Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Ausschreibungen/Stellenangebote

Auf diesen Seiten finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät bzw. ihrer Einrichtungen.

W3/W2-Professuren, Tenure Track-Professuren, Juniorprofessuren


Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

3-year doctoral position (m/f/d) on Giftedness and Neuroscience

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology is currently inviting applications for the following position:

3-year doctoral position (m/f/d) on Giftedness and Neuroscience
(75%, E 13 TV-L1)

We are seeking an excellent doctoral candidate who has strong passion to examine how to improve education for gifted primary school children by combining neuroscience and educational psychology. The successful candidate will work with Professors Jessika Golle, Michiko Sakaki, Kou Murayama, and Birgit Derntl in our project on giftedness and neuroscience. This is an exciting interdisciplinary project based on collaboration across the Hector Research Institute and the Department of Psychiatry at the University of Tübingen. We aim to a) uncover the brain development of intellectually gifted children and b) propose a new enrichment program on neuroscience for primary school children. The successful candidate will lead the development and validation of the enrichment program while being involved in neuroimaging data collection in gifted primary school children as a collaborator. Applicants can come from any fields of neuroscience/psychology or related fields.

The position comes with a contract for 3 years. The expected start date is February 2023.

The successful candidate is expected to work with our interdisciplinary team to develop an educa-tional program on neuroscience for gifted primary school-aged children and examine its effectiveness. The successful candidate will be also likely to engage in neuroimaging data collection from gifted primary school children. There is the opportunity to work with children from the Hector Children’s Academy Program, a state-wide enrichment program for gifted primary school children in Baden-Württemberg, to advance our understanding of the developmental mechanisms behind exceptionally talented children.
The PhD candidate will benefit from unique opportunities, including:

  • Close collaboration, mentoring, and professional development from a supervisory team
  • Work with an inspiring, multidisciplinary, and international team that includes many other tal-ented PhD candidates
  • Supportive environment to enable presentations at national and international conferences and publications in highly ranked journals to advance an (international) academic career
  • Opportunities for interdisciplinary and international exchange programs (e.g., lab visits)
  • Access to the LEAD Research Network (www.lead.uni-tuebingen.de)

Requirements
Graduates (and applicants about to graduate) with a master’s degree in psychology, education sci-ences, or a related field with excellent grades and a strong interest in research from interdisciplinary perspectives are encouraged to apply. Experience and interest in giftedness research, in developing learning materials for primary school children and/or educational neuroscience, in conducting randomized controlled field trials in education, and/or in data collection with children is desirable. Proficiency in German language is also desirable.

The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research center in educa-tion sciences and psychology. Our interdisciplinary team works in a well-equipped building close to the historic old town of Tübingen, Germany. Our team will collaborate within the institute continuing these traditions and also supplement them with a diverse array of methodological approaches. More information can be found at www.hib.uni-tuebingen.de. The position lies at the intersection of the institute’s research fields Talent Development & Giftedness and Educational Neuroscience. Our group is a part of Tübingen Neuro Campus which includes more than 100 active research groups in neuro-science at the University of Tübingen.

For further inquiries about the position, please reach out to Professor Dr. Michiko Sakaki (michiko.sakakispam prevention@uni-tuebingen.de) and Professor Dr. Jessika Golle (jessika.gollespam prevention@uni-tuebingen.de).

Applications including a cover letter detailing (1) your expertise and methodological skills and (2) a reason why you are interested in the position, a CV, contact of two references who can be contacted before interview, degree and other certificates with transcripts should be sent via email in one single pdf-file to jobsspam prevention@hib.uni-tuebingen.de stating “PhD Giftedness and Neuroscience” in subject line. The application deadline is October 27, 2022.

Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be officially organized by the central university administration.

