Willkommen auf der Homepage des Lehrstuhls von Prof. Dr. Christof Landmesser

Neues Testament III mit Schwerpunkt Paulus und die Paulusschule, Theologie und Hermeneutik des Neuen Testaments

Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte

Es sind mehrere Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte (20h/Monat) ab 1. Dezember 2021 oder später zu besetzen. Die Tätigkeit umfasst u.a. Literaturrecherchen, Literaturbeschaffung, Korrekturlesen von wissenschaftlichen Texten (deutsch und Englisch), Unterstützung in diversen Lehrveranstaltungen. Neben den Stellen am Lehrstuhl werden auch Positionen für studentische Hilfskräfte im Rahmen der Forschungsgruppe De-/Sakralisierung von Texten (FOR 2828) im Teilprojekt 6 Sakralisierung und Desakralisierung in und von Texten des Neuen Testamens eingerichtet. Von den wissenschaftlichen Hilfskräften wird die Teilnahme an den Sozietäten des Lehrstuhl erwartet. Eine Mitarbeit am Lehrstuhl oder in der FOR von mindestens 2 Semestern wäre sinnvoll. Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist ein besonderes Interesse am Fach Neues Testament (Exegese und Hermeneutik). Bitte richten Sie Ihre kurze Bewerbung (CV, bisherige Studienleistungen, kurzes Motivationsschreiben) an christof.landmesserspam prevention@uni-tuebingen.de und an sekretariat.landmesserspam prevention@ev-theologie.uni-tuebingen.de. Auf Ihre Bewerbung freue ich mich.

Christof Landmesser

DFG-Forschungsgruppe (FOR 2828) De-/Sakralisierung von Texten mit dem Teilprojekt Sakralisierung und Desakralisierung in und von Texten des Neuen Testaments
In dem interdisziplinären Forschungsprojekt wird der Prozess der Sakralisierung und Desakralisierung von Texten untersucht. Der Lehrstuhl Prof. Landmesser ist für den Teilbereich der Texte des Neuen Testaments zuständig. Dafür stehen zwei Doktorandenstellen (65%) für einen Zeitraum von drei Jahren zur Verfügung. Bewerbungen sind willkommen! Nähere Informationen können gerne am Lehrstuhl erfragt werden.

Ausschreibungstext Deutsch

Ausschreibungstext Englisch