Prof. Dr. Johanna Rahner - Lehrstuhlinhaberin

Büro
Theologicum
Liebermeisterstraße 12, EG, Zimmer 36
 07071 / 29-72871 (Sekretariat)
johanna.rahnerspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten
Telefonisch nach Anmeldung. Bitte teilen Sie in einer E-Mail kurz Ihr Anliegen und die Nummer, unter der Sie erreichbar sind, mit. Frau Rahner wird sich dann bei Ihnen melden.

Forschungsschwerpunkte

  • Relevanz Biblischer Hermeneutik für die Systematische Theologie (insbesondere der Christologie)
  • Ökumenische Theologie und ihre ekklesiologischen Problemfelder
  • Verhältnis von Religion, Kultur, Bildungsprozessen, Politik und Gesellschaft
  • Wechselwirkung von Gegenwartskultur, Gottesdienst und Theologie der Sakramente
  • Theoretische Grundlegung und praktische Bedeutung des Dialogs der Weltreligionen im Horizont einer globalisierten Welt
  • Verhältnis von Vernunft und Glaube, Theologie und Philosophie, Theologie und Naturwissenschaften
  • Patchwork-Religiosität und subjektiver Glaubens­pluralismus
  • Religiosität von Kindern und Jugendlichen unter beson­derer Berücksichtigung der Jugend- und Kultliteratur und Popmusik

Kurzvita

Seit 2014
Professorin für Dogmatik, Dogmengeschichte und Ökumenische Theologie

an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen

Seit 2014
Direktorin des Instituts für Ökumenische und Interreligiöser Forschung

an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen

2010-2014
Professorin für Systematische Theologie

am Institut für Katholische Theologie der Universität Kassel

2006-2010
Vertretungsprofessur für Dogmatik

an der Katholisch-Theologischen Fakultät / für Fundamentaltheologie und Dogmatik am Institut für Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2004-2006
Lehrstuhlvertretungen

in Freiburg, Münster und Karlsruhe

WiSe 2000/2001 - SoSe 2005
Lehrbeauftrage für Biblische und Systematische Theologie

an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln

1997-2003
Hochschulassistentin

am Institut für Systematische Theologie, Arbeitsbereich Fundamentaltheologie der Universität Freiburg

1990-1999
Dozentin an der Fachakademie

zur Ausbildung von Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten, Freiburg i. Br. für die Fächer Dogmatik, Fundamentaltheologie und Kirchenrecht

1989-1994
Wissenschaftliche Assistentin

am Institut für Systematische Theologie, Arbeitsbereich Fundamentaltheologie

Forschungsprojekte

  1. Moralische Urteilsfindung im säkularen Diskurs als Herausforderung für die christlichen Konfessionen
  2. Intergenerationelle LehrerInnen-Ausbildung
  3. Theorie und Praxis des interreligiösen Lernens – in Europa und in den Kirchen des Südens
  4. Kirche und Bildungsregime in Lateinamerika
  5. Reformationsgedenken und Ökumene
  6. Grundfragen theologischer Anthropologie in Auseinandersetzung mit aktuellen naturwissenschaftlichen Modellen und im Dialog der Religionen
  7. ‚Schwermetall’ und Jesus-People - Was haben Hardrock und Heavy Metal mit Theologie zu tun?

Mitgliedschaften

  • Wissenschaftlicher Beirat des Kuratoriums zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017
  • Ökumenischer Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen
  • Editorial-Board der Ökumenischen Rundschau
  • Burgrat der Burg Rothenfels
  • Wissenschaftlicher Beirat der Europäischen Melanchthonakademie, Bretten
  • Societas oecumenica
  • AG der deutschsprachigen katholischen Dogmatiker und Fundamentaltheologen
  • Europäische Gesellschaft für Katholische Theologie. Deutsche Sektion e.V.
  • AGENDA – Forum katholischer Theologinnen e.V.

Publikationen

Monographien

  • Was ist der Mensch? Grundfragen theologischer Anthropologie; erscheint Freiburg (Herder) 2017.
  • Wirken Gottes in Wort und Zeichen. Eine Sakramentenlehre; Gegenwärtig Glauben Denken Bd. IX, erscheint Paderborn (Schöningh) 2016.
  • Einführung in die christliche Eschatologie, Freiburg (Herder) 2010; 2. durchgesehene und ergänzte Auflage, Freiburg 2016.
  • Einführung in die Katholische Dogmatik, Darmstadt (WBG) 2008; 2. durchgesehene und ergänzte Auflage, Darmstadt 2014.
  • 'Creatura Evangelii' – Zum Verhältnis von Rechtfertigung und Kirche, Freiburg (Herder) 2005.
  • 'Er aber sprach vom Tempel seines Leibes' (Joh 2,21). Jesus von Nazaret als Ort der Offenbarung Gottes im vierten Evangelium, BBB 117, Bodenheim (Philo) 1998.

