Prof. Dr. Hugo Hämmerle. Bild: Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut (NMI)
Prof. Dr. Katja Schenke-Layland und Prof. Dr. Hugo Hämmerle. Bild: Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut (NMI)

Prof. Dr. Katja Schenke-Layland übernahm zum 1. April 2018 die Leitung des Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts (NMI) in Reutlingen. Sie folgt Prof. Dr. Hugo Hämmerle, der das Institut seit 2008 leitete. Die neue Frau an der Spitze des NMI ist eine alte Vertraute in den Netzwerken des Instituts: Schenke-Layland hat seit 2011 eine Professur für Medizintechnik und Regenerative Medizin an der Eberhard Karls Universität Tübingen und ist über zahlreiche biomedizinische Forschungsprojekte mit dem NMI verbunden. Leitungserfahrung an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Forschung sammelte sie parallel dazu während ihrer Karriere am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart, wo sie zuletzt seit Januar 2016 gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Oehr kommissarisch das Institut leitete.

Als Leiterin des NMI führt die 41-jährige Biologin nun in Reutlingen ihre Kompetenzen in Forschung und Management zusammen, während sie gleichzeitig ihre Professur weiter ausübt. „Mir war es schon immer ein Bedürfnis, eine gesellschaftsrelevante, innovationsorientierte Forschung mit dem Ziel der Anwendung in der Medizintechnik und Regenerativen beziehungsweise Personalisierten Medizin voran zu treiben, die wichtige Zukunftsfelder für die baden-württembergische Wirtschaft darstellen“, sagt Schenke-Layland.

Eine Pressemitteilung des Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts an der Universität Tübingen (NMI). Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter: http://www.nmi.de/nc/ueber-uns/aktuell/presse-news/detailseite-news/artikel/april-2018-nmi-unter-neuer-fuehrung/
Zurück