Uni-Tübingen

Pressemitteilungen

19.11.2018

Studierende im Wintersemester 2018/19

Mehr Erstsemester und Internationale an Universität Tübingen ‒ insgesamt leicht sinkende Studierendenzahlen


An der Universität Tübingen studieren im Wintersemester 2018/19 wieder mehr Studienanfänger und internationale Studierende. Dennoch ist die Gesamtzahl der Studierenden weiterhin tendenziell rückläufig: Zum Stichtag 15. November 2018 verzeichnete die Universität 27.565 Einschreibungen, darunter 16.147 Frauen und 11.418 Männer. Dies sind 176 Studierende oder rund 0,6 Prozent weniger als im Wintersemester 2017/18 (27.741). 

Mit 5.319 neuen Studierenden (Erst- und Neueinschreiber) stieg die Zahl um 122 Personen oder rund 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (5.197). Auch die Zahl der internationalen Studierenden erhöhte sich mit 3.924 leicht (2017/18: 3.891) ‒ darunter waren mit 1.170 Neu- und Ersteingeschriebenen 79 Personen oder rund 7,2 Prozent mehr eingeschrieben als im Vorjahr (2017/18: 1091).

Der tendenzielle Rückgang sei auf eine höhere Zahl an Absolventen zurückzuführen, die ihr Studium abgeschlossen hätten, sagte Kanzler Dr. Andreas Rothfuß. „An der aktuellen Entwicklung kann man erkennen, dass die starken Kohorten wie der Doppelte Abiturjahrgang nun allmählich zum Studienabschluss kommen.“ Im Arbeitsalltag sei dies aber noch nicht zu spüren. „Unsere Kapazitäten ‒ räumlich wie personell ‒ werden noch für viele Jahre stark ausgelastet sein.“

Pressekontakt:

Eberhard Karls Universität Tübingen 
Hochschulkommunikation 
Dr. Karl Guido Rijkhoek
Leitung 

Antje Karbe 
Pressereferentin
 Telefon +49 7071 29-76789
Telefax +49 7071 29-5566 
antje.karbespam prevention@uni-tuebingen.de

www.uni-tuebingen.de/universitaet/aktuelles-und-publikationen.html

Downloads

Zurück