Fachbereich Biologie

2 PhD (Qualifikationsstellen), 3 Hilfskraftstellen

2 PhD (Doktorand*innen)

2 Wiss HK

2 Stud HK

Im Arbeitsbereich Didaktik der Biologie (Leitung: Prof. Dr. Christoph Randler) des Fachbereichs Biologie der Eberhard Karls Universität Tübingen sind verschiedene Stellen zu vergeben:

 

2 Stellen für Akademische Mitarbeiter (m/w/d; je 50%; E13 TVL; befristet 3 Jahre), Beginn 1.1.2022/1.4.2022 (Qualifikationsstellen)

 

Die Didaktik der Biologie arbeitet an der Schnittmenge zwischen Sozial- und Naturwissenschaften. Nicht erst seit der COVID-Pandemie ist die Bedeutung von „Natur erleben“ auf die Gesundheit und das Wohlbefinden wichtig. Wir interpretieren Didaktik der Biologie innovativ – unsere Studienteilnehmer*innen sind Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer Freizeit Daten für Citizen Science Portale sammeln (z.B. Vogelbeobachter), aber insbesondere auch die Allgemeinbevölkerung.

 

Das Aufgabengebiet umfasst Forschung, speziell der Einfluss von Vogeldiversität auf psychische und körperliche Gesundheit (Projekt: „Bird diversity and well-being“). Dies untersuchen Sie mit konventionellen Fragebogenmethoden (On-site Surveys), aber auch mit einer Reihe kleinerer Experimente und mit physiologisch-medizinischen Methoden (Sensoren, Cortisol-Messungen, Aktigraphie), überwiegend im Freiland, aber auch in Labor-Settings. Hierbei bewegen wir uns in einem interdisziplinären Rahmen mit hohem Innovationspotenzial. Ihr Schwerpunkt in der Forschung sind 1) die Erarbeitung und Durchführung von Fragebogenstudien on-site im Raum Tübingen zum Einfluss von verschiedenen Habitat-/Landschaftsparametern auf empfundene Biodiversität & Wohlbefinden, sowie 2) die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Experimenten zum Thema Vogeldiversität & Wohlbefinden/Gesundheit. Weitere Aufgabenbereiche umfassen Lehre in Didaktik der Biologie (2 SWS), sowie die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten in Ihrem Forschungszusammenhang und in geringerem Umfang auch Mitarbeit in der Selbstverwaltung. Die Stellen sind auch potenziell für eine PostDoc-Position geeignet. Die Dauer der Tätigkeit ist an die entsprechenden Befristungsvorgaben des WissZeitVertragG gebunden. Der Lehrstuhl Didaktik der Biologie in Tübingen ist einer der publikationsstärksten in Europa (s. https://scholar.google.de/).

 

Vorausgesetzt werden: ein abgeschlossenes Hochschulstudium: Lehramtsausbildung (z.B. Master of Education Biologie, am besten mit Referendariat; beides allerdings nicht zwingend); wir sind auch offen für Bewerbungen aus der Biologie (MSc.) und den Sozialwissenschaften, solange Sie die Bereitschaft besitzen, sich in der Lehre in Biologiedidaktik auf einem hohen Niveau zu engagieren. Uns ist gute Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen Lehramt Biologie sehr wichtig. Deshalb ist eine tägliche Anwesenheit am Dienstort notwendig. Kenntnisse in Statistik und im internationalen Publizieren erwünscht. Sie sollten keine Berührungsängste vor der Arbeit mit Erwachsenen haben.

 

Rückfragen etc. vorab möglich (telefonisch/e-mail). Bisherige Publikationen zu diesen Themenbereichen, siehe

https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/biologie/institute/didaktik-der-biologie/aktuelles/

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, ggf. Verzeichnis der abgehaltenen Lehrveranstaltungen) sind bis zum 1. November 2021 in elektronischer Fassung (eine einzige Datei) an

 

Prof. Dr. Christoph Randler, Arbeitsbereich Didaktik der Biologie der Universität Tübingen,

72074 Tübingen, E-Mail: christoph.randlerspam prevention@uni-tuebingen.de zu senden.

Die Einstellung erfolgt über die Zentrale Verwaltung.

 

Im Arbeitsbereich Didaktik der Biologie (Leitung: Prof. Dr. Christoph Randler) des Fachbereichs Biologie der Eberhard Karls Universität Tübingen ist ab 1.4.2022 eine oder mehrere Stelle/n als

 

Studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft (m, w, d, 80 h/Monat; Monate April, Mai, Juni 2022) zu vergeben.