Herausgeberschaft

  • (zusammen mit M. Juen, G. Prüller-Jagenteufel, Z. Sejdini), Anders gemeinsam – gemeinsam anders? In Ambivalenzen lebendig kommunizieren, Kommunikative Theologie Bd. 18, Mainz 2015
  • (zusammen mit B. J. Hilberath und H. Küng), Damit alle eins seien, Programmatik und Zukunft der Ökumene, Mainz 2015
  • (zusammen mit A. Srübind), Begegnungen – Entgegnungen Beiträge zur modernen Gottesfrage, kontextuellen Theologie und Ökumene, Festgabe für Ulrike Link-Wieczorek, Leipzig 2015
  • (zusammen mit E Müller-Zähringer und S. Grillmeyer), Peterchens Mondfahrt. Peter Sloterdijk und die Theologie, erscheint Würzburg (Echter) 2013.
  • (zusammen mit M. Schambeck), Zwischen Integration und Ausgrenzung – Migration, religiöse Identität(en) und Bildung theologisch reflektiert, Berlin 2011.
  • (zusammen mit E Müller-Zähringer und S. Grillmeyer), Eins im Eifer. Monotheismus, Monismus und Gewalt, Würzburg 2010.
  • (zusammen mit J. Först und F. Lappen), Abbruch oder Aufbruch? Von der Eigendynamik des kirchlichen Strukturwandels, (Bamberger Theologisches Forum, 12), Berlin 2010.

Kleinere Beiträge

  • Wohin führt uns die Theologie, in: Katholisches Sonntagsblatt Nr. 24 (2011) 10-12.
  • Vom entscheidend Katholischen. Versuch einer Zustandsbeschreibung zwischen Memorandum, Petition und einer Dialoginitiative, die noch um ihre Themen ringt, in: Salzkörner. Materialien zur Diskussion in Kirche und Gesellschaft, 17/2 (2011) 2f.
  • (zusammen mit J. Manemann/E. Müller-Zähringer) Bischöfe aufgewacht. in: Die ‚Zeit’ Nr. 12 17. März 2011, 64.
  • Bücher für Junge - Durchblick fürs Leben? Artikelserie zu Kinder- und Jugendliteratur im Katholischen Sonntagsblatt (2009) Heft 25 - Heft 30.
  • Schöpfung oder Zufall? In: Magnificat. Das Stundenbuch Mai 2008, Kevelaer 2008, 355-358.
  • Beredtes Schweigen – Wenn Gottesgewissheit zerbricht, in: Glauben leben 82 (2006) 242-244.
  • Wer ist das – Jesus Christus? In: Glauben leben 81 (2005) 14f.
  • Tod – wo ist dein Stachel? Hölle – wo ist dein Sieg? In: Glauben leben 80 (2004) 306-308.
  • Ist Glauben vernünftig? In: Wegbereiter. Magazin für Berufe der Kirche 4/2004 16f.
  • "Die Erkenntnis bläht auf; die Liebe aber baut auf" (1 Kor 8,1b), in: Glauben leben 80 (2004) 130-133.
  • 'Siehst Du scheel drein, weil ich so gütig bin? (Mt 20,15b), in: Glauben leben 80 (2004) 66-69.
  • Zwei Seiten einer Wirklichkeit. Harry Potter zieht Erwachsene und Kinder in seinen Bann, Konradsblatt Nr. 24 vom 15.5.2003, 20f.
  • 'Ecce homo', in: Glauben leben 79 (2003) 98-100.

