Uni-Tübingen

19.02.2020

Einschränkungen bei Einreise in zahlreiche Länder

China hat in den vergangenen Tagen seine Quarantänebestimmungen weiter verschärft. Die Entscheidung über die konkreten Quarantänemaßnahmen wird dabei dezentral getroffen und erfolgt nicht immer einheitlich. Nach China einreisende Personen müssen deshalb damit rechnen, dass sie zu einer 14tägigen Quarantänezeit verpflichtet werden.
Nachbarländer, darunter Russland, haben Grenzübergänge vorübergehend geschlossen, viele Fluggesellschaften haben den Flugverkehr zunächst eingeschränkt oder eingestellt.
Durch die enorme Beanspruchung des Gesundheitssystems kann es zu Einschränkungen bei der allgemeinmedizinischen Versorgung kommen.
Aufenthalte in China wirken sich auf Einreisemöglichkeiten in zahlreiche andere Länder aus, bei USA z.B. bei Aufenthalten innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise.

Zurück