Japanologie

Willkommmen an der Tübinger Japanologie

Die Abteilung für Japanologie am Asien-Orient-Institut der Universität Tübingen zählt zu den größten Einrichtungen für Japanstudien im deutschsprachigen Raum. Die drei paritätisch besetzten hauptamtlichen Professuren vertreten die Gebiete der japanischen Kultur-, Sprach- und Religionswissenschaft sowie den Forschungsbereich Modernes Japan.

Das 1993 gegründete Tübinger Zentrum für Japanstudien an der Dōshisha-Universität in Kyoto ist die einzige Außenstelle einer deutschsprachigen Japanologie in Japan. Der verpflichtende einjährige Auslandsaufenthalt während des Bachelorstudiums sichert eine fundierte Sprachausbildung aller Absolventinnen und Absolventen der Tübinger Japanologie.

Mehr als fünfzehn Dozentinnen und Dozenten gewährleisten eine intensive, individuelle Betreuung aller Studierenden vom ersten Semester bis zum Bachelor- oder Masterabschluss.

Aktuelles und Termine

EDV-HiWi gesucht

Stellenangebot

Studentische EDV-Hilfskraft (m/w/d, 40h/Monat)

Philosophische Fakultät, Asien Orient Institut, Japanologie

Bewerbungsfrist : 31.05.2022

Die Abteilung für Japanologie sucht eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d, 40h/Monat)

mit IT-Kenntnissen.

Beschäftigungsbeginn: 01.06.2022

Aufgabengebiete:

Endanwender Support

  • Hilfe bei Soft- und Hardwareproblemen (mac OS und iPad OS)
  • Schwerpunkt: Betreuung von Apple-Systemen

Auswahl und Einrichtung neuer Hardware und Systeme

  • Beratung und Information bei der Anschaffung neuer Hard- und Software
  • Einrichten des jeweiligen Systems mit Funktionsprüfung

Wartung der bestehenden Systeme

  • Wartung der EDV in den Unterrichtsräumen
  • Regelmäßige Passwortaktualisierungen
  • Dokumentation der bestehenden Systeme

Kenntnisse der japanischen Sprache sind von Vorteil aber keine Voraussetzung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Qualifikation) richten Sie bitte bis 31.05.2022 an: japanologie@uni-tuebingen.de 

Bei Rückfragen können Sie uns telefonisch erreichen unter:  +49 7071 29-76985

https://uni-tuebingen.de/de/36159 

Sekretariat über Pfingsten geschlossen

Das Sekretariat ist am 18. Mai und in der Pfingstpause vom 06.06. bis 10.06.2022 geschlossen. In dringenden Fällen schreiben Sie bitte eine E-Mail an:

japanologie@uni-tuebingen.de

Informationen zum Sommersemester

Die Lehrveranstaltungen für das Sommersemester entnehmen Sie bitte dem ALMA-Portal der Universität Tübingen.

Außer den Sprachkursen beginnen die Lehrveranstaltungen in der zweiten Semesterwoche (ab 25. April 2022).

Die Allgemeine Vorbesprechung findet statt am Mittwoch, 20.April 2022 um 12:15 Uhr. Die Veranstaltung findet online über Moodle (BBB) statt.

Allgemeines zum Studienbeginn

Neu in Tübingen? - Studienanfang leicht gemacht!
Semestertermine und Bewerbungsfristen

Bibliotheksnutzung

Bitte besuchen Sie vor Studienbeginn eine Führung durch die Universitätsbibliothek

Anmeldung zur UB Führung über ILIAS

Bitte beachten Sie, dass es neben der UB (Universitätsbibliothek) eine Fachbibliothek Japanologie gibt.
Die Buchrecherche erfolgt hier über einen eigenen OPAC.

Veranstaltungen

Workshop: "Digital Transformation in East Asia. Impacts on Economy and Society II: From Discourse to Praxis” am 18. und 19. März 2022

Informationen zum Programm und Registrierung finden Sie hier.

Vortragsreihe zu Sprache und Identität in Japan, mitorganisiert von Frau Prof. Dr. Eschbach-Szabo bei Tokyo College

Language and Identity in Japan: Past, Present and Future, 2022. Webinar

Doshisha Week 2021

Die zweitägige Doshisha Week fand dieses Jahr online statt.

Das Thema des ersten Tages (25.11.2021) war Manga (Vortrag und Workshop).

Flyer Doshisha Week Manga

Programm Doshisha Week Manga

Das Thema des zweiten Tag (26.11.2021) war Sustainable Development/SDGs.

Programm/Flyer Doshisha Week Sustainable Development/SDGs

Einen Bericht über die Doshisha Week auf Japanisch finden Sie hier.

 

Workshop East Asia in the Digital Age

Programm und Abstracts vom Workshop, 24. und 25. September 2021.