Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Ausschreibungen/Stellenangebote

Auf diesen Seiten finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät bzw. ihrer Einrichtungen.

W3/W2-Professuren, Tenure Track-Professuren, Juniorprofessuren

W1-Juniorprofessur für Schulpädagogik (m/w/d)

An der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist am Institut für Erziehungswissenschaft zum 1. April 2021 eine

W1-Juniorprofessur für Schulpädagogik (m/w/d)

zu besetzen. Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Zwischenevaluation vorgesehen. Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst vier, nach positiver Zwischenevaluation sechs Semesterwochenstunden.

Die Stelle ist in einem forschungsstarken und innovativen Umfeld angesiedelt. Es bestehen vielfältige Kooperationsmöglichkeiten innerhalb des Instituts für Erziehungswissenschaft, mit weiteren bildungswissenschaftlichen Partnern innerhalb und außerhalb der Universität sowie mit der ›Tübingen School of Education‹. Die Stelle ist innerhalb der Abteilung Schulpädagogik für den quantitativ-empirischen Anteil der Forschungs- und Lehrstruktur vorgesehen.

Vorausgesetzt werden eine überdurchschnittliche und einschlägige erziehungswissenschaftliche Dissertation, Erfahrungen in der Lehre und ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich quantitativer Sozialforschung (z.B. Mehrebenen- und Strukturgleichungsmodellierung, Analyse kausaler Effekte, Reproduzierbarkeit/Open Science). Erwünscht ist die Anwendung dieser Forschungsmethoden in pädagogischen Kontexten. Mögliche inhaltliche Schwerpunkte stellen datenbasierte Schul- und Unterrichtsentwicklung, Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht oder das Themenfeld ‚Theorie-Praxis‘ in der Lehrerbildung dar. Erwartet werden Erfahrungen mit innovativen Lehrkonzepten.

Zudem wird die eigenständige Einwerbung von Drittmitteln erwartet, die Mitarbeit in den Forschungsfeldern der Abteilung sowie in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Professur ist in Forschung, Lehre und Entwicklung am Institut für Erziehungswissenschaft (Abteilung Schulpädagogik) angesiedelt. Sie ist am Masterstudiengang Schulforschung und Schulentwicklung und an den Lehramtsstudiengängen des Instituts beteiligt.

Der Inhaber/die Inhaberin der Juniorprofessur soll sich durch die selbständige Wahrnehmung der der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine Professur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren. Eine erfolgte Habilitation ist ein Ausschlussgrund für eine erfolgreiche Bewerbung.

Bitte beachten Sie die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden ebenso wie das allgemeine Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren und reichen Sie den ausgefüllten Bewerbungsbogen mit ein. 

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste, Listen der abgehaltenen Lehrveranstaltungen, der eingeworbenen Drittmittel und bestehenden Kooperationen sowie Lehr- und Forschungsplan), einem ausgefüllten Bewerbungsbogen (s. Link oben) sowie zwei Publikationen (vorzugsweise Aufsätze als pdfs) in einer Datei bis zum 14.7.2020 an den Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Josef Schmid, zu richten unter: berufungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de. Rückfragen können ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.

 

Bitte beachten Sie die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden ebenso wie das allgemeine Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren und reichen Sie den ausgefüllten Bewerbungsbogen mit ein. 

Hinweise zu Tenure Track-Professuren (bislang W1-Professuren mit Tenure Track W3)

In der ersten Bewilligungsrunde des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses konnte die Universität Tübingen die Zusage zur Förderung von 12 Professuren erreichen. Die Ausschreibungen der WiSo-Fakultät innerhalb dieses Programms und auch zukünftige Tenure Track-Professuren-Ausschreibungen sowie weitere Informationen haben wir auf dieser Seite zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass es für die Evaluierungen der Tenure Track-Professuren ein mit dem Ministerium abgestimmtes Qualitätssicherungskonzept gibt und zu jeder Ausschreibung einen auf die Professur abgestimmten Kriterienkatalog, der jeweils zusammen mit dem Ausschreibungstext veröffentlich wird.

Das neue baden-württembergische Landeshochschulgesetz wird ab Frühjahr 2018 in einem § 51b die Kategorie Tenure Track-Professur vorsehen, die bislang unter der Bezeichnung „Juniorprofessur mit tenure track“ firmierte. Daher ist es für die auf entsprechenden W1-Stellen geführten Personen möglich, sich als Tenure Track-Professorin bzw. -Professor zu bezeichnen und so genannt zu werden. Bei der vorliegenden Ausschreibung geht es um die Besetzung einer solchen Tenure Track-Professur. Im Bereich der W1-Stellen, damit also auch für Tenure Track-Professorinnen bzw. -Professoren, sind Zulagen auf das Grundgehalt möglich.