 

1 According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13TV-L”. This corresponds to a monthly salary of at least EUR 3.141 (75% position, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), the monthly salary is at least EUR 2.017 (net salary after taxes and health insurance payments). Your income will increase annually if you remain employed. Information regarding cost of living in Tübingen: https://tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/

3-year doctoral positions (m/f/d) on Intelligent Tutoring Systems

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology is currently inviting applications for the following two positions:

3-year doctoral positions (m/f/d) on
Intelligent Tutoring Systems
(75%, E 13 TV-L1)

We are looking for two excellent doctoral candidates who are motivated to work on the interdisciplinary field of Artificial Intelligence in Education (AIED), more specifically focusing on Intelligent Tutoring Systems (ITSs). The positions are part of a new AI research group funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and led by Dr. Xiaobin Chen, who will also act as the primary su-pervisor of the doctoral candidates. The research focuses of the positions will be on adaptive learn-ing input selection, adaptive feedback generation, and adaptive pedagogical decision making. Applicants with backgrounds in any of the following or related fields are encouraged to apply: compu-tational linguistics, natural language processing, second language acquisition, TESOL, applied lin-guistics, intelligent tutoring systems, artificial intelligence in education, computer science, software engineering.

The positions come with 3-year contracts and candidates are expected to start as soon as possi-ble. However, individual starting dates are negotiable to accommodate the candidates’ individual circumstances.

The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research centre in educa-tion and psychology. Currently, around 80 scientists are tackling questions related to educational processes and educational attainment with a uniquely interdisciplinary approach combining knowledge from the fields of psychology, education sciences, and many more (e.g., computational linguistics, neuroscience, sociology, artificial intelligence, etc.). More information can be found at https://www.hib.uni-tuebingen.de.

Benefits
The doctoral candidates will benefit from unique opportunities, including:

  • Close collaboration, mentoring, and professional development from a supervisory team
  • Work with an inspiring, multidisciplinary, and international team that includes many other tal-ented PhD candidates
  • Supportive environment to enable presentations at national and international conferences and publications in highly ranked journals to advance an (international) academic career
  • Opportunities for interdisciplinary and international exchange programs (e.g., lab visits)
  • Membership in the LEAD Graduate School & Research Network (https://www.lead.uni-tuebingen.de)

Requirements
Graduates (and applicants about to graduate) with a master’s degree in computational linguistics, natural language processing, second language acquisition, TESOL, applied linguistics, intelligent tu-toring systems, artificial intelligence in education, computer science, or software engineering with ex-cellent grades and a strong interest in interdisciplinary research are encouraged to apply. Experience and interest in quantitative research methodologies (using R, SPSS, Stata, Mplus, etc.) are desirable. Knowledge of AI technologies, programming skills, and educational research experience are preferred but not necessary.

For further inquiries about the position, please reach out to Dr. Xiaobin Chen (xiaobin.chenspam prevention@uni-tuebingen.de).

How to apply?
Please send the following documents in one single PDF file via email with the subject line “POLKE-AP2” to jobsspam prevention@hib.uni-tuebingen.de by October 14, 2022:

  1. Cover letter detailing (1) your motivation to pursue a doctoral degree in Tübingen, and (2) your past experience related to the position
  2. CV
  3. Degree(s) and other certificates with transcripts
  4. Reference letters (optional)

Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be conducted by the central university administration.

1 According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13TV-L”. This corresponds to a monthly salary of at least EUR 3.141 (75% position, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), the monthly salary is at least EUR 2.017 (net salary after taxes and health insurance payments). Your income will increase annually if you remain employed. Information regarding cost of living in Tübingen: https://tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/ 

3-year doctoral positions (m/f/d) on Intelligent Computer Assisted Language Learning

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology is currently inviting applications for the following two positions:

3-year doctoral positions (m/f/d) on
Intelligent Computer Assisted Language Learning (75%, E 13 TV-L1)

We are looking for two excellent doctoral candidates who are motivated to work on the interdisciplinary field of Artificial Intelligence in Education (AIED), more specifically focusing on Intelligent Computer Assisted Language Learning (ICALL). The positions are part of a new AI research group funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and led by Dr. Xiaobin Chen, who will also act as the primary supervisor of the doctoral candidates. The research focuses of the positions will be on developing a second language knowledge extraction technology that is applicable to model second language domain and learner knowledge. Applicants with backgrounds in any of the following or related fields are encouraged to apply: computational linguistics, natural language processing, sec-ond language acquisition, TESOL, applied linguistics.

The positions come with 3-year contracts and candidates are expected to start as soon as possi-ble. However, individual starting dates are negotiable to accommodate the candidates’ individual circumstances.

The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research centre in educa-tion and psychology. Currently, around 80 scientists are tackling questions related to educational processes and educational attainment with a uniquely interdisciplinary approach combining knowledge from the fields of psychology, education sciences, and many more (e.g., computational linguistics, neuroscience, sociology, artificial intelligence, etc.). More information can be found at https://www.hib.uni-tuebingen.de.

