Katholisch-Theologische Fakultät

Katholisch-Theologische Fakultät

Bücherpräsentation "Tübingen, katholisch-theologisch. Eine kirchenhistorische und staatskirchenrechtliche Untersuchung"

Am Mittwoch, den 6. Juli 2022 um 19 Uhr im Seminarraum 2 stellt uns Dr. Scharfenecker zusammen mit Prof. Holzem sein neu erschienenes Buch "Tübingen, katholisch-theologisch. Eine kirchenhistorische und staatskirchenrechtliche Untersuchung" vor. 

Die Fakultät heißt Sie mit einem kleinem Umtrunk herzlich Willkommen und freut sich über Ihr Kommen. 

Genauers entnehmen Sie dem Plakat und den weiteren Informationen.

New Horizons Fellowship Prof.in Marianne Moyaert

Die drei Tübinger Theologien begrüßen im Sommersemester Prof.in Marinne Moyaert als New Horizons Fellow am Tübinger Campus der Theologien.

Frau Moyaert ist Professorin für komparative Theologie und Hermeneutik des interreligiösen Dialogs an der Vrije Universiteit Amsterdam. Sie forscht zu Inter-Ritualität, narrativer Gastfreundschaft, Scriptural Reasoning und Komparativer Theologie nach der Shoa. In ihrem aktuellen Forschungsprojekt Patterns of Religionization erforscht sie wie die Konstruktion christlicher Normativität (Orthodoxie) mit der Herausbildung religiöser Alterität verbunden ist.

Frau Moyaert wird im Rahmen ihres Aufenthalts in Tübingen drei Veranstaltungen anbieten. Die einführende Lehrveranstaltung „Interreligious Research: Critical Introduction to an Emerging Field“ bietet vor allem für Neueinsteiger:innen in die Thematik einen Überblick über das sich rasch transformierende Feld interreligiöser theologischer Forschungen. Das Forschungsseminar für Promovierende „Doing Interreligious Research“ untersucht gemeinsam mit eingeladenen Expert:innen paradigmatische Ansätze interreligiöser theologischer Forschung und begleitet Studierende bei der Entwicklung ihres eigenen theologischen Verständnisses religiöser Pluralität. In drei Forschungskolloquien wird Frau Moyaert ihr aktuelles Forschungsprojekt „Patterns of Religionization“ vorstellen und mit Dozierenden der drei Theologien diskutieren. Nähere Informationen zu Inhalt, Datum, Veranstaltungsort und Anmeldemodalitäten entnehmen Sie den Flyern.

Die New Horizons Fellowship ist ein im Rahmen der Exzellenzstrategie der Universität Tübingen gefördertes Programm, mit dem innovative internationale Wissenschaftler:innen nach Tübingen eingeladen werden, um mit ihren Ansätzen und Perspektiven neue Impulse für die Forschung und Lehre an der Universität Tübingen zu geben. Die Einladung von Frau Moyaert erfolgte auf Vorschlag von Prof. Dr. Lejla Demiri, Prof. Dr. Mouez Khalfaoui , Prof. Dr. Birgit Weyel, Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse und Dr. Sebastian Pittl unter Unterstützung der beiden Dekanate für katholische und evangelische Theologie und der Leitung des Zentrums für Islamische Theologie durch das Rektorat der Universität Tübingen.

Koordiniert wird die Fellowship von der Abteilung Dogmatik (sebastian.pittlspam prevention@uni-tuebingen.de)
Wir freuen uns sehr, Frau Moyaert im Sommersemester an unserem Campus begrüßen zu dürfen.

Aktuelles und Termine

28.06.2022

Einladung Buchpräsentation

Am Mittwoch, den 6. Juli findet eine Buchpräsentation von "Tübingen, katholisch-theologisch" statt.

Read more

14.06.2022

Studentische Hilfskraft gesucht

Ab Herbst 2022 ist im Studiendekanat eine Stelle als studentische Hilfskraft neu zu besetzen.

Read more

12.04.2022

Gottesdienst zur Semestereröffnung

Am Dienstag, den 19. April 2022 um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes

Read more

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Tübingen gehört zu den renommiertesten Einrichtungen ihrer Art - in Deutschland und international. Die Fakultät ermöglicht Forschungsarbeiten in allen Gebieten der Theologie sowie im interdisziplinären Bereich. Ständige Evaluation und die Entwicklung neuer Studienangebote sorgen für eine hohe Qualität der Lehre. Die Katholische Theologie an der Universität Tübingen nimmt teil an internationalen Austauschprogrammen, unterhält weltweite Partnerschaften und vermittelt Studiensemester an Universitäten in anderen Ländern. Seit ihrer Gründung 1817 fördert sie den konfessionsübergreifenden Dialog und bietet heute zahlreiche Möglichkeiten des Dialogs und der gemeinsamen Forschung mit der evangelischen und der islamischen Theologie.

Sprachen lernen

Ohne die alten Sprachen läuft im Theologiestudium nichts. Alle Infos zu Sprachkursen für Latein, Griechisch und Hebräisch finden Sie hier.

Berufschancen

Mehr als Pfarrer oder Religionslehrerin: Die Berufsaussichten für Theologinnen und Theologen sind so vielfältig wie das Studium selbst. Weiter Beispiele finden Sie hier.

Alfons Auer Ethik-Preis

Alle Informationen zu dieser renommierten Auszeichnung und den bisherigen Preisträgern finden Sie hier.