Uni-Tübingen

attempto online

14.02.2018

Wie nachhaltig sind Hochschulen und wo steht die Universität Tübingen?

Antworten soll künftig der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) für Hochschulen liefern. Tübingen war an der Testphase beteiligt.

Siegel Deutschen Nachhaltigkeitskodex
Das Signet des Deutschen Nachhaltigkeitskodex dürfen Institutionen tragen, deren Entsprechenserklärung angenommen wurde.

Die Universität Tübingen hat gemeinsam mit elf anderen deutschen Hochschulen, wie beispielsweise der Universität Hamburg und der TU Darmstadt, am Deutschen Nachhaltigkeitskodex für Hochschulen (DNK) mitgearbeitet. Darin wollen sie ihr Engagement für eine Nachhaltige Entwicklung künftig sichtbar und vergleichbar machen, denn Hochschulen nehmen eine wichtige Rolle als Gestalter von Veränderungen und Träger von Verantwortung in der Gesellschaft ein.

Im Deutschen Nachhaltigkeitskodex für Hochschulen geben sie standardisiert und öffentlich einsehbar Auskunft über ihre Nachhaltigkeitsbemühungen. In 20 verschiedenen Kriterien legen sie zum Beispiel Rechenschaft darüber ab, welche Abteilungen die Verantwortung für Nachhaltige Entwicklung tragen, welche natürlichen Ressourcen wie genutzt werden oder wie Chancengerechtigkeit umgesetzt wird. Das Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung hat am 30. Januar 2018 erfolgreich die Entsprechenserklärung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex der Universität Tübingen eingereicht. Deshalb darf sie nun offiziell das Signet des DNK führen.

„Wir freuen uns sehr, als Pioniere sowohl bei der Erarbeitung des Hochschul-DNK, als auch in der Testphase aktiv dabei gewesen zu sein“, so der Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltige Entwicklung, Prof. Dr. Thomas Potthast. Umso schöner sei es, jetzt offiziell die Entsprechenserklärung abgegeben zu haben. „Die zahlreichen bereits umgesetzten und aktuell laufenden Nachhaltigkeitsaktivitäten, wie die drei sehr gut besuchten Vernetzungstage 2017, sind jedoch kein Grund sich auf unseren Lorbeeren auszuruhen.“ so Potthast. Sie gäben vielmehr Anstoß, die Nachhaltige Entwicklung weiter strukturell an der Universität Tübingen fest zu verankern.

Autorinnen: Kerstin Schopp, Carla Herth

 

Kontakt:

Prof. Dr. Thomas Potthast, Kerstin Schopp
Universität Tübingen
Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung
Telefon +49 7071 29-77986
nachhaltig[at]uni-tuebingen.de
www.uni-tuebingen.de/de/16713

Zurück