Dr. Rebekka Groß

Assistentin am Lehrstuhl für Neues Testament bis September 2020


Forschung

Die Forschungsschwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Apostelgeschichte, insbesondere die Stephanus-Erzählung und die Rede des Stephanus (Apg 7,2-53)
  • Bellum Judaicum des Flavius Josephus, insbesondere die Rede des Josephus vor Jerusalem (Bell V,376-419)
  • Antike Historiografie und Rhetorik
  • Figurenanalyse
  • Erzähltheorie
  • Intertextualität

Publikationen

  • „Die Apostelgeschichte (Kap. 1,1-11,18; 12,1-24; 21,1-28,31)“, in: Michael Theobald (Hg.), Stuttgarter Neues Testament (= Kommentierte Studienausgabe 3), Stuttgart 2018, S. 441-476.478-481.518-538. 
  • „Biblische Betrachtungen zu den Chagall-Mittelfenstern in der Mainzer Stephanskirche“, in: Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext 2/3 (2019), S. 160-169.

Kurzvita

2008 - 2014
Theologisches Vollstudium

mit Abschluss Magistra Theologiae an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2011/12
Auslandsstudiensemester

an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom

2014 - 2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Seminar für Zeit- und Religionsgeschichte des Neuen Testaments Münster

Promotionsstudium (Dr. theol.)

an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Fach Neues Testament

2017 - 2020
Assistentin

am Lehrstuhl für Neues Testament Tübingen

Promotionsstudium (Dr. theol.)

an der Eberhard Karls Universität Tübingen im Fach Neues Testament

2020
Promotion (Dr. theol.)

an der Eberhard Karls Universität Tübingen