Ethnologie

Prof. Dr. Karin Polit

Leiterin der Abteilung für Ethnologie

Adresse
Universität Tübingen
Asien-Orient-Institut
Abteilung für Ethnologie
Burgsteige 11
72070 Tübingen


  +49-(0)7071-29-72431

karin.politspam prevention@uni-tuebingen.de

Raum: 128

Sprechzeiten, Anfragen und Abgabetermine

Die Sprechstunden im der vorlesungsfreien Zeit zwischen WS 2021-22 und SoSe 22 finden Donnerstags von 10.15 - 11.45 Uhr statt.
Sie können sich über die Plattform Dudle dafür anmelden.

Für schriftliche Anfragen bitte ich folgendes zu beachten:

Es werden ab sofort nur noch Anfragen bearbeitet, die von Ihrer universitären E-Mail-Adresse aus geschickt wurden, leider verschwinden Emails von anderen Adressen oft. Bitte beachten Sie, dass am Wochenende keine Emails beantwortet werden können. Da ich sehr viele Emails bekomme, ist es ratsam, ihre Email an einem Werktag zwischen 07:00 und 18:00 zu verschicken, sonst droht sie unterzugehen.

Ich werde Ihre E-Mails Donnerstags von 08:00 - 10:00 beantworten. Sollte ich bis dahin nicht geantwortet haben, dürfen Sie sich gerne noch einmal melden.

In sehr dringenden Fällen dürfen Sie gerne Frau Arold anschreiben, die mir Ihr Anliegen dann weiterleiten wird.

Ich bitte Sie, nur inhaltliche Fragen, Anfragen nach Gutachten und Referenzschreiben und Fragen, die meine Kurse oder die Betreuung von Mobilitätssemester und Abschlussarbeiten  betreffen direkt an mich zu richten. Alle anderen Fragen sollten an die Fachstudienberatung oder die allgemeine Studienberatung gerichtet werden.

Der Abgabetermin aller Hausarbeiten ist immer das Ende des laufenden Semesters, also der 30.März für das Wintersemester und der 30. September für das Sommersemester. Um eine möglichst zügige Bearbeitung Ihrer Arbeiten sicherzustellen werden ab sofort keine Arbeiten mehr angenommen, die nach diesem Termin eingereicht werden.

 


Forschung

Schwerpunkte

  • Die globale Hierarchie von Wert und die Zirkulation von Ideen, Gütern und ästhetischen Regimen in Bezug auf kulturelles Erbe, Ritual und Religion.
  • Bildung, Arbeit und Kunst im Widerstand gegen globale und lokale Ungleichheiten (In Zusammenarbeit mit Prof. Gabriele Alex, Universität Tübingen und dem Imre Kertész Kolleg, Universität Jena)
  • Religion, Ritual, Performanz
  • Stress, Bildung und jugendlicher Selbstmord in Indien
  • Medien und Jugendkultur in Neu Delhi
  • Gender (Gewalt, Medizin, Reproduktion, Jugend)
  • Medizinanthropologie (Neue Technologien – psychische Gesundheit – Gewalt)
  • Trauer um die eigene Reproduktion, wenn Kinder früh sterben – USA, Europa, Indien, Japan (in Zusammenarbeit mit Prof. Harish Naraindas, JNU, New Delhi)

Forschungsprojekte

  • Schwieriges Erbe: Zum Umgang mit kolonialzeitlichen Objekten in ethnologischen Museen [link]
  • Literary Cultures of the Global South [link]
  • Projekt E07 im SFB923: Re-Ordering Prozesse in der Humanitären Nothilfe: Lokale und globale Aushandlungsprozesse [link]
  • Projekt C06 im SFB1070: Reis und Heilpflanzen: Die Konstruktion nährender und heilender Pflanzen in Südindien [link]
  • Medizinische Diversitäten in Südindien [link]
  • Superdiversity and pathways to health care in four European countries [link]

seit Oktober 2020
Geschäftführende Direktorin des AOI und Fachbereichssprecherin FB II

