Philosophische Fakultät

Ausschreibungen/Stellenangebote

Auf diesen Seiten finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Philosophischen Fakultät bzw. ihrer Einrichtungen.

W3-Professuren, W1-Professuren mit/ohne Tenure Track, Juniorprofessuren

Professur (W 1) für Nordische Philologie (m/w/d)

Am Deutschen Seminar der Universität Tübingen ist zum 01.10.2021 eine

W 1-Professur für Nordische Philologie (m/w/d)

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Zwischenevaluation vorgesehen.

Die Inhaberin oder der Inhaber der Juniorprofessur soll in Lehre und Forschung für die mittelalterli-chen Literaturen und Kulturen Skandinaviens ausgewiesen sein. Die Lehrverpflichtung beträgt zu-nächst vier, nach positiver Zwischenevaluation sechs Semesterwochenstunden. Erwartet wird die Bereitschaft zur engagierten Mitarbeit an interdisziplinären Verbundprojekten.

Die Inhaberin oder der Inhaber der Juniorprofessur soll sich durch die selbständige Wahrnehmung der der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine Profes-sur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren.
Voraussetzung für eine Berufung auf die W 1-Professur sind eine herausragende Dissertation ein-schlägiger Ausrichtung und international beachtete Publikationen und Drittmitteleinwerbungen sowie Erfahrungen in der Lehre.

Die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden, finden sich neben dem allgemeinen Qualitätssicherungskonzept unter diesem Link.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Quali-fizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Scans von Urkunden, Verzeichnis der Publikationen, Nachweis der Lehrerfahrung) sowie den selbst verfassten Monografien und bis zu fünf einschlägigen Aufsätzen sind in elektronischer Form bis zum 06.06.2021 zu richten an den Dekan der Philosophischen Fakultät (bewerbung@philosophie.uni-tuebingen.de).

Rückfragen können ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.

Hinweise zur Ausschreibung von W1-Professuren mit Tenure Track

Hier finden Sie das für alle ausgeschriebenen W1-Professuren geltende Qualitätssicherungskonzept der Universität Tübingen.

Die für die jeweilig ausgeschriebene Professur geltenden individuellen Evaluierungskriterien finden Sie am Ende des betreffenden Ausschreibungstextes.

Das neue baden-württembergische Landeshochschulgesetz wird ab Frühjahr 2018 in einem § 51b die Kategorie Tenure Track-Professur vorsehen, die bislang unter der Bezeichnung "Juniorprofessur mit tenure track" firmierte. Daher ist es für die auf entsprechenden W1-Stellen geführten Personen möglich, sich als Tenure Track-Professorin bzw. -Professor zu bezeichnen und so genannt zu werden. Bei den Ausschreibungen auf diesem Teil der Website geht es um die Besetzung solcher Tenure Track Professuren. Im Bereich der W1-Stellen, damit also auch für Tenure Track-Professorinnen bzw. -Professoren, sind Zulagen auf das Grundgehalt möglich.


Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektor/Lektorin für Französisch (m/w/d, 100%, bis E 13 TV-L) im Romanischen Seminar; Frist: 30.05.2021

Das Romanische Seminar der Universität Tübingen sucht zum baldmöglichsten Termin eine/n
Lektorin/Lektor für Französisch (m/w/d,  50%, bis E 13 TV-L). Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören die Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen, Prüfungstätigkeiten im Bereich mündlicher wie schriftlicher fremdsprachlicher Kompetenzen und die Erstellung von Sprachzeugnissen.

Einstellungsvoraussetzungen sind: 

  • Französisch auf muttersprachlichem Niveau
  • ein möglichst hochrangiger akademischer Studienabschluss in Französistik/Lettres modernes/Linguistique du français/FLE bzw. aus einer anderen fachlich einschlägigen Geistes- oder Kulturwissenschaft. 

Erforderlich sind darüber hinaus:

  • sehr gute Deutschkenntnisse, die zum Abhalten von Übersetzungsübungen ins Französische auf allen Niveaustufen befähigen
  • Erfahrung im Unterrichten der französischen Sprache, nach Möglichkeit im universitären Bereich
  • fremdsprachendidaktische Kompetenzen

Erwünscht sind:

  • die Fähigkeit und die Bereitschaft zur Vermittlung der Rezeption und Produktion unterschiedlicher, auch wissenschaftlicher Textsorten. 
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum Unterrichten von Kursen zur Landeskunde/Kulturwissenschaft.

