Uni-Tübingen

17.03.2020

Aktueller Hinweis zu Prüfungen an der Universität Tübingen

Information für Studierende

Liebe Studierende,

Am 13. März hatten wir Sie darüber informiert, dass Lehrveranstaltungen aller Art an der Universität Tübingen bis zum 19. April 2020 ausgesetzt sind, Prüfungen aber weiterhin stattfinden können. Die baden-württembergische Landesregierung hat die Universitäten zwischenzeitlich dazu aufgefordert, zusätzlich auch die Prüfungen bis zum 19. April auszusetzen. Auch wenn dazu eine eindeutige Aussage des Landes noch fehlt, müssen wir momentan davon ausgehen, dass dies nicht nur für universitäre Prüfungen, sondern teilweise auch für kirchliche Prüfungen und Staatsexamina gilt. 

Nach heutigem Stand (17. März 2020) ist für die Lehramtsprüfungen geklärt, dass diese ebenfalls ausgesetzt sind. Das laufende Zahnmedizinstaatsexamen dagegen soll stattfinden. Bitte setzen Sie sich mit Ihren Prüferinnen und Prüfern in Verbindung, falls Sie in den nächsten Wochen zu einer kirchlichen oder staatlichen Prüfung antreten möchten, um zu klären, ob diese Prüfung stattfindet.    

Wir wissen derzeit noch nicht, wie lange die Corona-Krise zu deutlichen Einschränkungen des Studienbetriebs an der Universität Tübingen führen wird. Die Universität wird aber alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um sicherzustellen, dass Ihnen als Studierende keine Nachteile durch die aktuelle Situation entstehen. So werden wir versuchen, für alle aktuell ausfallenden Prüfungen Ersatztermine bzw. Ersatzformen im Lauf des Sommersemesters anzubieten. Wir informieren hierzu rechtzeitig zu einem späteren Zeitpunkt. Nachteile bezüglich der Einhaltung von Fristen entstehen Ihnen durch die jetzt ausfallenden Prüfungen nicht. Ferner informieren wir in Kürze, was die derzeitige Situation für die Abgabetermine von Hausarbeiten und Abschlussarbeiten für Sie bedeutet.

Keine Aussagen trifft die Rechtsverordnung des Landes zu Abschlussarbeiten,  Dissertationen und Habilitationen. Die Universität geht aber bis auf weiteres davon aus, dass sich das Verbot auch auf mündliche Prüfungen im Zusammenhang mit Qualifikationsarbeiten bezieht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das zentrale Prüfungsamt der Universität oder die Prüfungsämter der Fakultäten. 

Prof. Dr. Bernd Engler
(Rektor)

Zurück