Benefits
The doctoral candidates will benefit from unique opportunities, including:

  • Close collaboration, mentoring, and professional development from a supervisory team
  • Work with an inspiring, multidisciplinary, and international team that includes many other tal-ented PhD candidates
  • Supportive environment to enable presentations at national and international conferences and publications in highly ranked journals to advance an (international) academic career
  • Opportunities for interdisciplinary and international exchange programs (e.g., lab visits)
  • Membership in the LEAD Graduate School & Research Network (https://www.lead.uni-tuebingen.de)

Requirements
Graduates (and applicants about to graduate) with a master’s degree in computational linguistics, natural language processing, second language acquisition, TESOL, or applied linguistics with excel-lent grades and a strong interest in interdisciplinary research are encouraged to apply. Experience and interest in quantitative research methodologies (using R, SPSS, Stata, Mplus, etc.) are desirable. Knowledge of AI technologies, programming skills, and educational research experience are preferred but not necessary.
For further inquiries about the position, please reach out to Dr. Xiaobin Chen (xiaobin.chenspam prevention@uni-tuebingen.de).

How to apply?
Please send the following documents in one single PDF file via email with the subject line “POLKE-AP1” to jobs@hib.uni-tuebingen.de by October 14, 2022:

  1. Cover letter detailing (1) your motivation to pursue a doctoral degree in Tübingen, and (2) your past experience related to the position
  2. CV
  3. Degree(s) and other certificates with transcripts
  4. Reference letters (optional)

Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be conducted by the central university administration.

1

According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13TV-L”. This corresponds to a monthly salary of at least EUR 3.141 (75% position, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), the monthly salary is at least EUR 2.017 (net salary after taxes and health insurance payments). Your income will increase annually if you remain employed. Information regarding cost of living in Tübingen: tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/

3-year doctoral position (m/f/d) on Natural Language Generation

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology is currently inviting applications for the following position:

3-year doctoral position (m/f/d) on
Natural Language Generation (75%, E 13 TV-L1)

We are looking for an excellent doctoral candidate who is motivated to work on the interdisciplinary field of Artificial Intelligence in Education (AIED), more specifically focusing on Controllable Natural Language Generation. The position is part of a new AI research group funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and led by Dr. Xiaobin Chen, who will also act as the primary supervisor of the doctoral candidate. The research focuses of the positions will be on developing a readability controllable natural language generation technology. Applicants with backgrounds in any of the following or related fields are encouraged to apply: computational linguistics, natural lan-guage processing, computer science, machine learning, artificial intelligence, deep learning.

The position comes with a 3-year contract and the candidate is expected to start as soon as pos-sible. However, the specific starting date is negotiable to accommodate the candidate’s individual circumstance.

The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research centre in educa-tion and psychology. Currently, around 80 scientists are tackling questions related to educational processes and educational attainment with a uniquely interdisciplinary approach combining knowledge from the fields of psychology, education sciences, and many more (e.g., computational linguistics, neuroscience, sociology, artificial intelligence, etc.). More information can be found at https://www.hib.uni-tuebingen.de.

Benefits
The doctoral candidate will benefit from unique opportunities, including:

  • Close collaboration, mentoring, and professional development from a supervisory team
  • Work with an inspiring, multidisciplinary, and international team that includes many other tal-ented PhD candidates
  • Supportive environment to enable presentations at national and international conferences and publications in highly ranked journals to advance an (international) academic career
  • Opportunities for interdisciplinary and international exchange programs (e.g., lab visits)
  • Membership in the LEAD Graduate School & Research Network (https://www.lead.uni-tuebingen.de)

Requirements
Graduates (and applicants about to graduate) with a master’s degree in computational linguistics, natural language processing, computer science, machine learning, artificial intelligence, deep learning with excellent grades and a strong interest in interdisciplinary research are encouraged to apply. Ex-perience with natural language processing and skills in computer programming with popular lan-guages such as Python, Java, Node are desirable. Knowledge of AI in education and educational research experience are preferred but not necessary.
For further inquiries about the position, please reach out to Dr. Xiaobin Chen (xiaobin.chenspam prevention@uni-tuebingen.de).