Seit 04/2018
Professorin

an der Abteilung für Ethnologie Tübingen

2015
Verleihung der Venia Legendi im Fach Ethnologie

der Universität Heidelberg

2006
Promotion

Universität Heidelberg Thema: "Ethnographic Reflections on Practices of Gender and Agency among Dalit Women in the Central Himalayas"

2001
Magister Artium Ethnologie

1998
Bachelor of Arts Anthropology

an der James Cook University, North Queensland, Australien


Publikationen

Monographien

2016
(unter Begutachtung) When Gods set out to wander: The value of art, heritage and ritual in Uttarakhand, India. (Habilitationsschrift, eingereicht im April 2015. Fakultät für Verhaltens – und Empirische Sozialwissenschaften der Universität Heidelberg). New York: Oxford University Press.

2012
Fieldwork in South Aisa, Special Issue 'The Oriental Anthropologist', Vol. 14 (1) .

2006
Keep My Share of Rice in the Cupboard : ethnographic reflections on practices of gender and agency among Dalit women in the Central Himalayas. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Uni Heidelberg. URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/10671.

Herausgeberschaften

2016
(unter Begutachtung) (mit C. Brosius Hg.). Youth in South Asia. Special Issue. The International Journal of Child, Youth and Family Studies.

2016
(unter Begutachtung) (mit H. Walsdorf Hg.) Rituelle und Performative Lernkulturen. Wiesbaden: Harrasowitz.

2016
(mit G. Alex Hg.) Childbirth and its Accompanying Rituals. Draupadi: Heidelberg.

Aufsätze

2016
(im Erscheinen) Gifts of love and friendship: On changing marriage traditions, the meaning of gifts and the value of women in the Garhwal Himalays. In Journal of Hindu Studies.

2016
(unter Begutachtung) Educational Stress and suicidal behavior among young middle class students in North India. In: Christiane Brosius und Karin Polit (Hg.) Youth in South Asia. Special Issue. The International Journal of Child, Youth and Family Studies.

2016
(unter Begutachtung) Rituelles Lernen in ritueller Praxis: Kinästhetisch-mimetisches Lernen am Beispiel nordindischer Ritualpraktiken. In: Karin Polit und Hanna Walsdorf (Hg.). Rituelle und Performative Lernkulturen. Wiesbaden: Harrasowitz.

Filme

2011
When Gods set out to wander: the divine pilgrimage oft he godking „Jakh“ in the Central Himalayas. 59min, (Kamera, Regie, Konzept: K.Polit; Schnitt: S. Ewald und F. Pfeiffer)

2011
Jugendkulturen in Indien und deren Rituale. 4,12 min. www.dfg-science-tv.de/de/projekte/rituale/2011-06-22 (Konzept, Mitarbeit und Protagonist: K.Polit – in Zusammenarbeit mit F. Pfeiffer und C. Bertolo, Universität Heidelberg)

Website: www.anthropology-india.net


Doktorand*innen

  • Sarah Ewald „Acts of resistance in the every-day life of the conflict zone Kashmir“
  • Gaurav Lamichhane „Involuntarily Childlessness in Nepal: plural healing practices, masculinity, maleinfertility, and healing journeys of Nepali men“
  • Poonam Kamath „Assisted Reproductive Technologies, Infertility and Women’s Bodies: A Feminist Perspective“
  • Margarita Lipatova „“An ethnography of European refugee camp: structural violence in the ´refugee regime´”.
  • Pallabi Roy „Locating Childlessness in India“ (Ko-Betreuung mit Prof. Gabriele Alex, Universität Tübingen)
  • Uzma Falak Mehraj “Army cordons, how shall the songbird fly?”: Women’s Songs as Archives of State Violence and Resistance in Kashmir

