Koreanistik

Promotionsprojekte

Laufende Promotionsprojekte

Sang Hee, Bae, MA 

"Gegenseitige Bilder zwischen Südkorea und Westdeutschland im Kalten Krieg"

Kurzbeschreibung:
Die Arbeit beleuchtet gegenseitige Bilder zwischen Südkorea und Westdeutschland, die in verschiedenen Medien während des Kalten Krieges dargestellt wurden, aus imagologischer Sicht.

Youngeun Koo, M.Sc. (Oxon), M.A.

"Transnational Adoption from South Korea" (Arbeitstitel)

 

Max Altenhofen, M.A.

„Die technische Hilfe der westdeutschen Regierung für Südkorea“ (Arbeitstitel)

Beschreibung:

In der Arbeit werden die Projekte der westdeutschen technischen Hilfe für Südkorea unterteilt in die Themenbereiche Berufsbildung, ländliche Entwicklung, Industrie und Infrastruktur sowie Gesundheit und Soziales untersucht. Dabei stehen neben den Charakteristika der Hilfe die Aushandlungsprozesse zwischen den Akteuren beider Länder besonders im Fokus.

Thomas Eichert, M.A., M.IS

„Die Rolle der Unternehmen in den deutsch-koreanischen Beziehungen 1958-1998“ (Arbeitstitel)

Beschreibung:

Ich schreibe eine deutsch-koreanische Beziehungsgeschichte mit deutschen Unternehmen im Mittelpunkt eines Beziehungsgeflechts privater und staatlicher Akteure. Die Verflechtung der vier Akteure (deutsche Unternehmen, koreanische Unternehmen, deutscher Staat und koreanischer Staat) soll dabei analysiert werden. Dabei wird auch der spezifische politische und kulturelle Kontext des damaligen Südkoreas mit einbezogen.


Erfolgreich abgeschlossene Dissertationsprojekte

Dr. Tobias Scholl

"Konstruktion von Gleichheit und Differenz. Der Kolonialdiskurs von gemeinsamen
japanischen Vorfahren, 1910-1945"

im Rahmen des Projekts „Korea and East Asia in Global History 1840-2000“,
unterstützt von der Academy of Korean Studies (AKS).
Abschluss des Promotionsprojektes und erfolgreiche Verteidigung: 2015

Dr. Sun-ju Choi

"Vater Staat, Mutter Partei. Familienkonzepte im nordkoreanischen Film"
Abschluss des Promotionsprojektes und erfolgreiche Verteidigung: 2012