Uni-Tübingen

12.03.2021

Impfung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern

Rundmail an die Beschäftigten

Sehr geehrte Damen und Herren, 
liebe Kolleginnen und Kollegen, 

Wie Sie wissen, hat das Bundesgesundheitsministerium auf der Grundlage der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission festgelegt, welche Bevölkerungsgruppen in Deutschland zuerst gegen Covid-19 geimpft werden. Dazu zählen vor allem hochbetagte Menschen, Personen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen sowie Angehörige von Berufsgruppen mit einem deutlich erhöhten Infektionsrisiko. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer gehören im Hinblick auf ihre Tätigkeit an der Universität eindeutig nicht zu diesen Berufsgruppen. Dies geht aus den vorliegenden Informationen des baden-württembergischen Sozialministeriums klar hervor. 
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/impfberechtigt-bw/   

Dieser Sachstand ist vor kurzem von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer gegenüber der Landesrektorenkonferenz nochmals bestätigt worden. Vor diesem Hintergrund weise ich darauf hin, dass die Personalabteilung der Universität angehalten ist, keine Arbeitgeberbescheinigungen für Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer auszustellen, die zur Vorlage bei einem staatlichen Impfzentrum oder einer anderen Einrichtung, die Impfungen vornimmt, dienen sollen. 

Mit freundlichen Grüßen
Professor Dr. Bernd Engler
(Rektor)

Zurück