Uni-Tübingen

28.04.2022

Maskenpflicht an der Universität wird verlängert

Rundmail an alle Beschäftigten und Studierenden

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 
liebe Studierende,

auch wenn die Zahl der Corona-Infektionen aktuell deutlich unter den Höchstwerten der vergangenen Monate liegt, sieht sich unsere Region nach wie vor mit einer großen Zahl von Ansteckungen konfrontiert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit im Landkreis Tübingen bei über 900 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Zugleich können wir alle täglich feststellen, dass die Universität seit Beginn des Sommersemesters wieder Präsenz zeigt. Lehrveranstaltungen finden in großer Zahl wieder auf dem Campus statt.

Das Rektorat der Universität hat vor diesem Hintergrund entschieden, die Maskenpflicht in allen Gebäuden bis auf Weiteres zu verlängern. Damit haben wir auch in Zukunft ein wirksames Mittel, um zu verhindern, dass sich Beschäftigte und Studierende in Lehrveranstaltungen mit dem Corona-Virus infizieren. Die Hochschulleitung wird die Maskenpflicht weiterhin wöchentlich auf ihre Notwendigkeit hin überprüfen.

Darüber hinaus hat das Rektorat entschieden, studentische Veranstaltungen aller Art künftig wieder ohne Auflagen zuzulassen. Studentische Veranstaltungen müssen dem Corona-Krisenstab dementsprechend nicht mehr vorab zur Genehmigung vorgelegt werden. Sonstige Antragsverfahren (beispielsweise zur Buchung von Räumen) bleiben davon unberührt. Gleiches gilt für Freizeitveranstaltungen von Beschäftigten, sofern diese auf dem Campus und unter freiem Himmel stattfinden. Auch Veranstaltungen dieser Art sind künftig wieder allgemein genehmigt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Andreas Rothfuß
(Kanzler)

Zurück