How to apply?
Please send the following documents in one single PDF file via email with the subject line “POLKE-AP3” to jobsspam prevention@hib.uni-tuebingen.de by October 14, 2022:

  1. Cover letter detailing (1) your motivation to pursue a doctoral degree in Tübingen, and (2) your past experience related to the position
  2. CV
  3. Degree(s) and other certificates with transcripts
  4. Reference letters (optional)

Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be conducted by the central university administration.

1 According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13TV-L”. This corresponds to a monthly salary of at least EUR 3.141 (75% position, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), the monthly salary is at least EUR 2.017 (net salary after taxes and health insurance payments). Your income will increase annually if you remain employed. Information regarding cost of living in Tübingen: https://tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/ 

Ausschreibung von Positionen für assoziierte Kollegiat*innen im DFG-Graduiertenkolleg „Doing Transitions“

Das DFG-Graduiertenkolleg „Doing Transitions“ fördert junge Wissenschaftler*innen bei einer Promotion zu Fragen der Hervorbringung von Übergängen im Lebenslauf. Eine Förderart ist die assoziierte Mitgliedschaft. Assoziierte Mitglieder besetzen zwar keine Mitarbeiter*innenstelle im Kolleg, nehmen aber an der umfassenden Qualifizierung im Rahmen des Kollegs teil – ab 1. Januar 2023 für einen Zeitraum bis zum 31.12.2025. Am Standort Tübingen werden bis zu 4 Kollegiat*innen als Assoziierte aufgenommen. Die assoziierte Mitgliedschaft bedeutet:

  • eine Betreuung der Dissertation mindestens durch eine*n der Professor*innen aus dem Kreis des Doing Transitions-Teams;
  • Zugang zum und verbindliche Teilnahme am Qualifizierungsprogramm des Graduiertenkollegs, wobei jeweils unter Berücksichtigung weiterer Verpflichtungen (z.B. Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in) ein gemeinsam abgestimmtes Förderprogramm im Rahmen einer Betreuungsvereinbarung festgelegt wird;
  • Erstattung von Reisekosten zu Veranstaltungen des Kollegs und zu Tagungen und Workshops sowie Unterstützung bei der Durchführung und Organisation des Dissertationsprojektes.

Informationen zum Forschungs- und Qualifizierungsprogramm finden sich
auf www.doingtransitions.org.

Interessierte Promovierende bitten wir, sich mit einem Motivationsschreiben, einem Lebenslauf sowie einem Exposé für ein Dissertationsprojekt (5-7 Seiten), das einen Beitrag zur Übergangsforschung leistet und sich dabei an den Zielen des Forschungsprogramms von Doing Transitions orientiert, bis zum 31.10.2022 per E-Mail bei Prof. Dr. Barbara Stauber (barbara.stauberspam prevention@uni-tuebingen) zu bewerben.

Bitte beachten: Es können nur Bewerbungen von Promotionsinteressierten berücksichtigt werden, die ihre Promotion an der Universität Tübingen durchführen werden. Reise- und Übernachtungskosten für Veranstaltungen nach und in Tübingen können nicht übernommen werden.

3-year doctoral position (m/f/d) on Affective Science and Education at the Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology (HIB)

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology (HIB) is currently inviting applications for the following position:

3-year doctoral position (m/f/d) on Affective Science and Education (75 %, E 13 TV-L*)

We are seeking an excellent doctoral candidate who is motivated to work on an interdisciplinary field of affective science and education research. The primary supervisor will be Professor Michiko Sa-kaki, the PI of Affect and Learning Sciences lab at the Hector Institute of Educational Sciences and Psychology. Applicants can come from any of the following (or related) fields: cognitive science, psychophysiology, experimental psychology, educational psychology, social/personality psychology, neuroimaging, psychoneuroendocrinology, and aging (life-long learning). We especially give priority to researchers having expertise working with data from humans (not animal models), fMRI data col-lection/analysis, experimental programming and/or physiological data.

The position comes with a contract for 3 years. The expected start date is January 2023 but we are highly flexible and committed to accommodating candidates’ individual circumstances.

The successful candidate is expected to combine research on affective sciences with education sciences based on his/her expertise. This could take a variety of forms, and the successful candi-date is expected to design and implement studies together with PI and other researchers at the Hector Research Institute.

