Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

B.Sc. International Economics

Der Studiengang

Der B.Sc. in International Economics bietet Ihnen ein vollwertiges Studium der Volkswirtschaftslehre mit dezidiert internationaler Ausrichtung. Studierende erarbeiten sich das Fachwissen und die Methodenkenntnisse, um Märkte zu verstehen, die Rolle staatlicher Regulierung zu bewerten, Wirtschaftspolitik fundiert zu beurteilen, Arbeitlosigkeit und Inflation einzuordnen.

Der Hauptbestandteil des Studiums ist ein vollwertiges Studium der Volkswirtschaftslehre, in dem die Studierenden nach eigener Wahl Schwerpunkte setzen können, darunter insbesondere den Schwerpunkt „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“. Darüber hinaus aber bieten wir, und darin unterscheidet sich das Tübinger Programm von anderen Studiengängen, die Möglichkeit des interdisziplinären Studierens. Zum einen können die Studierenden an sprachwissenschaftlichen Instituten Fremdsprachen studieren. Dieser philologische Studienbestandteil setzt je nach Sprache erhebliche Vorkenntnisse voraus. In manchen Fällen, wie etwa Chinesisch und Japanisch, ist auch der Neuerwerb von Sprachen möglich. Zum anderen bietet der Studiengang die Möglichkeit, die wirtschaftswissenschaftliche Perspektive durch andere wissenschaftliche Disziplinen zu ergänzen, etwa die Politikwissenschaft oder die Geographie.

Curriculum

Grundlagen

In den sechs Semestern Regelstudienzeit sammeln die Studierenden 180 ECTS-Punkte. Je Semester sind 30 ECTS-Punkte vorgesehen. Diese sind durch vier bis fünf Module à 6 oder 9 ECTS-Punkte zu erwerben.
Das Curriculum umfasst die folgenden Grundlagen:

  • Grundlagen der BWL
  • Grundlagen der VWL
  • Methodische Grundlagen in Mathematik, Statistik
  • Sprache und Kultur
  • Schlüsselqualifikation

Bachelor mit Wahlmöglichkeiten

Die Ergänzung der Ausbildung durch interdisziplinäre Elemente und Fremdsprachen beinhaltet ein hohes Maß an Wahlmöglichkeiten, die in Form der Spezialisierung auf einzelne Weltregionen definiert sind. In Abhängigkeit von dem Studienangebot anderer Fachbereiche unserer Universität stehen folgende Regionen und Sprachen zur Verfügung:

  • Amerika mit zwei der folgenden Sprachen: Englisch, Spanisch, Brasilianisch, Französisch
  • Europa mit zwei der folgenden Sprachen: Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Serbokroatisch, Spanisch, Tschechisch
  • Ostasien mit Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch
  • Südasien mit Hindi
  • Vorderer Orient mit Arabisch, Türkisch oder Persisch

Der interdisziplinäre Teil des Studiums ist zum einen der philologischen Ausbildung, zum anderem der Politik- oder Geschichtswissenschaft gewidmet. Die gewählte Region wird im Bachelorzeugnis als Schwerpunkt vermerkt, sofern im Laufe des Studiums auch Veranstaltungen in Politik oder Geschichte der betreffenden Region gewählt werden. Der Hauptteil des Studiums, die Volkswirtschaftslehre, ist unabhängig von der gewählten Region und bleibt davon gänzlich unberührt. Man studiert also nicht eine auf die gewählte Region zugeschnittene Volkswirtschaftslehre, sondern ergänzt die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung durch eine interdisziplinärere Perspektive, wie z.B. dem Sprachstudium.

3 attraktive Schwerpunktbereiche im dritten Jahr

  • International Economics
  • Applied Economics
  • Elective Studies

Der Schwerpunktbereich Elective Studies bietet breitere Wahlmöglichkeiten, inkl. Betriebswirtschaftslehre und nichtwirtschaftswissenschaftlichen Fächern, aus: Banking & Finance, Financial Accounting and Business Taxation, Managerial Accounting & Organisation, Marketing, International Business, Politikwissenschaft, Geographie, Geschichte, Landeskunde Chinas/ Japans/ Koreas/ Indiens, Privatrecht, Psychologie, Soziologie, Mathematik, Informatik

Auslandsaufenthalt

Ein ein- bis zweisemestriger Auslandsaufenthalt an einer der zahlreichen Tübinger Partneruniversitäten ist möglich. Ob in Europa (z.B. Aix-en-Provence, Pavia, Göteborg, Budapest, Granada) oder anderen Teilen der Welt (USA, Canada, Australien, Lateinamerika, China, Südafrika), Möglichkeiten gibt es sehr viele.

Kontakt

Studiengangbeauftragter

Prof. Dr. Georg Wamser

Kontakt


Fristen

Bewerbungsfrist: 15. Juli (2021: 31. Juli!)

Der Studiengang startet im Wintersemester (Oktober).

Studiengebühren

Der Studiengang ist gebührenfrei für EU-Bürger.

Internationale Studierende und Studierende im Zweitstudium informieren sich hier

Berufsaussichten

Absolventen unseres Fachbereichs haben sehr gute Berufsaussichten. Neben dem ausgezeichneten Renommee eines Tübinger Studiums, profitieren Studienabgänger der Wirtschaftswissenschaft außerdem von der verstärkten Praxisnähe am wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich, von der kurzen Studienzeit sowie der internationalen Orientierung (siehe CHE-Ranking).

Darüber hinaus erhalten die Absolventen mit Studienabschluss das Diploma Supplement, ein Dokument, das die besuchten und erfolgreich abgeschlossenen Lehrveranstaltungen international verständlich erläutert.
Unternehmen und Institutionen schätzen die fundierte und transparente wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung in Tübingen.

Der B.Sc. in International Economics bereitet die Studierenden auf eine erfolgreiche und anspruchsvolle Berufslaufbahn vor: in Unternehmen, in internationalen Institutionen, im Consulting, in Regierungsinstitutionen oder auch in freiberuflicher Tätigkeit.

Wir wollen wir mit diesem Bachelorprogramm auch das Interesse und Talent besonders ambitionierter Studierender identifizieren und fördern. Zu diesem Zwecke bieten wir nachgelagert unter anderem forschungsorientierte Masterprogramme an im Bereich Economics, die auch in ein Promotionsstudium überführen können.