 

Die Didaktik der Biologie arbeitet an der Schnittmenge zwischen Sozial- und Naturwissenschaften. Nicht erst seit der COVID-Pandemie ist die Bedeutung von Natur erleben auf die Gesundheit und das Wohlbefinden wichtig. Ihre Aufgabe ist die Mitarbeit im Avitourismus-Projekt. Dabei werden in Baden-Württemberg und den angrenzenden Bundesländern (Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern) in verschiedenen Vogelbeobachtungsgebieten (eBird Hotspots) Birdwatcher befragt und dies wird in einen Bezug zu den Habitat-Variablen gesetzt (z.B. Vogeldiversität), aber auch in Bezug zu Landschaftsvariablen, wie Attraktivität eines Gebietes oder Besucherdichte. Schwerpunkt Ihrer Arbeit wird die Befragung von Vogelbeobachter*innen vor Ort sein. Mobilität ist deshalb zwingend notwendig. Reisekostenerstattung (ggf. auch Unterkunft) entsprechend der Regelungen des Landesreisekostengesetzes ist möglich.

 

Ideale Kandidat:innen studieren aktuell Biologie Lehramt oder Biologie (BSc./MSc.) oder verwandte Studiengänge. Sozialwissenschaftler:innen mit einem Interesse an und Grundkenntnissen in Ornithologie sind ebenfalls sehr willkommen. Interesse am Umgang mit Menschen und Kontaktfähigkeit (freundliches Auftreten) dringend nötig. Aufgrund der Komplexität der Aufgaben ist ggf. auch Teamwork möglich. Sie sollten flexibel in den drei Monaten einsetzbar sein, da die Wetterverhältnisse Befragungen beeinflussen, Erhebungen finden aufgrund der Studienpopulation eher an Wochenenden statt; eigene Zeiteinteilung in Absprache möglich.

 

Umfang 80 h/Monat; Arbeitsbeginn 1.4.2022; Dauer 3 Monate (ggf. Verlängerung in Folgejahren möglich, abhängig von der Finanzierung), Ausbau der Tätigkeit zu einer BSc., oder M. Ed Arbeit möglich. Bewerbungen bis 1.12.2021.

 

Rückfragen etc. vorab möglich (telefonisch/e-mail). Bisherige Publikationen zu diesen Themenbereichen, siehe https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/biologie/institute/didaktik-der-biologie/aktuelles/

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Prof. Dr. Christoph Randler, Arbeitsbereich Didaktik der Biologie der Universität Tübingen,

72074 Tübingen, E-Mail: christoph.randlerspam prevention@uni-tuebingen.de zu senden.

Die Einstellung erfolgt über die Zentrale Verwaltung.

Im Arbeitsbereich Didaktik der Biologie (Leitung: Prof. Dr. Christoph Randler) des Fachbereichs Biologie der Eberhard Karls Universität Tübingen ist ab 1.4.2022 eine Stelle als

 

Wissenschaftliche Hilfskraft (40 h/Monat; 1 Jahr) zu vergeben.

 

Sie arbeiten in diesem Projekt zur Auswertung von Wildtierkameras. Im Rahmen eines Forschungsprojektes wurden im Waldgebiet Rammert bei Rottenburg Daten mithilfe von Wildtierkameras über einen Zeitraum von einem Jahr erhoben. Diese liegen in einem Excel-Format vor und sollen mithilfe der R-Programme Circadian & Overlap für verschiedene Publikationen vorbereitet werden. Neben den größeren Mammalia sollen auch insbesondere Daten von Drosselvögeln (T. merula, viscivorus, philomelos) vergleichend analysiert werden, sowie Analysen zum circannualen/circadianen Verhalten von S. vulgaris durchgeführt werden. Sie bearbeiten und berechnen die Daten und helfen bei der Publikation der Ergebnisse als Ko-Autor:in mit.

 

Einstellungsbedingungen: Studium der Biologie (Lehramt, BSc., MSc.). Sehr gute Kenntnisse in R, gutes wissenschaftliches Englisch (schriftlich), Erfahrung mit wissenschaftlichem Publizieren.

Umfang 40 h/Monat

 

Arbeitsbeginn 1.4.2022; Dauer 1 Jahr. Ausbau der Tätigkeit zu einer Dissertation möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in einer einzigen pdf-Datei.

 

Rückfragen etc. vorab möglich (telefonisch/e-mail). Bisherige Publikationen zu einem ähnlichen Vorhaben (Spitzberg), siehe:

 

https://link.springer.com/article/10.1007/s13364-021-00583-6

https://avianres.biomedcentral.com/articles/10.1186/s40657-021-00269-2

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0376635720302126

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, ggf. Verzeichnis der abgehaltenen Lehrveranstaltungen) sind bis zum 15. November 2021 in elektronischer Fassung (eine einzige Datei) an

Prof. Dr. Christoph Randler, Arbeitsbereich Didaktik der Biologie der Universität Tübingen,

72074 Tübingen, E-Mail: christoph.randlerspam prevention@uni-tuebingen.de zu senden.

Die Einstellung erfolgt über die Zentrale Verwaltung.