Uni-Tübingen

Pressemitteilungen

10.09.2018

25. Tübinger Erbe-Lauf startet durch

Neues Organisationsteam für den Jubiläumslauf ‒ Sammlung für die Initiative „Schwimmen für alle Kinder“

Läufer beim Tübinger Erbe-Lauf.© Universität Tübingen/Antonie Knierim

Am 16. September 2018 startet der 25. Tübinger Erbe-Lauf. In diesem Jahr organisatorisch auf neue Beine gestellt: Veranstalter des Laufes ist nun die Universität Tübingen, Ausrichter die Leichtathletik-Vereinigung (LAV) Stadtwerke Tübingen. Der Jubiläumslauf wurde erstmals unter der Leitung von Judith Deprins am Institut für Sportwissenschaft (IfS) der Universität Tübingen und in enger Kooperation mit der LAV Stadtwerke Tübingen organisiert. Die Stelle der Projektleitung war dank des Hauptsponsors Erbe Elektromedizin GmbH am IfS eingerichtet worden. An der Organisation waren auch wieder Studierende der Bachelorstudiengänge Sportwissenschaft mit den Profilen Sportmanagement, Gesundheitsförderung und Sportpublizistik beteiligt.

Die exakt vermessene 10-Kilometer-Laufstrecke des 1. und 2. Erbe-Laufs führt in drei Runden durch die Tübinger Altstadt. An der Grundidee des 1. Tübinger Stadtlaufs, Breitensport und Spitzensport in einer Veranstaltung zu vereinen, wird auch nach einem Vierteljahrhundert festgehalten: Nach einer gelungenen Premiere im letzten Jahr, wird erneut der „Jeder kann-Run“ über 3,3 Kilometer angeboten. Auch hier laufen die Teilnehmenden von der Mensa Wilhelmstraße durch die Altstadt und den Fahrradtunnel zum Anlagenpark und über die Mühlstraße zurück zum Zieleinlauf an der Neuen Aula ‒ allerdings wird die Strecke nur einmal zurückgelegt.

Die ersten Startschüsse fallen morgens für den VR Bank Schülerlauf „Gemeinsam gewinnt“. Schülerinnen und Schüler im U10-Lauf (Jahrgang 2009-2012) absolvieren eine Strecke von 700 Metern, des U12-Lauf (Jahrgang 2007-2008) 1.500 Meter und Teilnehmer der U14 /U16-Läufe (Jahrgang 2003-2006) eine Strecke von 3.300 Metern.

Bereits zum dritten Mal findet die BG Handbike Challenge „Bring was ins Rollen“ statt. Das Rollstuhl-Rennen über 3,3 Kilometer richtet sich an ambitionierte Breitensportler und auch Handbike-Einsteiger sind herzlich willkommen. Die Teilnehmer messen sich in unterschiedlichen Wettkampfklassen. Ein Start ist sowohl mit Adaptivbike als auch mit Rennbike möglich.

Rund 250 Helferinnen und Helfer werden im Einsatz sein ‒ ohne ihr  ehrenamtliches Engagement könnte der Tübinger Erbe-Lauf nicht stattfinden. Auch dieses Jahr steht von 10:00 bis 15:30 Uhr ein Bus-Shuttle des Business Premium Partners Mey Generalbau GmbH zwischen der Universitätssporthalle Alberstraße 27 (Umkleide- und Duschmöglichkeit) und der Mensa Wilhelmstraße zur Verfügung. Neben den Freigetränken der Partner Imnauer Mineralquellen und Alpirsbacher Klosterbräu im Zielbereich vor der Universitätsbibliothek, wird es einen Getränkestand auf der Hauptlauf-Strecke im Anlagenpark geben: Hier ist die Zeltwanger Holding GmbH erstmals Business Team Partner des Erbe-Laufs.

Am Montag hatten sich 1837 Läufer angemeldet, davon 134 Teams im Firmenlauf. Im VR Bank Schülerlauf sind bislang 746 Nachwuchsläufer angemeldet. Aus Universität und Universitätsklinikum Tübingen laufen insgesamt zehn Teams um den Titel „Die schnellsten Denker“. Zudem gibt es Auszeichnungen sowohl für das schnellste als auch für das Team mit den meisten Teilnehmern. Für die BG Handbike Challenge gehen 16 Teilnehmer an den Start. Beim „Jeder kann-Run“ sind bislang 122 Läufer gemeldet. Nachmeldungen für alle Wettbewerbe sind am Samstag, den 15. September, in der Mensa Wilhelmstraße von 10:00 bis 18:00 Uhr möglich.

Diesjähriger Sozialpartner ist die Initiative „Schwimmen für alle Kinder“. Sie hat sich das Ziel gesetzt, möglichst vielen jungen Menschen aus Familien mit wenig Geld und aus Flüchtlingsfamilien die Chance für kostenlosen Schwimmunterricht zu bieten. Um Schwimmsicherheit zu erlangen, werden dabei alle Kinder und Jugendliche bis zum Jugendschwimmabzeichen Bronze gefördert. Läuferinnen und Läufer können die Initiative am Sonntag unterstützen indem sie durch das Spendentor in der Mühlstraße laufen ‒ pro Durchlauf gehen fünf Euro an „Schwimmen für alle Kinder“.

Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Sportwissenschaft mit den Profilen Sportmanagement, Gesundheitsförderung und Sportpublizistik absolvieren ihr Pflichtpraktikum in der Organisation des Erbe-Laufs. Sie sammeln erste berufspraktische Erfahrungen und lernen was es bei der Konzeption, Planung, Durchführung und Evaluation sportlicher Veranstaltungen zu beachten gilt. Sie verhandeln unter anderem mit Wirtschaftspartnern, betreiben Online-Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, erstellen eine Sonderbeilage zum Lauf und koordinieren die Logistik der Großveranstaltung sowie das Wettkampfbüro und alle zeitlichen Abläufe.

Alle Informationen unter www.tuebinger-erbe-lauf.de 

Kontakt:

Judith Deprins, Projektleitung 25. Tübinger Erbe-Lauf 2018
Universität Tübingen
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut für Sportwissenschaft
Telefon: +49 7071 29-76420
judith.deprinsspam prevention@uni-tuebingen.de

www.ifs.uni-tuebingen.de

 

Eberhard Karls Universität Tübingen
Hochschulkommunikation
Dr. Karl Guido Rijkhoek
Leitung

Antje Karbe
Pressereferentin
Telefon +49 7071 29-76789
Telefax +49 7071 29-5566
antje.karbe@uni-tuebingen.de
 
www.uni-tuebingen.de/universitaet/aktuelles-und-publikationen.html

Downloads

Zurück