Das Deputat beträgt 8 Semesterwochenstunden. 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Interessentinnen um ihre Bewerbung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis,  Themen der bisher abgehaltenen Lehrveranstaltungen) sind nur elektronisch bis zum 30.05.2021 zu richten an den Geschäftsführenden Direktor des Romanischen Seminars der Universität Tübingen, Herr Prof. Dr. Hanno Ehrlicher, romanistik@uni-tuebingen.de. 
Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Tübingen.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d; E 13 TV-L; 70%) am Asien-Orient Institut, Ethnologie; Frist: 13.05.2021

Am Asien-Orient Institut, Abt. für Ethnologie der Universität Tübingen ist zum frühestmöglichen Zeit-punkt eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d; E 13 TV-L; 70%)

zu besetzen.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Lehre und Betreuung von Abschlussarbeiten im BA und MA Ethnologie/ Social and Cultural Anthropology
  • Weiterführung und Ausbau des Schwerpunktes Angewandte Ethnologie/Ethnologie in der Praxis (z.B. in Richtung Design Thinking, Storytelling, Organisationsethnologie)
  • Erarbeitung von didaktischen Lehr- und Betreuungskonzepten (z.B. Lernplattformen) für ver-schiedene Phasen des Studiums (z.B. Studieneingangsphase und Berufsorientierung) unter Einbeziehung der entsprechenden digitalen Kompetenzen wie der inhaltlichen Entwicklungen von online - Applikationen und E-Learning Tools
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Ausgestaltung von neuen Lehrkonzepten (E-Learning)
  • Projektmanagement und Planung von Workshops in der angewandten Ethnologie

 
Sie haben eine überdurchschnittliche Promotion im Fach Ethnologie, vorzugsweise im Bereich Ethnologie in der Praxis und haben Erfahrung in der Lehre und Betreuung von Studierenden. Sie haben im außereuropäischen Ausland substantielle Forschungserfahrung und bringen Kenntnisse im Projektmanagement mit. Sie haben Erfahrung in der eigenständigen Entwicklung, Durchführung und Auswertung von didaktischen Formaten und Programmen und zeigen einen sicheren Umgang mit E-Learning Tools.
 
Sie zeichnen sich durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit aus, verfügen über sehr gute englische Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse einer weiteren (vorzugsweise außereuropäischen) Fremdsprache und sind bereit, sich mit Ihren Ideen in ein engagiertes Team einzubringen. Erwünscht sind ferner Berufserfahrungen außerhalb der Universität, vorzugsweise im Bereich der angewandten Ethnologie sowie die Fähigkeit, Studierenden Berufswege für Ethnolog*innen aufzuzeigen.  
 
Das Deputat beträgt 8 SWS. Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll Lehrveranstaltungen in Grund- und Hauptstudium übernehmen können.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der abgehaltenen Lehrveranstaltungen) werden bis zum 13.5.2021 per email an Chantal Arold (chantal.aroldspam prevention@uni-tuebingen.de) AOI Abt. für Ethnologie, Burgsteige 11, 72070 Tübingen erbeten.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Rückfragen beantworten gerne Prof. Alex (gabriele.alex@uni-tuebingen.de) und Prof. Polit (karin.polit@uni-tuebingen.de). Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Tübingen.


Nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Verwaltungsangestelle/r (m/w/d, 100%, E6 TV-L) im Fachbereich Geschichtswissenschaft - Frist 15.05.2021

Am Fachbereich Geschichtswissenschaft der Philosophischen Fakultät ist im Seminar für Mittelalterliche Geschichte zum 1. Juni 2021 die Stelle einer/eines

Verwaltungsangestellen (m/w/d; 100%, E6 TV-L)

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst die in den Professuren des Seminars für mittelalterliche Geschichte anfallenden Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben: Rechnungswesen, Drittmittelverwaltung, Vorbereitung von Exkursionen und Tagungen, Abwicklung von Dienstreisen, Beschaffungen, Hilfskraftverträge, Ablage, Prüfungsorganisation, Publikumsverkehr, Korrespondenz, Korrekturlesen, etc.

Vorausgesetzt werden eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement oder eine vergleichbare Ausbildung. Sehr gute Kenntnisse der gängigen Bürosoftware, Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten werden erwartet, gute Englischkenntnisse sind erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Für Rückfragen steht Herr Prof. Dr. Steffen Patzold unter steffen.patzoldspam prevention@uni-tuebingen.de gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Mai 2021 elektronisch in einer pdf-Datei an den Direktor des Seminars für Mittelalterliche Geschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen, Herrn Prof. Dr. Steffen Patzold, Wilhelmstr. 36, 72074 Tübingen, steffen.patzoldspam prevention@uni-tuebingen.de.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität.