Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung ist ein Forschungsinstitut innerhalb der Universität Tübingen, an dem über 90 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus zwölf Nationen an grundlegenden, gesellschaftlich relevanten Fragen der Bildung arbeiten. Ermöglicht wird dies durch die großzügige Förderung der Hector Stiftung II.

Die Forscherinnen und Forscher nutzen dabei systematisch den Wissensschatz aus Psychologie, Erziehungswissenschaft und verwandten Disziplinen und verwenden die besten verfügbaren Methoden, um belastbare Aussagen zu Lehr-Lernprozessen und deren Konsequenzen machen zu können.

Aktuelles

21.02.2024

Ulrich Trautwein zum AERA Fellow 2024 ernannt

Auszeichnung für herausragende Beiträge zur Bildungsforschung

Read more

08.01.2024

Im Januar zu Gast: Larry Hedges von der Northwestern University

Vortrag am Donnerstag, 18. Januar, um 18 Uhr

Read more

21.12.2023

Wer gute Noten schreibt, ist in der Regel auch beliebt

Studie der Universität Tübingen zeigt, dass – entgegen vielen Klischees – leistungsstarke…

Read more