The PhD candidate will benefit from unique opportunities, including:
•    Close collaboration, mentoring, and professional development from a supervisory team
•    Work with an inspiring, multidisciplinary, and international team that includes many other tal-ented PhD candidates
•    Supportive environment to enable presentations at national and international conferences and publications in highly ranked journals to advance an (international) academic career
•    Opportunities for interdisciplinary and international exchange programs (e.g., lab visits)
•    Access to the LEAD Research Network (www.lead.uni-tuebingen.de)

Requirements
Graduates (and applicants about to graduate) with a master’s degree in psychology, education sci-ences, or a related field (described above) with excellent grades and a strong interest in research from interdisciplinary perspectives are encouraged to apply. Experience and interest in quantitative research methodologies (using R, Mplus, etc.) and/or experimental programming (e.g., Matlab; Java script) is desirable. Proficiency in German language is also desirable. We also encourage applica-tions from those who do not feel fully qualified: If we find the candidates very promising, there is possibility that we suggest to offer a training period before starting the PhD program.

The successful candidate will be mainly supervised by Professor Michiko Sakaki. Our group aims to examine the interaction between emotions and learning using various techniques, including longitudinal survey studies, experimental approaches, experience sampling, neuroimaging, computa-tional modeling and psychophysiological measures. The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research center in education sciences and psychology. Our interdisciplinary team works in a well-equipped building close to the historic old town of Tübingen, Germany. Our team will collaborate within the institute continuing these traditions and also supplement them with a diverse array of methodological approaches. More information can be found at www.hib.uni-tuebingen.de.

For further inquiries about the position, please reach out to Professor Michiko Sakaki
(michiko.sakakispam prevention@uni-tuebingen.de ).

Applications including a cover letter detailing (1) your past project(s) and methodological skills, and (2) what type of project you think you can make an unique contribution to the research on affective science and education, a CV, degree and other certificates with transcripts should be sent via email in one single pdf-file stating “PhD Emotion” in subject line to  jobsspam prevention@hib.uni-tuebingen.de .The application deadline is October 17, 2022. Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be offi-cially organized by the central university administration.

_____________________________________________________________________________

* According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13TV-L”. This corresponds to a monthly salary of at least EUR 3.141 (75% position, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), the monthly salary is at least EUR 2.017 (net salary after taxes and health insurance payments). Your income will increase annually if you remain employed. Information regarding cost of living in Tübingen: https://tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/


Nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


Wissenschaftliche Hilfskräfte

Zwei studentische Hilfskräfte (w/m/d) zur Unterstützung für das Projekt „Wirksamkeitsstudie zu drei neuen Hector Core Kursen“.

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung Prof. Dr. Trautwein) sucht zur Unterstützung für das Projekt „Wirksamkeitsstudie zu drei neuen Hector Core Kursen“

zwei studentische Hilfskräfte (w/m/d)

im Umfang von bis zu 80 Stunden/Monat.

Die Stellen sind der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien zugeordnet, zum nächstmögli-chen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst für die Dauer von sechs Monaten befristet.

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit individuellen, sozialen und institutionellen Determinanten von Lehr- und Lernprozessen. Zusammen mit dem Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (DIPF) in Frankfurt ist es zuständig für die wissenschaftliche Begleitung der Hector Kinderakademien. Bei den Hector Kinderakademien handelt es sich um ein Baden-Würt-tembergweites Enrichmentprogramm für besonders begabte, interessierte, motivierte und kreative Grundschulkinder. Der Schwerpunkt der Stellen ist die Vorbereitung und Koordinierung der Wirksamkeitsstudien für drei neue Hector Core Kurse im Programm der Hector-Kinderakademien.

Bewerben können sich Studierende der Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Psychologie, Soziologie oder ähnlichen Fachrichtungen; sehr gerne auch Lehramtsstudierende unterschiedlicher Fachrichtungen.

Typische Tätigkeiten:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Studie in den Kursen der Hector Kinderakademien
  • Vorbereitung und Kontrolle von Untersuchungs- und Lernmaterialien
  • Durchführung von Datenerhebungen
  • Unterstützung bei der Dateneingabe
  • Erstellung von Skalenhandbüchern
  • Allgemeine Unterstützung bei Projektaufgaben

Ihr Profil:

  • Interesse an der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Studie im Feld
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Interesse an quantitativen Forschungsmetho-den
  • Erfahrungen im Umgang mit Kindern von Vorteil

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungs-zeugnis oder Transcript of records in einem PDF-Dokument). Richten Sie diese bitte per E-Mail an Dr. Katerina Tsarava (katerina.tsaravaspam prevention@uni-tuebingen.de). Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Studentische Hilfskraft (w/m/d) zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung Prof. Dr. Trautwein) sucht zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien eine

studentische Hilfskraft (w/m/d)

im Umfang von bis zu 40 Stunden/Monat.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst für die Dauer von sechs Monaten befristet.

