Uni-Tübingen

Studiengänge

Sinologie / Chinese Studies - Bachelor Hauptfach

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät
Abschluss

Bachelor Hauptfach

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

6 Semester

Anfangssemester

WS

Studienform

grundständig

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Wer sich für ein Sinologiestudium in Tübingen entscheidet, bekommt eine deutschlandweit erstklassige Sprachausbildung im Chinesischen und lernt China am eigenen Leib kennen: am European Centre for Chinese Studies (ECCS) an der berühmten Peking-Universität.

Der Studiengang B.A. Sinologie/Chinese Studies ist darauf angelegt, Mandarin wie auch das klassische Chinesisch in Wort und Schrift bis zum Niveau B2 (3000 Schriftzeichen) zu erlernen, ein solides Grundwissen zur Geschichte Chinas bis in die Gegenwart sowie zur Politik und Gesellschaft in der Region Greater China zu erwerben und die eigenen chinabezogenen Wissensinteressen auf den verschiedensten Themengebieten zu vertiefen.

Das Bachelorstudium besteht aus Lehrmodulen. In den ersten beiden Jahren sind Grundmodule aus dem Bereich der Sprachlehre (Mandarin und vormodernes Chinesisch) zu besuchen, sowie Einführungen zur Sinologie, zur Landeskunde, zu Geschichte und Geistesgeschichte, sowie die politischen Systeme im Raum Greater China. Das vierte Semester wird obligatorisch in idealer Umgebung in Peking absolviert. Im dritten Jahr sind neben weiterführenden Sprachkursen zu Konversation, Übersetzung und Schriftsprache vertiefende thematische Wahlpflichtmodule zu absolvieren, die aus dem reichen Angebot der Abteilung frei gewählt werden können. Das Studium schließt mit einer Bachelorarbeit ab.

Die Tübinger Sinologie bietet neben dem 3-jährigen B.A.-Studiengang Sinologie/Chinese Studies auch einen 3-jährigen B.Ed.-Studiengang Chinesisch und einen 4-jährigen B.A.-Studiengang Sinologie/Chinese Studies mit berufspraktischem Schwerpunkt an. Es besteht die Möglichkeit, bis zum 4. Semester zwischen den Studiengängen zu wechseln. Auch danach bestehen nur geringe Auflagen für einen Wechsel. Konsultieren Sie bitte die Studienberatung des Faches.

Hier erhalten Sie einen Studiengangflyer

Imagefilm

Keine. Es sind jedoch gute Englischkenntnisse vonnöten, da ein großer Teil der Fachliteratur in Englisch verfasst ist. Chinesisch-Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Sind solche vorhanden, kann nach einer Sprachprüfung eine Höhereinstufung erfolgen.

Sinologie als Hauptfach kann mit allen BA-Nebenfächern kombiniert werden. Nicht möglich sind Naturwissenschaften (B.Sc.) oder Medizin. Beachten Sie, dass viele Nebenfächer zulassungsbeschränkt sind. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über Fristen und Bedingungen!

Das vierte Semester wird komplett am European Centre for Chinese Studies at Peking University  verbracht.

Die Tübinger Sinologie verfügt über eine eigene Fachbibliothek.

Wirtschaft, Medien, Kultur, Tourismus, Beratung, Bildung. Ein MA-Studium kann die beruflichen Optionen erweitern. Für eine wissenschaftliche Tätigkeit ist eine Promotion erforderlich.

Wir bieten einen konsekutiven, forschungsorientierten Masterstudiengang Sinologie/Chinese Studies mit vier Semestern Regelstudienzeit an. Außerdem den interfakultären, sozial- und politikwissenschaftlich ausgerichteten Masterstudiengang Politik und Gesellschaft Ostasiens.

Beide M.A.-Studiengänge können auch nach einer mehrjährigen Berufsphase belegt werden.

Promotionen im Fach Sinologie sind nach abgeschlossenem Masterstudium möglich.

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Akteulle Informationen finden Sie auf der Homepage der Fachschaft chinapool.jimdo.com

Für Chinesisch / Sinologie alle Abschlüsse sind im Wintersemester 2016/2017 insgesamt circa 250 Studenten eingeschrieben.

Sinologie studieren, Chinesisch, Sinologiestudium, Sinology, Chinese Studies, Chinawissenschaften, Greater China, China, Mandarin, Chinesische Sprache, Geschichte, Politik, Kultur