Aufsätze

  • Wi(e)der die ‚Häresien der Vergesslichkeit’, in: Christophorus 60 (2015), 99-110
  • Die Katholische Kirche in den Ambivalenzen der späten Moderne. Oder: Was ist heute eigentlich noch ‚katholisch’ angesichts einer ambivalenten Moderne? In: dies., M. Juen, G. Prüller-Jagenteufel, Z. Sejdini (Hg.), Anders gemeinsam – gemeinsam anders? In Ambivalenzen lebendig kommunizieren, Kommunikative Theologie Bd. 18, Mainz 2015, 69-84
  • (mit M. Kraml), Entdeckungen – Perspektiven, in: In: dies., M. Juen, G. Prüller-Jagenteufel, Z. Sejdini (Hg.), Anders gemeinsam – gemeinsam anders? In Ambivalenzen lebendig kommunizieren, Kommunikative Theologie Bd. 18, Mainz 2015, 263-268
  • Polizeiseelsorge als Ernstfall, in H. Blanke u.a. (Hg.), 50 Jahre Seelsorgevereinbarung in Bundesgrenzschutz und Bundespolizei. Religiöses Bekenntnis im neutralen Staat, Göttingen 2015, 137-150
  • Glaubenskrise? – Gotteskrise? – Kirchenkrise? Versuch einer aktuellen Standortbestimmung, in: dies./A. Strübing (Hg.) Begegnungen – Entgegnungen Beiträge zur modernen Gottesfrage, kontextuellen Theologie und Ökumene, Festgabe für Ulrike Link-Wieczorek, Leipzig 2015, 93-109
  • ‚Lumen gentium’ – Kirchenbilder und Kirchenvisionen. Herausforderungen für die Kirche heute, Vortrag zum II. Vatikanischen Konzil, in: ZdK (Hg.), Mit Christus Brücken bauen. Dokumentation 99. Deutscher Katholikentag Regensburg 2014, Bonn 2015, 239-256
  • Der Garten Eden ist kein Zoo! Warum eine genmanipulierende Anthropotechnik als Königswissenschaft det späten Moderne nicht taugt und eine aufgeklärte Theologie Not tut, in: E. Müller-Zähringer/S. Grillmeier (Hg.), Peterchens Mondfahrt. Peter Sloterdijk, die Religion und die Theologie, Würzburg 2015, 113-136
  • Katholische Identität nach der Reformation. Das Konzil von Trient und seine erinnerungsgeschichtlichen Rekonstruktionen, in: G. Frank/A. Käuflein (Hg.), Von der Reformation zur Reform: Neue Zugänge zum Konzil von Trient, Freiburg 2015, 220-243
  • Das Wort Gottes und die ‚Freude am Evangelium’. Visionen des Zweiten Vatikanischen Konzils und die (noch zu leistende) Umsetzung in der Kirche heute, in: BiKi 70 (2015) 107-113
  • Angefragte Kirche. Zur prekären Ortsbestimmung einer Kirche ‚an der Peripherie’. In: Erzdiözese München-Freising (Hg.), Spurenleger Reisetagebuch. Gemeinsam unterwegs auf den Spuren des Aufbruchs, München 2015, 117-132
  • Kirche und Schuld. Skizze einer dogmatischen Verhältnisbestimmung aus katholischer Sicht, in: J. Enxing (Hg.) Schuld. Theologische Erkundungen eines Phänomens, Mainz 2015, 98-121
  • Christsein heute: Fragende und Gefragte zugleich! Der Paradigmenwechsel des 2. Vatikanischen Konzils als bleibende Herausforderung, in: Hirschberg 67 (2014) Heft 2, 110-125
  • Lehramt und Glaubenssinn. Anmerkungen zu einem zunehmend schwieriger werdenden dogmatischen Lehrstück, in: M. Knapp/T. Söding (Hg.), Glaube und Gemeinschaft, Freiburg 2014, 165-181
  • Theologisch-anthropologische Positionen zur Bestimmung des Leib-Seele-Verhältnisses, in: K. Hilpert/J. Sautermeister (Hg.), Organspende. Herausforderung für den Lebensschutz, Freiburg 2014, 206-222
  • Eschatologie, Ethik und die Frage nach dem Sinn von Geschichte, in: T. Kläden (Hg.), Worauf es letztlich ankommt. Interdisziplinäre Zugänge zur Eschatologie, Freiburg 2014, 250-276
  • Reform oder Reformation? Die Konzilien von Trient, I. und II. Vatikanum, 11 Thesen, In: P. Bosse-Huber/S. Fornerod u.a. (Hg.) 500 Jahre Reformation: Bedeutung und Herausforderungen Zürich 2014, 312-318
  • Du sollst dir (k)ein Bild machen, in: Hirschberg 67 (2014), 441-454
  • Über Kirche reden: ein Gespräch mit Johanna Rahner / Text: Rita Burrichter. - In: Katechetische Blätter 139 (2014) 316-319
  • Editorial Ökumenische Rundschau Heft 4/2014 zum Thema ‚Du sollst Dir (k)ein Bild machen’, in: ÖR 63 (2014) 459-461
  • Die Apostolizität der Kirche. Anregungen, Impulse und Herausforderungen des Studiendokuments der Lutherisch-Römisch-katholischen Kommission für die Einheit – einige katholische Thesen, in: Cath 68 (2014) 176-193
  • Die Geschlechterfrage als Konfliktparadigma? (Un-)zeitgemäße Bemerkungen zur Rolle der Frau in Theologie und Kirche, in: M Striet (Hg.) Nicht außerhalb der Welt. Theologie und Soziologie, Freiburg 2014, 181-206
