Juristische Fakultät

Dr. iur. Frank Maurer

Vorsitzender Richter am Landgericht

Kontakt

frank.maurerspam prevention@uni-tuebingen.de
Sprechstunde: nach der Vorlesung und nach Vereinbarung


Zur Person

Seit 2015
Lehrbeauftragter an der Juristischen Fakultät

für Aussagepsychologie sowie für Kommunikation im Straf- und Zivilprozess

Seit 2013
Vorsitzender Richter am Landgericht

derzeit Vorsitzender Richter einer Großen Wirtschaftssstrafkammer am Landgericht Stuttgart

2010-2013
Richter am Landgericht Stuttgart

Schwurgericht

2010
Abordnung ans Oberlandesgericht Stuttgart

2008-2009
Beurlaubung

Tätigkeit in einem deutschen Großunternehmen (Unternehmensdatenschutz) im Zusammenarbeit mit Vors. Richter am BGH a.D. Dr. Gerhard Schäfer

2007-2013
Richter am Landgericht Stuttgart

Wirtschaftsstrafkammer, Jugendkammer

2001-2006
Staatsanwalt

Schwerpunktabteilung Wirtschaftsstrafrecht

2000
Eintritt in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg

Richter

1999
Zweite juristische Staatsprüfung

1999
Promotion zum Dr. iur.

1996
Erste juristische Staatsprüfung


Veröffentlichungen

Herausgeberschaft

  • Co-Herausgeber von „Der Strafprozess – Strategie und Taktik im Ermittlungsverfahren“, bearbeitete Kapitel „Polizeiliche Vernehmungen“, „Richterliche und staatsanwaltschaftliche Vernehmungen“ und „Der Rechtsanwalt als Strafverteidiger und seine Gestaltungsmöglichkeiten“
  • „Technik und Taktik der Befragung“, Co-Herausgeber, Lehrbuchklassiker zur Technik und Taktik der Vernehmung, begründet von Axel Wendler/Helmut Hoffmann (voraussichtlich 2021)

Autorenschaft

  • „Der Strafprozess – Strategie und Taktik in der Hauptverhandlung“, bearbeitete Kapitel „Das Fragerecht“ und „Protokollierungsanträge“
  • Co-Autor von „Voraussetzungen und Grenzen anwaltlicher Zeugenvorbereitung“ in NJW 2018, 257 ff.
  • Co-Autor von „Vernehmungstechnik und Vernehmungstaktik – Wer fragt, erhält Antworten; wer richtig fragt, die richtigen!“ für „Der Wirtschaftsführer für junge Juristen", 2017
  • „Zur Strafbarkeit der Rückzahlung von Gesellschafterdarlehen in und außerhalb der insolvenzrechtlichen Krise", Co-Autor, in: wistra 2011, 327-334
  • „Strafrechtliche Aspekte der GmbH & Co. KG in der Krise“, Co-Autor, in: GmbHR 2008, 351ff. und 412ff.
  • „Anmerkung zu BGH, Urteil vom 06.05.2008 (5 StR 34/08)“, in: JR 2008, 384-391
  • „Untreue bei der juristischen Person unter besonderer Berücksichtigung des Eigenkapital(ersatz)rechts“, in: GmbHR 2004, 1549-1556
  • „Strafbewehrte Handlungspflichten des GmbH-Geschäftsführers in der Krise“, in: wistra 2003, 174-176
  • „Der „innere Zusammenhang“ im Bankrottstrafrecht“, in: wistra 2003, 253-254
  • „Zur strafbefreienden Wirkung des Insolvenzantrags zugunsten des GmbH-Geschäftsführers“, Co-Autor, in: GmbHR 2003, 1461-1466

Forschungs- und Arbeitsgebiete

Bundesweite Vorträge und Trainings für

  • Führungskräfte von Unternehmen (auch Dax)
  • Rechtsabteilungen
  • unternehmensinterne Ermittlungen (internal investigations, Interviews, internal audits, Regel-audits, Sonder-audits)
  • Compliance Ermittlungen (compliance audits)
  • Unternehmensberatungen
  • Versicherungen
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsfortbildung, Fachanwaltsfortbildung, FAO)
  • Rechtsanwaltskanzleien (in-house)
  • Justiz (Staatsanwaltschaft und Gericht, auch Deutsche Richterakademie)
  • Polizei (Polizeihochschule Baden-Württemberg)

Vortragsthemen sind u.a.

  • Technik der Vernehmung/Taktik der Vernehmung
  • Befragungstechnik/Befragungstaktik
  • Verhandlungstechnik und Gesprächsführungstaktik vor Gericht, im Straf- und Zivilprozess
  • Technik und Taktik des Interviews/Audits
  • Methodik der Wahrheitsfindung
  • Aussagepsychologie/Vernehmungspsychologie
  • Wahrheit, Lüge, Irrtum
  • Wahrnehmung und Erinnerung
  • Wahrnehmungsfehler, Erinnerungsfehler, Reproduktionsfehler
  • Glaubhaftigkeitsanalyse (Inhaltsanalyse, Strukturanalyse, Konstanzanalyse)
  • Vernehmungsrecht
  • Gerichtliche Befragung
  • Zeugen in der Hauptverhandlung/Zeugenvernehmung
  • Zeugen vor Gericht
  • Protokollierung von Vernehmungen
  • Fragerecht
  • Revisionsrechtliche Aspekte der Zeugenvernehmung
  • Vorbereitung von Zeugen und Mandanten auf Vernehmungen
  • Forensische Rhetorik, „wie Richter ticken“
  • Gesprächsführung mit schwierigen Mandanten