Zum Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren mit Tenure Track und Evaluationssatzung

Bewerbungsbogen

Download des Bewerbungsbogens in Word-Format
hier


Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Koordinator/in wissenschaftlicher Nachwuchs (m/w/d/, E 13 TV-L, 50%) im LEAD Graduate School & Research Network

In dem LEAD Graduate School & Research Network an der Universität Tübingen ist zum 01. Oktober 2020 eine Position als

Koordinator/in wissenschaftlicher Nachwuchs (m/w/d/, E 13 TV-L, 50%)

für eine Mutterschutz- und Elternzeitvertretung, befristet bis voraussichtlich 31.08.2022, zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber ist für die Gestaltung und Weiterentwicklung der akademi-schen Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs, sowohl auf doktoraler als auch postdoktoraler Ebene, innerhalb von LEAD und auch des Hector-Instituts für Empirische Bildungsfor-schung zuständig.Weitere Informationen zu unserer wissenschaftlichen Nachwuchsförderung finden Sie hier https://uni-tuebingen.de/en/80489  und https://uni-tuebingen.de/de/56293.
Die Aufgaben umfassen u.a. folgende Bereiche:

  • Koordination wissenschaftlicher Karrierefördermaßnahmen für Promovierende und Postdocs
  • Einbringen der Belange des wissenschaftlichen Nachwuchses in alle Arbeitsbereiche von LEAD und des Hector-Instituts
  • Austausch und Vernetzung mit anderen Graduierteneinrichtungen innerhalb und au-ßerhalb der Universität Tübingen
  • Veranstaltungsmanagement

Was wir von Ihnen erwarten:

  • sehr guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss bevorzugt im Bereich der Empiri-schen Bildungsforschung, Psychologie oder einer Nachbardisziplin
  • strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie diplomatisches Geschick im Um-gang mit verschiedenen Statusgruppen
  • konzeptionelles Gestaltungsvermögen
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen
  • Fähigkeit, bei einer Vielzahl an Aufgaben den Überblick zu behalten
  • interkulturelle Kompetenz sowie sehr gute Englischkenntnisse

Erwünscht sind Berufserfahrungen im Wissenschaftsmanagement sowie in der Personalentwicklung.

Was wir Ihnen bieten:

  • ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • internationale Arbeitsumgebung
  • Einbindung in ein dynamisches Team

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Tübingen. Bewerbungsschluss ist der 24. Juli 2020.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail mit den üblichen Unterlagen in einem PDF-Dokument an unsere Geschäftsführerin, Frau Mareike Bierlich: verwaltungspam prevention@hib.uni-tuebingen.de.

Koordinator/in für die wissenschaftliche Begleitung der Hector Kinderakademien (m/w/d) (E 13 TV-L,100%)

Am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, einem inneruniversitären Forschungsinstitut der Universität Tübingen, ist zum 01. Oktober 2020 eine Position als

Koordinator/in für die wissenschaftliche Begleitung der Hector Kinderakademien (m/w/d) (E 13 TV-L,100%)

für eine Mutterschutz- und Elternzeitvertretung bis voraussichtlich 30.06.2021 zu besetzen. Darüber hinaus besteht eventuell die Möglichkeit zur befristeten Weiterbeschäftigung im geänderten Stellenumfang.

Begabungsforschung und Begabungsförderung sind im Programm der Hector Kinderakademien eng miteinander verbunden. Über 13.000 besonders begabte und hochbegabte Grundschulkinder erhalten pro Halbjahr ein spannendes Angebot, das über das gesamte Bundesland Baden-Württemberg verteilt ist. Wissenschaftler/innen am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung und am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in Frankfurt a.M. begleiten die Akademien mit ihrer Forschung. Dabei soll untersucht werden, inwieweit die Hector-Kinderakademien zu einer positiven Entwicklung der besonders begabten und hochbegabten Grundschulkinder beitragen. Darüber hinaus sollen aus den Ergebnissen generalisierbare Befunde zur Entwicklung und Förderung besonders begabter und hochbegabter Kinder abgeleitet werden. Die Wissenschaftliche Begleitung des Projektes ist als formative Evaluation ausgelegt, sodass wichtige Erkenntnisse der begleitenden Untersuchungen unmittelbar in die Arbeit der Hector Kinderakademien einfließen können.