  • Editorial Ökumenische Rundschau Heft 1/2014 zum Thema ‚Was ist in unseren Schulen los. Religionsunterricht und Ökumene’, in: ÖR 63 (2014) 3-6
  • Kirche als ‚Zeichen und Werkzeug Gottes’ in der Welt, in: Hansjörg Schmid (Hg.), Kirche und Umma. Glaubensgemeinschaft in Christentum und Islam, Regensburg 2014, 78-95.
  • ‚Lasst euch nicht vertrösten!’ (Bertolt Brecht). Das ‚Reich Gottes’ als eschatologische Metapher im theologischen Disput, in: C. Böttigheimer u.a. (Hg.) Waa dürfen wir hoffen. Eschatologie in ökumenischer Verantwortung, Leipzig 2014, 95-112.
  • Auch die heißen Eisen angefasst. Das Zentrum ‚Ökumene’, in: Zentralkommittee der Deutschen Katholiken (Hg.), Einen neuen Aufbruch wagen. Dakumentation zum 98. Deutschen Katholikentag Mannheim 2012, Bonn 2013, 412-417.
  • Gefährliches Wissen der Kirche(n), in: G. M. Hoff (Hg.), Gefährliches Wissen. Dokumentationsband zur den Salzburger Hochschulwochen 2013, Innsbruck – Wien 2013, 59-98.
  • Gut angezogen? Nachfolge in Tradition und Wandel, in: B. Fresacher u.a. (Hg.), ‚…und führe zusammen, was getrennt ist’. Ökumene in Kirche und Gesellschaft, Internationales Ökumenisches Forum Trier 2012, Leipzig 2013, 342-356.
  • ‚Muss die Kirche sich nicht ändern?’ Zur Frage von Kirchenreform und Reformstau, in: Jan-Heiner Tück (Hg.), Der Theologenpapst. Eine kritische Würdigung Benedikts XVI., Freiburg 2013, 292-312.
  • Semper ipse sed nunquam idem!“ Relecture des Zweiten Vatikanischen Konzils im heutigen kirchlichen Kontext, erscheint in: MThZ Heft 4 2013.
  • Luther 1983 und die Folgen. Eine römisch-katholische Perspektive, erscheint in: ZKZ 2/2013.
  • ‚Ökumene des Lebens’ und die gemeinsame Feier der Liturgie, in: P. Porada (Hg.): Ekumendizm duchowy – duchowosc, Ecumenizm i integracja 28, Opole 2012, 107-119; poln. Übersetzung: ‚Ekumenia zycia’. A wspolne sprawowanie Liturgii, ebd. 121-133.
  • Einheit und Vielfalt als Folge der Reformation und als ekklesiologisches Problem, in: G. Frank u.a. (Hg.): Wem gehört die Reformation? Nationale und konfessionelle Dispositionen der Reformationsdeutung, Freiburg 2013, 182-203.
  • Ekklesiologie und Ethik. Ökumenische Hermeneutik vor neuen Herausforderungen, in: C. Büchner u.a. (Hg.), Kommunikation ist möglich. Theologische, ökumenische und interreligiöse Lernprozesse, FS B.J. Hilberath, Mainz 2013, 197-212.
  • Die Geschlechterfrage als Konfliktparadigma? (Un-)zeitgemäße Bemerkungen zur Rolle der Frau in Theologie und Kirche, erscheint in: Magnus Striet (Hg.), Katholizismus und Moderne, Freiburg 2013.
  • Ecclesia simul iusta et peccatrix? Die Versöhnungsbitten und -gesten im Jahr 2000 in ihrem Verhältnis zur Vorstellung von Heiligkeit und Sakramentalität der Kirche, erscheint in: ZKZ 1/2013.
  • (zusammen mit Dagmar Heller) Moralisch-ethische Urteilsfindung – eine neue Herausforderung für den ökumenischen Dialog, in: ÖR 62 (2013) 237-250.
  • Reformation als ‚Wunde’ am Leib Christi, in: M. Heimbucher (Hg.) Reformation erinnern. Eine theologische Vertiefung im Horizont der Ökumene, Eveangelische Impulse Nr. 4, Neukirchen-Vluyn 2013, 67-87.
  • Die Katholische Kirche, der interreligiöse Dialog und die Wahrheitsfrage, in: IRP Impulse Heft 2/2012 ‚Interreligiöses Lernen’, Freiburg 2012, 6-11.
  • (zusammen mit H. Großhans), Heil für alle. Die Vorstellung von der Apokatastasis panton, in: Heil für alle. Ökumenische Reflexionen, (Dialog der Kirchen 15), hrsg. v. V. Leppin/D. Sattler, Freiburg 2012, 243-294.
  • „…eine vermaledeite Abgötterei“? Konsens und Klarheit im ökumenischen Abendmahlsgespräch, in: Heimbucher, M. (Hg.), Zugänge zum Heidelberger Katechismus. Geschichte – Themen – Unterricht, Neukirchen-Vluyn 2012, 135-142.
  • Eschatologische Bilder heute, in: Lebendige Seelsorge 5/2012, 304-309.
  • Stachel der Endlichkeit, Replik zu H.-J. Höhn, in: Lebendige Seelsorge 5/2012, 313f.
  • Viel beabsichtig, wenig bewirkt. Die Kirche und die sogenannten Laien, in: HerKorr Spezial Konzil im Konflikt. 50 Jahre Zweites Vatikanum, 52-56.
  • Das Erbe des Konzils. Warum 50 Jahre nach Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils erneut darum gestritten werden muss, in Nachrichten der Evangelische Landeskirche Bayerns Nr. 10 Oktober 2012, 313-316.
  • Kirche – nicht ‚neu’, aber ‚anders’. Die Kirchenkonstitution ‚Lumen gentium’: in Pax Christi Korrespondenz 02/12, 17-34.
