Seminar für Zeitgeschichte der Universität Tübingen

Herzlich willkommen auf der Webseite des Seminars für Zeitgeschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen! Hier finden Sie alle Informationen zum Seminar an sich, zu unseren Mitarbeiter*innen und dem Studium der Zeitgeschichte.


Prof. Dr. Jan Eckel hat zum Wintersemester 2021/22 einen Ruf an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg angenommen. Im Wintersemester wird der Lehrstuhl von PD Dr. Malte König vertreten.


Aktuelles und Termine

19.01.2023

Vortragsankündigung

Jan-Martin Zollitsch: Bürokratie und Emotionen: Zwei Perspektiven auf die Gewaltkultur deutscher…

Read more

15.01.2023

Veröffentlichung

Johannes Großmann: Abschlussbericht der Kommission zur Überprüfung der Tübinger Straßennamen

Read more

09.01.2023

Vortragsankündigung

Agnieszka Wierzcholska (Freie Universität Berlin): Dovid Eynhorn „Zwischen Welten"– zur…

Read more

20.12.2022

Vortragsankündigung

Johannes Dafinger (Universität Salzburg): Die konservative und extreme Rechte in Westdeutschland,…

Read more

28.11.2022

Vortragsankündigung

Sebastian Bischoff: „Die Stellung zum Sex wird immer mehr zu einer klaren politischen…

Read more

28.10.2022

Neuerscheinung

Johannes Großmann: Zwischen Fronten. Die deutsch-französische Grenzregion und der Weg in den Zweiten…

Read more

Zu den älteren Meldungen gelangen Sie hier.


Themen des Seminars für Zeitgeschichte

Kontakt

  • Universität Tübingen • Wilhelmstr. 36 (Hegelbau, 3. OG) • 72074 Tübingen (weitere Kontaktdaten)

Fachstudienberatung

Ansprechpartner für Fachstudienberatung des Seminars für Zeitgeschichte (allgemeine Fragen zur Studienorganisation; Fragen zu den Lehrveranstaltungen des Seminars für Zeitgeschichte; BAföG-Gutachten nach § 48): Martin Deuerlein

Für spezielle Fragen (Anerkennung von Leistungen, die an anderen Hochschulen / in anderen Studiengängen erworben wurden; Pflichtberatung bei Studiengangwechsel; rechtsverbindliche Auskünfte zu Ihren Studien- und Prüfungsleistungen) wenden Sie sich bitte an die zentrale Studienberatung des Fachbereichs.