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit individuellen, sozialen und institutionellen Determinanten von Lehr- und Lernprozessen. Die wissenschaftliche Begleitung der Hector Kinderakademien untersucht prozessbegleitend die Wirksamkeit des Förderangebots für besonders begabte und hochbegabte Kinder. Die Erkenntnisse aus den wissenschaftlichen Studien, die in Zusammenarbeit mit den Hector Kinderakademien und ihren Partnerschulen durchgeführt werden, fließen in die Weiterentwicklung des Förderprogrammes ein.

Zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung verschiedener Studien sowie bei der Unterstützung bei unterschiedlichen Projektaufgaben wird für eine längerfristige Tätigkeit eine studentische Hilfskraft gesucht. Bewerben können sich Studierende der Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Psychologie, Soziologie oder ähnlichen Fachrichtungen. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Umfeld, das sich mit zentralen Fragen der aktuellen Bildungsforschung beschäftigt.

Weitere Informationen zu uns sowie den Hector Kinderakademien finden Sie unter www.hib.uni-tuebingen.de/hector und www.hector-kinderakademien.de.

Typische Tätigkeiten:

  • Mitarbeit bei der Studienplanung und –vorbereitung
  • Recherchetätigkeit zu wissenschaftlichen Fragestellungen und Messinstrumenten
  • Mithilfe bei der Erstellung von Mess-instrumenten
  • Erstellung von Skalenhandbüchern
  • Unterstützung bei der Datenaufbereitung und -analyse in R, SPSS oder Mplus
  • Allgemeine Unterstützung bei Projektaufgaben

Ihr Profil:

  • Interesse an der Vorbereitung und Auswertung von experimentellen Studien im Feld
  • Grundkenntnisse in gängigen Statistikprogrammen (z. B. R, SPSS, Mplus)
  • Interesse an quantitativen Forschungsmethoden
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise und Engagement
  • Kenntnisse in Excel und PowerPoint zur Darstellung der Studienergebnisse sind wünschenswert

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis oder Transcript of records in einem PDF-Dokument). Richten Sie diese bitte per E-Mail an Frau Ann-Kathrin Jaggy (ann-kathrin.jaggyspam prevention@uni-tuebingen.de). Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Studentische Hilfskraft (w/m/d) am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung Prof. Dr. Trautwein) sucht im Rahmen von zwei Studien zur Nutzung von künstlicher Intelligenz bei systematischen Übersichtsarbeiten und Meta-Analysen

eine studentische Hilfskraft (w/m/d)

im Umfang von 25 Stunden/Monat.

Die Stelle ist ab 01.10.2022 zu besetzen und zunächst bis 31.03.2023 befristet. Eine erneute Einstellung wird angestrebt.

Systematische Übersichtsarbeiten und Meta-Analysen sind hochgradig standardisierte, transparente und daher replizierbare methodische Ansätze zur Synthese der Ergebnisse mehrerer Studien. Die Durchführung solcher Studien erfordert allerdings häufig viele Stunden Arbeit von hochqualifizierten Mitarbeiter*innen und sind deshalb zeit- und kostenintensiv. Zudem sind menschliche Auswertungen mit Unsicherheiten behaftet. Neue Technologien basierend auf künstlicher Intelligenz (KI) scheinen vor diesem Hintergrund vielversprechende Unter-stützungen zu bieten. Allerdings sind derartige Technologien in der Forschungspraxis bisher wenig bekannt. Insbesondere ist unklar, welche Tools es gibt, wie zuverlässig sie funktionieren und wie diese konkret in der Forschungspraxis genutzt werden können. Im Rahmen unserer Studien benötigen wir zurzeit besonders Unterstützung bei der Zusammenstellung und Systematisierung existierender Technologien sowie existierender Datensätze aus systematischen Reviews und Meta-Analysen im Bereich der empirischen Bildungsforschung und pädagogischen Psychologie. Sie erwartet ein produktives und strukturiertes Arbeiten im Team mit regelmäßigen Treffen und klaren Arbeitsschritten zu einem hoch relevanten Thema der Bildungsforschung.