  • ‚…und das Leben der kommenden Welt. Dogmatische Essentials zur Eschatologie, in: Religionsunterricht heute 2/2012, 10-14.
  • Allversöhnung – ein theologischer Grenzgedanke, in: Freundesbrief der Nagelkreuzgemeinschaft in Deutschland e.V., 1/2012, 4-6.
  • Im Dialog Kirche sein. Katholikentag 2012: Wie die Ökumene das Programm prägt, in: Der Kirchentag Heft 1/2012, 16f.
  • Vom Mahlhalten als Ausdruck des Wesens des Christentums, erscheint in: Heliandkorrespondenz 1/2012, 10-15.
  • Zwischen U-Topie und Transit – Kirche und Welt heute, in: Einführung in die Theologie der Pastoral.
Ein Lehrbuch für Studierende, Lehrer und kirchliche Mitarbeiterinnen, hrsg. V. J. Först/H.-G. Schöttler, Münster 2012, 81-102.
  • Calvins Sakramententheologie zwischen Humanismus und politischer Theologie; in: Birmelé, A./Thönissen W. (Hg.), Johannes Calvin ökumenisch gelesen, Paderborn 2012, 55-70.
  • Was wir hoffen... und was zu befürchten ist, in: A. Budde / O. Schuegraf (Hrsg.), Ökumene retten! Symposion des „Forum Studienjahr Jerusalem e. V.“ und der „Vereinigung der Freund von Burg Rothenfels e. V.“ vom 12. bis 14. November 2010 auf Burg Rothenfels am Main = Jerusalemer Theologisches Forum 21, Münster 2012, 167-182 (Teilauszug veröffentlicht unter dem Titel: Quo vadis Catholica? Warum die ökumenische Uhr für Rom abzulaufen scheint.... in: Konturen, Rothenfelser Burgbrief 01/11, 11-13).
  • Ökumenische Gemeindepartnerschaften, in: A. Budde / O. Schuegraf (Hg.), Ökumene retten! Symposion des „Forum Studienjahr Jerusalem e. V.“ und der „Vereinigung der Freund von Burg Rothenfels e. V.“ vom 12. bis 14. November 2010 auf Burg Rothenfels am Main = Jerusalemer Theologisches Forum 21, Münster 2012, 120-126.
  • Gott im Gehirn? Neurotheologie zwischen der ‚Vermessung des Glaubens’ und der Vermessenheit naturalistischer Erklärungsversuche von Glaube, Religion und Gott, in: Fundamentaltheologie und die ‚Zeichen der Zeit’, hrsg. v. C. Böttigheimer/F. Bruckmann, QD 248, Freiburg 2012, 387-303.
  • Menschenbild im Dialog. Grundfragen und neue Herausforderungen der Anthropologie; in: International Journal of Orthodox Theology, 4/2011.
  • Christologie heute. Zwischen drohendem Abbruch und notwendigen Revisionen; in: P. Metzger (Hg.), Die Konfession Jesu. 55. europäische Tagung für Konfessionskunde, Bensheimer Hefter 112, Bensheim 2012, 42-67.
  • Editorial Ökumenische Rundschau Heft 1/2012 zum Thema ‚Wem gehört 2017? Reformationsgedenken ökumenisch’, in: ÖR 61 (2012) 3-5.
  • Das II. Vatikanische Konzil und die Theologie, in: diakonia 43 (2012), 13-15.
  • Die Zeit drängt. Muss über Frauen im kirchlichen Amt immer noch gestritten werden? HerKorr 66 (2012) Heft 2, 65-69.
  • Zwischen Diplomatie und Gerechtigkeit. Stellungnahme zum Papier ‚Für ein partnerschaftliches Zusammenwirken von Frauen und Männern in der Kirche’ des ZdK, 17.11.2011. www.zdk.de/veroeffentlichungen/reden-und-beitraege/detail/Zwischen-Diplomatie-und-Gerechtigkeit-Prof-Dr-Johanna-Rahner--276H/.
  • Gotteswort im Menschenwort. Zum kritischen Potenzial Biblischer Hermeneutik, in: IRP Impulse 2/2011, 4-9.
  • ‚Dreh’n Sie sich um, Frau Lot!’ Vom theologischen Wert des Sich-Erinnerns, in ÖR 60 (2011) 523-536.
  • Präsenz Gottes in Jesus Christus und im Heiligen Geist, in: rhs 54 (2011) 98-104.
  • Vorwort zu: Zwischen Integration und Ausgrenzung – Migration, religiöse Identität(en) und Bildung theologisch reflektiert, hrsg. v. dies/M. Schambeck, Berlin 2011, 3-6.
  • ‚Ein gemeinsames Wort zwischen uns und euch...’? Eine kritische Rückfrage zum aktuellen Zustand des christlich-islamischen Dialogs und der Suche nach einer angemessenen hermeneutischen Basis, in: Zwischen Integration und Ausgrenzung – Migration, religiöse Identität(en) und Bildung theologisch reflektiert, hrsg. v. dies/M. Schambeck, Berlin 2011, 157-176.
  • Von der Dialogökumene zur Ökumene der Mentalitäten, in: Fußnoten zu Prof. Dr. W. Klausnitzer, hrsg. v. A. Gießen (u.a.), München 2010, 187-199.
  • 'Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind' J. K Rowlings zauberhafte Ethik und die Frage von Schuld, Reue und Vergebung, in: Vom Logos zum Mythos. ‚Herr der Ringe’ und ‚Harry Potter’ als zentrale Grunderzählungen des 21. Jh. Praktisch-theologische und religionsdidaktische Analysen, hrsg. v. A. Dinter/K. Söderblom, Berlin 2010, 185-207.
