Martin Hengel Fellow

Maren Niehoff ist erste Inhaberin des Martin Hengel Fellowships der Philipp-Melanchthon-Stiftung an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Damit werden ihre umfangreichen Forschungen zu Philon von Alexandrien und jüdischer Bibelauslegung gewürdigt. Maren Niehoffs jüngste Monographie „Philo of Alexandria. An Intellectual Biography“ (Yale University Press, 2018) ordnet Philon in den kulturellen und intellektuellen Kontext besonders Roms ein und ist jetzt auch auf Deutsch erschienen (Mohr Siebeck, 2019). In ihren Beiträgen zu Alexandria setzt sie jüdische Bibelauslegung zu Auslegungstraditionen klassischer griechischer Texte in Beziehung („Jewish Exegesis and Homeric Scholarship in Alexandria“, Cambridge University Press 2011). Sie forscht außerdem zur Auslegung der Torah durch jüdische Intellektuelle und zu dem Verhältnis zwischen Juden, Christen und „Heiden“ im spätantiken Palästina (besonders Cäsarea im 3.-4. Jahrhundert).