Typische Tätigkeiten:

  • Recherche von verfügbaren Technologien (z.B. ASReview)
  • Ausprobieren und Analyse von Technologien
  • Datenmanagement, Unterstützung bei unter-schiedlichen Aufgaben in beiden Studien

Ihr Profil:

  • Studium Data Science, EBPP, Erziehungswissenschaft, Psychologie, o. Ä.
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Problemlösefähigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie eine schnelle Auffassungsgabe

Wünschenswert:

  • Interesse an Technologie, insbesondere KI
  • Interesse an quantitativen Forschungsmethoden
  • Kenntnisse in R, Python, etc.

Bei Interesse an einer Mitarbeit bei diesen Studien freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung (inkl. An-schreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis oder Transcript of records) per Email in einem pdf-Dokument an tim.fuettererspam prevention@uni-tuebingen.de.

Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um Ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Studentische Hilfskraft (w/m/d) zur Unterstützung des Teilprojekts ENRICHMINT (TP 7) im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Leistung macht Schule (LemaS)

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung Prof. Dr. Trautwein) sucht zur Unterstützung des Teilprojekts ENRICHMINT (TP 7) im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Leistung macht Schule (LemaS)

eine studentische Hilfskraft (w/m/d)

im Umfang von bis zu 40 Stunden/Monat.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst für die Dauer von sechs Monaten befristet.

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit individuellen, sozialen und institutionellen Determinanten von Lehr- und Lernprozessen. Das LemaS Teilprojekt ENRICHMINT untersucht prozessbegleitend die Wirksamkeit und Implantation von Unterrichtsmaterialien für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht.

Zur Unterstützung des Projekts und der begleitenden Formativen Evaluation werden zwei Hilfskräfte zur Unterstützung der Projektkoordination und Studiendurchführung gesucht. Bewerben können sich Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Umfeld, das sich mit zentralen Fragen der aktuellen Bildungsforschung beschäftigt.

Weitere Informationen zu uns, LemaS und unsere Teilprojekt finden Sie unter www.hib.uni-tuebingen.de, https://www.leistung-macht-schule.de/ und https://www.lemas-forschung.de/projekte/teilprojekt-7.
Typische Tätigkeiten:

  • Unterstützung in der Aufbereitung von Unterrichtsmaterialien
  • Mitarbeit im Rahmen der Formativen Evaluation
  • Unterstützung bei der Studienvorbereitung und -durchführung
  • Datenaufbereitung und Skalenhandbucherstellung
  • Allgemeine Unterstützung bei Projektaufgaben

Ihr Profil:

  • Interesse an der Unterstützung einer wissenschaftlichen Studie
  • Sicherere Kenntnisse in MS Office
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise und Engagement
  • Grundkenntnisse in SPSS oder R

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis oder Transcript of records in einem PDF-Dokument). Richten Sie diese bitte per E-Mail an Frau Kyra Simon (enrichmintspam prevention@hib.uni-tuebingen.de). Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Studentische Hilfskraft (w/m/d) im Hector-Institut

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung Prof. Dr. Trautwein) sucht zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien

 

eine studentische Hilfskraft (w/m/d)

im Umfang von 20 bis 40 Stunden/Monat.

 

Die Stelle ist ab November 2022 zu besetzen und zunächst für die Dauer von sechs Monaten befristet.

 

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit individuellen, sozialen und institutionellen Determinanten von Lehr- und Lernprozessen. Zusammen mit dem Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (DIPF) in Frankfurt ist es zuständig für die wissenschaftliche Begleitung der Hector Kinderakademien. Bei den Hector Kinderakademien handelt es sich um ein landesweites Enrichmentprogramm für besonders begabte, interessierte, motivierte und kreative Grundschulkinder. Unter anderem wurde durch die Wissenschaftliche Begleitung ein neues Förderangebot (Hector Core Course: „An die Schaufeln, fertig, los! Mit Wissenschaftler*innen den Boden erforschen“) entwickelt, für das nun eine Kursleiterschulung konzipiert wird. Die Kursleiterschulung soll mittels Präsentationen und/oder Videos erfolgen, die auf die Lernplattform „Moodle“ eingestellt werden.

Zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung bei der Vorbereitung der Kursleiterschulung und der Überarbeitung und Illustration von Schulungs- und Kursmaterialien wird eine studentische Hilfskraft gesucht. Bewerben können sich Studierende der Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Psychologie, Soziologie oder ähnlichen Fachrichtungen, Lehramtsstudierende unterschiedlicher Fachrichtungen und sehr gerne auch Studierende gestalterischer Studiengänge, wie z.B. der Medieninformatik oder Medienwissenschaft. Weitere Informationen zu uns sowie den Hector Kinderakademien und dem Hector Core Course „An die Schaufeln, fertig, los!“ finden Sie unter https://uni-tuebingen.de/de/43692 und www.hector-kinderakademien.de.

 

Typische Tätigkeiten:

Ihr Profil:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung einer Kursleiterschulung
  • Überarbeitung und Illustration von Schulungs- und Kursmaterialen
  • Bearbeitung der Materialien auf Moodle
  • ausgeprägte textliche und gestalterische Fähigkeiten
  • Kenntnisse im Umgang mit Bild- und ggf. Videobearbeitungsprogrammen
  • idealerweise Vorkenntnisse im Webdesign
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Engagement

 

 Bei der Ausübung der Tätigkeit sind Sie grundsätzlich flexibel und wir versuchen, im Rahmen des Möglichen und in Absprache mit Ihnen passende Lösungen zu finden.Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis oder Transcript of records in einem PDF-Dokument). Richten Sie diese bitte bis spätestens 30.09.2022 per E-Mail an Frau Julia Maria Lange (julia-maria.langespam prevention@uni-tuebingen.de). Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

1-2 studentische/wissenschaftliche Hilfskräfte (w/m/d) im Hector-Institut

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung Prof. Dr. Trautwein) sucht zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien

 

1-2 studentische/wissenschaftliche Hilfskräfte (w/m/d)

im Umfang von 20 bis 40 Stunden/Monat.

 

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst für die Dauer von sechs Monaten befristet.

 

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit individuellen, sozialen und institutionellen Determinanten von Lehr- und Lernprozessen. Die wissenschaftliche Begleitung der Hector Kinderakademien untersucht prozessbegleitend die Wirksamkeit des Förderangebots für besonders begabte und hochbegabte Kinder. Die Erkenntnisse aus den wissenschaftlichen Studien, die in Zusammenarbeit mit den Hector Kinderakademien und ihren Partnerschulen durchgeführt werden, fließen in die Weiterentwicklung des Förderprogrammes ein.

 

Zur Unterstützung der wissenschaftlichen Begleitung bei der Studie FIPS+ werden 1-2 studentische Hilfskräfte gesucht. Bewerben können sich Studierende der Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Psychologie, Soziologie oder ähnlichen Fachrichtungen. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Umfeld, das sich mit zentralen Fragen der aktuellen Bildungsforschung beschäftigt.

 

Weitere Informationen zu uns sowie den Hector Kinderakademien und der Studie FIPS+ finden Sie unter https://uni-tuebingen.de/de/43692 und www.hector-kinderakademien.de sowie http://www.fipsplus.uni-tuebingen.de/.

 

Typische Tätigkeiten:

Ihr Profil:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Auswertung einer Längsschnittstudie (1. bis 4. Klasse)
  • Unterstützung bei der Datenaufbereitung (Dateneingabe) und -analyse in R oder SPSS
  • Recherchearbeit zu wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Aufbereitung von wissenschaftlichen Ergebnissen für unterschiedliche Zielgruppen
  • Formulieren und Redigieren von Texten
  • Allgemeine Unterstützung bei Projektaufgaben
  • Interesse an der Vorbereitung und Auswertung einer experimentellen Längsschnittstudie im Feld
  • Grundkenntnisse in gängigen Statistikprogrammen (z. B. R, SPSS)
  • Interesse an quantitativen Forschungsmethoden
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise und Engagement
  • Kenntnisse in Excel und PowerPoint zur Darstellung der Studienergebnisse sind wünschenswert

 

 Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis oder Transcript of Records in einem PDF-Dokument). Richten Sie diese bitte per E-Mail bis zum 11. September 2022 an Frau Ann-Kathrin Wolter (fipsplusspam prevention@hib.uni-tuebingen.de). Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.