  • Zur Hermeneutik eschatologischer Aussagen, in: PThI 30 (2010) 23-38.
  • ‚All will be well...’ – Wird am Ende alles gut? Zur aktuellen Diskussion um die endzeitliche Versöhnung, den Möglichkeiten einer Apokatastasis und einigen konfessionellen ‚Restproblemen’; in: PThI 30 (2010) 39-52.
  • Vorwort zu: Eins im Eifer? Monotheismus, Monismus und Gewalt, Würzburg 2010, 7f.
  • Lebendige Tradition. Erinnernde Anmerkungen zum Verhältnis von Schrift, Tradition, Lehramt und Theologie nach Dei Verbum 7-10, in: Pastoralblatt 2010, 308-311.
  • Weder Bruch noch stets das Gleiche. Zur ökumenischen Hermeneutik der Texte des II. Vatikanischen Konzils, in: Catholica 64 (2010), 249-264.
  • Communio – Communio ecclesiarum – Communio hierarchica. Anmerkungen zu einer notwendigen theologischen Differenzierung des Communio-Begriffs; erscheint in IkaZ 39 (2010) 665-679.
  • Jenseits der Konfessionen. Philipp Melanchthon versuchte, sich in das katholische Gegenüber hineinzudenken, in: Zeitzeichen 11 (2010) Heft 7, 8-11.
  • Öffnung nach außen – Reform nach innen. Zur ökumenischen Hermeneutik des Konzils, in: US (2010) 137-154.
  • Neu – geistlich – liederlich? Ein theologischer Blick auf aktuelle Liedtexte des NGL, in: Dokumentation „Sucht neue Worte, das Wort zu verkünden. Das Neue in den Liedtexten des NGL; Überdiözesane Fachtagung NGL 19.-21.02.2010“, hg. von Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz, Referat Ministrantenpastoral und musisch-kulturelle Bildung, Düsseldorf 2010.
  • Erfahrungen vor Ort. Die Zeichen der Einheit aufspüren und theologisch fruchtbar machen, in: HerKorr spezial Versöhnt verschieden? Perspektiven der Ökumene, Freiburg 2010, 52-56.
  • Editorial Ökumenische Rundschau Heft 2/2010 zum Thema ‚Der dreieine Gott – ein Gott des Friedens und des Dialogs’, in: ÖR 59 (2010) 153-154.
  • Von der Projektion zum Wahn. Klassische Religionskritik und Neuer Atheismus - ein systematischer Vergleich (siehe http://forum-grenzfragen.de/aktuelles/veranstaltungen/gottlos-gluecklich.html).
  • (Zus. mit J. Först u. F. Lappen) Einleitung, in: Abbruch oder Aufbruch? Von der Eigendynamik des kirchlichen Strukturwandels, hrsg. v. J. Först u.a., Berlin 2010, 3-5.
  • Leisetreten oder Profil zeigen? Philipp Melanchthons ökumenische Hermeneutik, in: Ökumene heute, hrsg. v. G. Frank/A. Käuflein, Freiburg 2010, 312-340.
  • Calvins Verständnis der Sakramente. Eine Würdigung aus römisch-katholischer Sicht, in: Calvins Theologie für heute und morgen. Beiträge des Siegener Calvin-Kongresses 2009, hrsg. v. G. Plasger, Wuppertal 2010, 101-120.
  • Par-oikia?, in: Abbruch oder Aufbruch? Von der Eigendynamik des kirchlichen Strukturwandels, hrsg. v. J. Först u.a., Berlin 2010, 31-38.
  • Zeit, die bleibt – erfüllte Zeit, in: Zeit denken. Eschatologie im interdiziplinären Diskurs (QD 234), hrsg. v. E. Arens, Feiburg 2010, 46-57.
  • Ökumenische Gemeindepartnerschaften, in: ‚Damit ihr Hoffnung habt (1.Petr 1,21)’. Vorbereitungsbuch für den 2. Ökumenischen Kirchentag 2010; Freiburg 2010, 51-54.
  • 'Wir glauben an den Schöpfer des Himmels und der Erde'. Mit welchen Konsequenzen. Neue Aktualität alter Streitigkeiten, in: zur Debatte 4/2009, 32-36.
  • Das Drei-Mal-Eins der Trinitätslehre, in: entwurf 4/2009 , 6-9.
  • "Die Suche geht weiter..." Zehn Jahre nach Augsburg 1999 -Versuch einer exemplarischen Zwischenbilanz aus römisch-katholischer Sicht, in: ThG 52 (2009) 175-184.
  • Reconsidering Roman Catholic Ecclesiology, in: LWF-Studies 01/2009, 93-110.
  • Erlösungsvorstellungen und Gottesbild, in: „Dreieinig Einer. Das Ringen um das christliche Gottesbild gestern und heute“, hrsg. v. H.-G. Wirtz, Mainz 2008, 71-88.
  • Gotteswort in Menschenwort. Die Bibel als Urkunde des Glauben., in: dies. (u.a.), Bibel verstehen. Schriftverständnis und Schriftauslegung. Theologische Module 5, Freiburg 2008, 7-36.
  • Ein nackter Gott? Theologische Anmerkungen zum Thema ‚Nacktheit im Mittelalter’. In: ‚...und sie erkannten, dass sie nackt waren’. Nacktheit im Mittelalter, Tagungsband der interdisziplinären Nachwuchstagung des ZEMAS 3.&4. November 2006, hrsg. v. S. Biessenecker, Bamberg 2008, 173-184.