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2019/20

Forschungsmethodik: Input

Planung & Vorbereitung Mobilitätssemester

The Experiences of Caste in Contemporary India

Einführung in Theorien und Methoden der Ethnologie

Politik- und Religionsethnologie

Sommersemester 2019

Forschung & Anwendung: 360° Videografie in der Ethnologie

Forschung/Anwendung : Atmosphäre und Affekt

Wintersemester 2018/19

Politik und Religionsethnologie

Planung und Vorbereitung des Mobilitätssemesters

Sommersemester 2018

Kolloquium
Titel: Kolloquium-BA
Modul: BA-11-1

Seminar
Titel: Digital Ethnography
Modul: MA-06-1 / MA-04

Kolloquium
Titel: Kolloquium-MA
Modul: MA-09

Wintersemester 2016/17

Seminar
Titel: Forschungsmethodik Input
Modul: BA-07-2

Seminar
Titel: Forschungsmethodik Praxis 2
Modul: BA-07-2

Seminar
Titel: Forschungsmethodik Praxis 3
Modul: BA-07-2

frühere Semester

SoSe 2016

Die Ethnologie Kaschmirs (Heidelberg)

Nov 2015

Medical Technology (JNU Delhi)

WS 2015/16

Health and Social Structure in South Asia (Heidelberg)

WS 2015/16

Performances of Healing in South Asia (Heidelberg)

WS 2015/16

Anthropological Writing and Research Methods (Public Health, Heidelberg)

SoSe 2015

Reproductive Loss, Technology and Bereavement (Heidelberg)

SoSe 2015

Einführung in die Medizinethnologie (Heidelberg)

SoSe 2015

Anthropology of Violence (Heidelberg)

WS 2014/15

VL Einführung in die Medizinethnologie (Münster)

WS2014/15

Social Structure (Theories of Class, Caste and Social Stratification) (Münster)

WS 2014/15

Regionalseminar: Performance Cultures in South Asia (Münster)

WS 2014/15

Master Thesis Kolloquium (Münster)

WS 2014/15

Medical Anthropology Theories and Methods (Public Health, Heidelberg)

SoSe 2014

New Medical Technologies (Heidelberg)

SoSe 2014

The Anthropology of Mental Health and Structural Violence, mit Exkursion nach Buchenwald (HD)

SoSe 2014

Einführung in die Medizinethnologie (Heidelberg)

SoSe 2014

Master Thesis Kolloquium (Heidelberg)

SoSe 2014

Doktoranden Kolloquium (Heidelberg)

SoSe 2014

The Anthropology of Structural Violence and Mental Health (Heidelberg)

WS2013/14

Anthropologie der Gewalt und psychischen Gesundheit (Heidelberg)

SoSe 2010

Reproduktive Gesundheitstechnologien (Lehrauftrag an der Uni Tübingen)

SoSe 2010

Modul Cultural Anthropology and Arts Therapy (In Zusammenarbeit mit der katholischen Hochschule Freiburg und der Hogeschool van Arnhem en Nijmegen)

SoSe 2010

Youth and Media (mit Prof C. Brosius)

SoSe 2010

Feldforschung: Vorbereitung für M.A. Studierende (Lehrauftrag an der Uni Münster)

SoSe 2009

Youth in South Asia (Heidelberg)

SoSe 2008

Theateranthropologie (Heidelberg)

SoSe 2008 08.Juli – 08. August summer school

moving images and media rituals (Heidelberg)

SoSe 2007

mit Martin Kunz – Seminar und Lehrforschung mit Studierenden zum Thema Entwicklungsethnologie in Delhi und dem Zentral Himalaya. (Heidelberg und Delhi)

SoSe 2007

Theorien zu Gender und Feminismus: Körper, Praktiken und Stereotypen in Südasien (Heidelberg)

SoSe 2007

Ritual und Theater (Heidelberg)

WS 2006/07

Theories of Gender and Feminism: Bodies, Practices and Stereotypes in South Asia (Heidelberg)

SoSe 2005

Theorien zu Gender und Agency anhand der Ethnographie Nordindiens (Heidelberg)