attempto! – die aktuelle Ausgabe 41

attempto! 41: 

50 Jahre Medizinische Genetik in Tübingen
Virtuelle Spaziergänge durch Computerwelten
Wallanders letzter Fall als Kriminaloper

Jahresbericht der Universität Tübingen

Link zur Aktion „Weltoffene Hochschulen – gegen Fremdenfeindlichkeit“

Weltoffene Hochschulen – gegen Fremdenfeindlichkeit
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen

 

Angebote für Flüchtlinge
Universität Tübingen

 

Refugee-Kurs

Link zum Praxisportal

Praxisportal

Die Zentrale Praktikums- und Stellenbörse der Universität Tübingen

Innovativ. Interdisziplinär. International.

Pressemitteilungen

31.05.2016

Leopold Lucas-Preis 2016 geht an Adam Zagajewski

Adam Zagajewski. Foto: privat

Evangelische Fakultät der Universität Tübingen zeichnet polnischen Lyriker und Essayisten aus ‒ Nachwuchswissenschaftlerpreis für katholische Theologin Daniela Blum

[mehr]
31.05.2016

Vorlesungsreihe „Tier – Mensch – Gesellschaft“

Öffentliche Vorträge im Kupferbau beleuchten die Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Tier

[mehr]
30.05.2016

Wenn leistungsstarke Klassen ein Nachteil sind

Studie der Tübinger Bildungsforschung zeigt: Besonders begabte Kinder werden in überdurchschnittlich guten Klassen oft übersehen

[mehr]
18.05.2016

Neue Humboldt-Professur im Bereich der angewandten Mikrobiologie für die Universität Tübingen

Professor Largus Angenent. Foto: Robyn Wishna/Cornell University

Professor Largus Angenent aus den USA erhält Deutschlands höchstdotierten internationalen Forschungspreis

[mehr]
02.05.2016

Europäer mischten sich am Ende der Eiszeit mit Einwanderern aus dem Nahen Osten

Drei rund 31.000 Jahre alte Schädel aus Dolni Věstonice in der Tschechischen Republik. Alle in der Studie untersuchten Menschen, die in den darauf folgenden 5.000 Jahren lebten – sei es im heutigen Belgien, der Tschechischen Republik, Österreich oder Italien – waren eng verwandt. Dies deutet auf eine Ausbreitung der Menschen hin, die mit der archäologischen Kultur des Gravettien verbunden war. Foto und Copyright: Martin Frouz und Jiří Svoboda

Forscher schreiben die genetische Geschichte der Menschen in Europa neu – auch mithilfe von Proben aus den Höhlen der Schwäbischen Alb

[mehr]

Weitere aktuelle Informationen und Pressemitteilungen auf der Seite Aktuelles

 

Zentrale Informationen und Hinweise auf den Seiten Service und Uni A-Z