  • Ökumene des Lebens – Zeichen des Stillstands oder Fortschritt für das ökumenische Gespräch? Einige Anmerkungen aus römisch-katholischer Sicht, in: Ökumene des Lebens als Herausforderung der wissenschaftlichen Theologie/Ecumenism of Life as a Challenge für Academic Theology, Tagungsbericht der 14. Wissenschaftlichen Konsultation der Societas oecumenica, hrsg. v. B. J. Hilberath (u.a.), Frankfurt 2008, 61-76.
  • In God we trust’? Die prekäre Situation der Religion in säkularen Gesellschaften. In: Prekär. Gottes Gerechtigkeit und die Moral der Menschen, FS Volker Eid, hrsg. v. H. Schmitt und K. Bieberstein, Luzern 2008, 97-105.
  • (zusammen mit E. Müller-Zähringer), Nicht vernunftgemäß zu handeln, ist Gottes Wesen zuwider. Glaube und Vernunft – Schlüsselbegriffe oder Grenzlinien des interreligiösen Dialogs, in: ZKTh 130 (2008) 35-63.
  • Ökumene der Profile und die Einheit und Einzigkeit der Kirche Jesu Christi, in: Catholica 61 (2007) 241-263.
  • Alles war gut? Joanne Rowling beendet ihre literarische Zauberei, HerKorr 61 (2007) 462-466.
  • Ökumenische Gemeindepartnerschaften und ‚Ökumene des Lebens’, in: epd-Dokumentation 24/2006, 33-35.
  • ‚...et fiat design’? Schöpfungstheologie und der neue Streit um die Evolutionstheorie, in: ZKTh 128 (2006) 361-388.
  • 'Durch seine Wunden sind wir geheilt'. Christliche Erlösungsvorstellungen und die bleibende Sehnsucht nach Opfern, in: Die neue Lust für Gott zu streiten, hrsg. v. S. Kleymann (u.a.) Freiburg 2006, 138-153.
  • Rechtfertigung und Erwählung. Zur Israellehre Karl Barths, in: ThPh 81 (2006) 213-240.
  • 'Das Wort ist Fleisch geworden' (Joh 1,14a). Systematische Implikationen biblischer Christologien: in: Menschwerdung. Jesus Christus als innerste und äußerste Möglichkeit des Menschen, Materialien 1/2005 Erbacher Hof, Akademie des Bistums Mainz.
  • 'Du wirst keine anderen Götter neben mir haben' – Zu Jan Assmanns Mosaischer Unterscheidung, in: ZKTh 127 (2005) 57-76.
  • Vorträge bei der Jahrestagung der Jugendseelsorgerinnen und Jugendseelsorger der Erzdiöse München-Freising 2004 'Gottesbilder – Menschenbilder – Kirchenbilder ("Du sollst dir kein Gottesbild machen, noch irgendein Gleichnis" – Gottesrede zwischen Bemächtigung und Sprachlosigkeit; "Wie liebenswert ist deine Wohnung" (Ps 84) – Wo findet sich Gott in seiner Welt, wo in seiner Kirche?).
  • Der Global-Player und die vielen Spieler –Was ist heute (noch) katholisch? In: http://www.eja-muenchen.de/gr/jahrestagung2004.
  • Zur Nachahmung empfohlen – Erfahrungen mit ökumenischen Gemeinde­partnerschaften, in: Her Korr 58 (2004) 25-29.
  • Jesus Christus – Wahrer Mensch und war er Gott? Überlegungen zum Problem, den Osterglauben in einer sprachlich adäquaten Form zum Ausdruck zu bringen, gekürzt in: Religion in der Kursstufe (RiK) Heft: Jesus Christus, Materialien für den Unterricht (M 17), hrsg. v. IRP der Erzdiözese Freiburg/Hauptabteilung Schulen des Bischöf­lichen Ordinariats der Diözese Rottenburg/Stuttgart, Freiburg 2003.
  • Gotteswort in Menschenwort – Zum christlichen Offenbarungsverständnis. Tagungsbeitrag zur Veranstaltung 'Was sagt die Bibel? Was sagt der Koran? Gemeinsam in der Schrift des anderen lesen' (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 29./30.5.03): www-akademie-rs.de/dates/030529_bibelkoran_rahner.htm.
  • 'Ein Brot ist es, darum sind wir viele ein Leib' (1 Kor 10,17). Biblische und altkirchliche Dimensionen von koinonia und ihre ekklesiologische Relevanz für die gegenwärtige ökumenische Debatte, in: Eucharistische Gastfreundschaft; hg. v. J. Brosseder/H.-G.Link, Neukirchen 2002, 43-60.
  • Kanonische und/oder kirchliche Schriftauslegung? Der Kanon und die Suche nach der Einheit, ZKTh 123 (2001) 402-422.
  • Vergegenwärtigende Erinnerung. Die Abschiedsreden, der Geist-Paraklet und die Retrospektive des Johannesevangeliums, ZNW 91 (2000) 72-90.
  • Mißverstehen um zu verstehen. Zur Funktion der Mißverständnisse im Johannesevangelium, BZ(NF) 43 (1999), 212-219.
  • Apokalyptik - Mutter der christlichen Theologie? In: Befristete Zeit, hrsg. v. J. Manemann, Jahrbuch Politische Theologie Bd. 3, Münster 1999, 225-231.
  • 'Und sein Zeugnis ist wahr...' (Joh 19, 35). Johanneische Streiflichter zur Diskussion um Hansjürgen Verweyens offenbarungstheologischen Ansatz, in: Hoffnung, die Gründe nennt, hrsg. v. K. Müller [u.a.], Regensburg 1996, 226-246.