Ihre Aufgaben umfassen u.a. folgende Bereiche:

  • Koordination der Zusammenarbeit der wissenschaftlichen Begleitung mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg, der Hector Stiftung II, den Geschäftsführungen der Hector Kinderakademien, den Kursleitungen, Kooperationspartnern u.a.
  • Verantwortlich für den reibungslosen Ablauf der administrativen Prozesse des Projekts
  • Veranstaltungsmanagement und Beteiligung bei der Wissenschaftskommunikation
  • Finanzmanagement

Was wir Ihnen bieten:

  • ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Bereich des Wissenschaftsmanagements
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Einbindung in ein dynamisches, interdisziplinäres Team

Was wir von Ihnen erwarten:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • überdurchschnittliche Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie diplomatisches Geschick im Umgang mit verschiedenen Statusgruppen
  • Dienstleistungsorientierung
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen
  • Fähigkeit, bei einer Vielzahl an Aufgaben den Überblick zu behalten

Erwünscht sind Erfahrungen im Bereich der Bildungsförderung, bisherige Tätigkeiten mit Personal- und Finanzverantwortung sowie eine inhaltliche Nähe zur Empirischen Bildungsforschung.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Frau Kristin Funcke (kristin.funckespam prevention@uni-tuebingen.de) gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Tübingen. Bewerbungsschluss ist der 17. Juli 2020. Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail mit den üblichen Unterlagen in einem PDF-Dokument an: verwaltungspam prevention@hib.uni-tuebingen.de 


Nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Verwaltungsangestellte/r (E 6 TV-L, 50%) im Dekanat

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen hat im Rahmen einer Elternzeitvertretung zum nächst möglichen Termin die Stelle einer/eines

Verwaltungsangestellte/n

(E 6 TV-L, 50%)

befristet bis zum 23. November 2021 (eventuelle Möglichkeit zur Verlängerung) zu besetzen.

Zu Ihren Aufgaben gehören in Abstimmung mit der Geschäftsführung insbesondere folgende Aufgabenbereiche:

  • Schwerpunkt: Finanzverwaltung (u.a. Rechnungsbearbeitung, Budgetkontrolle, Kostenstellenverwaltung, Abrechnungsvorbereitung Lehraufträge und Reisekosten),
  • Beschaffung (administrative Unterstützung von Beschaffungsvorgängen)
  • Unterstützung Gebäude- u. Raumverwaltung (u.a. Schlüsselverwaltung, Ansprechpartner Gebäudereinigung)
  • Fachliche Schnittstelle bei den o.a. Aufgaben zwischen den Instituten der Fakultät und der zentralen Verwaltung

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine einschlägige kaufmännische Berufsausbildung
  • Berufserfahrungen in der Finanzverwaltung einer Hochschule
  • Berufserfahrungen im Bereich Beschaffung einer Hochschule ist erwünscht
  • Sicherer Umgang mit Programmen des MS Office Pakets (insbesondere Excel)
  • Große Zahlenaffinität, Zuverlässigkeit und hohe Eigeninitiative
  • Englische Sprachkenntnisse sind erwünscht

Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kollegialen Arbeitsklima. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 24. Juli 2020 mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Nennung des Kennwortes “Elternzeitvertretung Finanzen” per E-Mail - in einer Datei – an Dr. Kristin Chlosta, Geschäftsführerin Personal der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät: bewerbungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de.

Für inhaltliche Rückfragen zur Stelle können Sie sich an Werner Luz (Email: werner.luzspam prevention@uni-tuebingen.de, Tel: 07071 29-74915) wenden.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.


Wissenschaftliche Hilfskräfte

Tutor/in (m/w/d) am Lehrstuhl für International Business

Der Lehrstuhl für International Business sucht eine/n

Tutor/in (m/w/d)

ab dem 01.11.2020.

Die Aufgabengebiete umfassen schwerpunktmäßig:

  • Mitwirkung bei der Vor- und Nachbereitung der digitalen Vorlesung und Übung zu Global Strategy im Wintersemester 2020/2021
  • Mitwirkung bei der Klausurkorrektur zu Global Strategy

Der Arbeitsumfang beträgt ca. 16 Stunden pro Monat, die Arbeitszeit kann abgesprochen werden. Wenn Sie Bachelor-Student/in sind, sollten Sie die Veranstaltung B290 Global Strategy bereits absolviert haben. Erwartet werden neben der sicheren Anwendung der gängigen PC-Software sehr gute Englischkenntnisse. Internationale Erfahrung sollte vorhanden sein.

Vergütung: 10,63 € (ungeprüfte Hilfskräfte im Bachelorstudium)

Interesse? – Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf und Kontoauszug über Ihre bisherigen Studienleistungen) in elektronischer Form bis spätestens 19.07.2020 an ibspam prevention@wiwi.uni-tuebingen.de.
Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Mona Voelkel unter ibspam prevention@wiwi.uni-tuebingen.de oder 07071/ 29-78179. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.