Uni-Tübingen

18.10.2021

COVID-Zertifikate für Studierende

Rundmail des Rektors an alle Studierenden; den Beschäftigten zur Kenntnis

Liebe Studierende,

am 4. Oktober hatten wir Sie darüber informiert, dass für Präsenzveranstaltungen im aktuellen Wintersemester die 3G-Regel gilt, das heißt, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen geimpft, genesen oder negativ auf COVID-19 getestet sein. Die stichprobenartige Überprüfung des 3G-Status ist die Aufgabe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer in ihren Veranstaltungen. Um den Lehrenden diese Aufgabe zu erleichtern, bitte ich Sie um Ihre Mithilfe.

Viele von Ihnen sind gegen COVID-19 geimpft und haben sich in den vergangenen Monaten wahrscheinlich ein digitales Impfzertifikat in einer Apotheke ausstellen lassen. Ein Großteil von Ihnen hat diesen digitalen Nachweis vermutlich auf dem Mobiltelefon gespeichert. Ein solches Zertifikat kann die Überprüfung in der Lehrveranstaltung deutlich beschleunigen und damit allen Beteiligten Zeit sparen. Sollten Sie jedoch bislang über keinen digitalen COVID-19-Impfnachweis oder COVID-19-Genesenennachweis verfügen, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie sich einen solchen beschaffen könnten.

Zahlreiche Apotheken bieten an, COVID-19-Zertifikate für Personen auszustellen, die vollständig geimpft sind, von COVID-19 genesen sind oder aber genesen sind und zusätzlich eine Impfung erhalten haben. Bitte bringen Sie in diesen Fällen für die Ausstellung eines digitalen Impfzertifikats neben ihrem Impfpass oder der Bescheinigung, dass Sie von COVID-19 genesen sind, unbedingt ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Eine Terminvereinbarung ist in aller Regel nicht notwendig.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der meisten Apotheken sind in der Lage, auch ausländische Impfpässe oder Bescheinigungen zu prüfen. Ein Impfzertifikat wird Ihnen unter Umständen auch dann ausgestellt, wenn Sie nicht mit einem in der EU offiziell zugelassenen Impfstoff vakziniert wurden. In vielen Ländern sind in den vergangenen Monaten Impfstoffe eingesetzt worden, die sich von den EU-weit zugelassenen Vakzinen nur durch den Handelsnamen unterscheiden. Auch Impfungen mit diesen Impfstoffen werden in Deutschland anerkannt.

Die Ausstellung eines digitalen Zertifikats ist für Sie kostenlos. Sie erhalten in der Apotheke einen Ausdruck auf Papier mit einem QR-Code, den Sie mithilfe einer App (z.B. CovPass-App oder Corona-Warn-App) in Ihr Smartphone einlesen können. Verfügen Sie über kein derartiges Gerät, nutzen Sie bitte den Papierausdruck, um sich in einer Lehrveranstaltung als geimpft oder genesen auszuweisen. Eine Liste derjenigen Apotheken, die einen entsprechenden Service anbieten, finden Sie auf dieser Webseite: https://www.mein-apothekenmanager.de/

Ich bitte in diesem Zusammenhang um Verständnis dafür, dass die Universität Tübingen aus finanziellen und organisatorischen Gründen kein Angebot von Corona-Schnelltests für Studierende anbieten kann. Die Bundesregierung hat entschieden, das seit dem Frühjahr 2021 bestehende Angebot kostenloser Bürgertests zum 11. Oktober auslaufen zu lassen, unter anderem mit dem Argument, dass inzwischen allen erwachsenen Menschen in Deutschland ein Impfangebot unterbreitet worden ist.

Dennoch bleiben einige kostenlose Testangebote bestehen. So können beispielsweise Studierende, die sich aus medizinischen Gründen aktuell nicht impfen lassen können, weiterhin den kostenlosen Bürgertest in Anspruch nehmen. Das Gleiche gilt bis zum 31.12.2021 für internationale Studierende, die in Ihren Heimatländern mit einem Impfstoff vakziniert wurden, der in der EU nicht zugelassen und nicht anerkannt ist. Kostenlose Bürgertests bieten derzeit in Tübingen zahlreiche Apotheken sowie die Firma KME an.

Studierende, die mindestens einmal geimpft, aber noch nicht vollständig immunisiert sind, können sich bis auf Weiteres kostenlos vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Tübingen testen lassen. Zertifikate auf der Basis eines negativen Schnelltests werden von der Universität in allen Lehrveranstaltungen anerkannt, soweit das Testergebnis nicht älter als 24 Stunden ist. Zertifikate auf der Basis eines negativen PCR-Tests dürfen maximal 48 Stunden alt sein.

Apotheken, die Corona-Schnelltests anbieten, finden Sie auf dieser Webseite: https://www.mein-apothekenmanager.de/

Einen Überblick über alle weiteren Corona-Teststationen in Tübingen finden Sie hier: https://www.tuebingen.de/corona#/34617

Allen Studierenden und Beschäftigten, die sich bislang noch nicht zu einer Corona-Impfung entschließen konnten, empfehle ich dringend, diesen Schritt bald zu gehen. Der Betriebsärztliche Dienst der Universität bereitet derzeit eine Impfwoche ab dem 25. Oktober vor. Angehörige der Universität können auf folgender Online-Plattform selbst ihren Termin buchen: https://termin.samedi.de/b/universitatsklinikum-tubingen-institut-fur-arbeitsmedizin-sozialmedizin-und-versorgungsforschung/1

Mit besten Grüßen und allen guten Wünschen für ein erfolgreiches und gesundes Präsenzsemester

Professor Dr. Bernd Engler
(Rektor)

Back