Lexikonartikel

  • Neues Lexikon der katholischen Dogmatik: 6., völlig neu bearb. Auflage des „Lexikons der katholischen Dogmatik“, hrsg. v. W. Beinert/B. Stubenrauch, Freiburg 2012, darin die Artikel:
    • Apostolische Sukzession
    • Apostolizität
    • Einheit der Kirche
    • Einheitsmodelle
    • Ekklesiologie
    • Glaubensbekenntnis
    • Grundvollzüge der Kirche
    • Häresie
    • Heiligkeit der Kirche
    • Heilsnotwendigkeit der Kirche
    • Katholizität der Kirche
    • Kirche
    • Kirchenbilder
    • Kirche und Kirchen
    • Kirchenrecht
    • Konfession
    • Konzil
    • Ökumenismus
    • Sakramentalität der Kirche
    • Schisma
    • Sichtbarkeit der Kirche
    • Synodalität
  • Art. ‚Rechtfertigung’, in: Katholisch. Wissen aus ersten Hand, hrsg. v. G. Gänswein/M. Lohmann, Rheinbach 2010, 155-158.
  • Art.Gnade und Rechtfertigung’, in: Katholische Glaubensfibel, hrsg. v. W. Fürst/ J. Werbick, Rheinbach/Freiburg 2004, 311-314.

Rezensionen

  • Pesch, O.H., Katholische Dogmatik aus ökumenischer Erfahrung, erscheint in: ET Studies, Journal of the European Society of Catholic Theology 1/2012 (engl.).
  • Pemsel-Maier, S./Weinhardt, J./Weinhardt, M., Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht als Herausforderung. Eine empirische Studie zu einem Pilotprojekt im Lehramtsstudium, Stuttgart 2011, in: ÖR 61 (2012) 99-101.
  • Gruppe von Farfa-Sabina, Gemeinschaft der Kirchen und Petrusamt. Lutherisch-katholische Annäherungen, Frankfurt 2011, in: ÖR 60 (2011)559-561.
  • Boss, G., Verlust der Natur. Studien zum theologischen Naturverständnis bei Karl Rahner und Wolfhart Pannenberg, Innsbruck 2006, in: ThLZ 123 (2007) 1381-1383.
  • Menke, K.-H., Die Frage nach dem Wesen des Christentums. Eine theologie­geschichtliche Analyse, Paderborn (u.a.) 2005, in: ThRv 103 (2007) 210-213.
  • Maier, Annemarie C. Sprache der Einheit im Epheserbrief und in der Ökumene, Tübingen 2002, in: ThRv 100 (2004) 111-114.
  • Lenk, Hans, Praxisnahes Philosophieren. Eine Einführung, Stuttgart 1999, in: ThRv 98 (2002) 145-149.
  • Ehlen Peter, Grundfragen der Philosophie. Einübung in selbständiges Denken, Stuttgart 2000, in: ThRv 98 (2002) 145-149.
  • Brose Thomas (Hg.), Religionsphilosophie. Europäische Denker zwischen philosophischer Theologie und Religionskritik, Würzburg 1998, in: ThRv 96 (2000) 401-405.
  • Nikulin, Dimitri, Metaphysik und Ethik. Theoretische und praktische Philosophie in Antike und Neuzeit, München 1996, in: ThRv 94 (1998) 25.
  • Siregar, Emmanuel, Sittlich handeln in Beziehung. Geschichtliches und personales Denken im Gespräch mit trinitarischer Ontologie, Freiburg 1995; in: ThRv 92 (1996) 329-332.

Interviews