Pharmaceutical Biology

Kurs „Pharmacy in Global Health - Pharmazie in Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe“, 2023

Online Kurs 13.-22. März 2023

  + Projektarbeiten (Ort und Zeit frei wählbar)

  + Online Präsentationstag 17. Juni 2023

Leitung: Prof. Dr. Lutz Heide & Apothekerin Dr. Nhomsai Hagen; Pharmazeutisches Institut, Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Dieser Kurs bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auf eine ehrenamtliche oder hauptberufliche Tätigkeit in der pharmazeutischen Entwicklungszusammenarbeit vorzubereiten, oder sich über verschiedene Aspekte dieser Thematik eingehend zu informieren. Zentrale Ziele der pharmazeutischen Entwicklungszusammenarbeit sind es, in wirtschaftlich armen Ländern den Zugang zu wirksamen und sicheren Medikamenten sowie den richtigen Einsatz dieser Medikamente sicherzustellen. Auch bei internationalen Katastropheneinsätzen sind qualifizierte PharmazeutInnen gefragt. Im Kurs unterrichten mehr als 15 erfahrene Referenten aus verschiedenen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe zu den Aufgabenfeldern und berichten aus ihrer praktischen Erfahrung. Einem achttägigen Unterrichtsteil folgen eine zweiwöchige selbständige Projektarbeit, meist eine Literaturarbeit in Zweiergruppen, und deren abschließende Präsentation.

Teilnehmerzitate aus vorhergehenden Kursen:

„Die Begeisterung der Referenten war ansteckend, viel Praxisbezug, viele Erfahrungsberichte, Übungen in Kleingruppen, breites Themenspektrum. Referenten waren super gewählt aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Organisationen. Sehr konstruktive Atmosphäre!“

Zum online-Format: „Ich bin überrascht wie interaktiv so ein online-Format tatsächlich sein kann.“

Zum online-Format: „Große Vielfalt an unterschiedlichen Formaten (Zoom-Plenum, Zoom-Breakout Rooms, Mentimeter, wonder.me) lockern die Präsentationen auf, steigern die Konzentration und helfen mit anderen Teilnehmern besser in den Kontakt zu kommen: sehr gut :) sehr schön ist auch, dass internationale Dozenten zugeschaltet werden die aus verschiedenen Ländern berichten, sehr spannend. Auch sehr gut gefallen hat mir der Abend auf wonder.me, um mit mehr über die Teilnehmer zu erfahren und verschiedenste Themen zu besprechen, tolles Angebot. Die kleinen Pausen nach ca. 1 Stunde sind super, um die Augen zu entspannen und anschießend wieder besser zuschauen und zuhören zu können.“

Zielgruppen:

  • Studierende des Staatsexamensstudiengangs Pharmazie an der Universität Tübingen mit abgeschlossenem 1. Staatsexamen (→ Teilnahmebescheinigung als Wahlpflichtfach nach AAppO)
  • Studierende des Masterstudienganges „Pharmaceutical Sciences & Technologies“ an der Universität Tübingen (→ Teilnahmebescheinigung als Modul M14 Pharmacy in Global Health, 12 CP)
  • Approbierte Apotheker(innen), z.B. Personen, die sich in diesem Themenfeld in Deutschland oder im Ausland engagieren möchten (→ Teilnahmebescheinigung der Universität Tübingen; der Kurs wurde von der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg mit 54 Fortbildungspunkten für Apothekerinnen und Apotheker akkreditiert (Veranstaltungsnummer F22-0003, Kategorie 1), anerkannt von allen Apothekerkammern in Deutschland)
  • Pharmaziestudierende anderer Hochschulstandorte mit abgeschlossenem 1. Staatsexamen, nach Maßgabe freier Plätze (→ Teilnahmebescheinigung der Universität Tübingen)

Andere Interessierte können im Einzelfall und nach Maßgabe freier Plätze teilnehmen. Maximale Teilnehmerzahl: 25.

 

Der Kurs gliedert sich in drei Teile, die im Jahr 2023 zu den folgenden Terminen stattfinden:

  • Blockkurs 13. – 22. März 2023, virtuell über Zoom. Das Programm der Kurstage von 2022 finden Sie hier.
  • Selbständige Projektarbeit (in der Regel Literaturarbeit) in Zweiergruppen, Arbeitsaufwand ca. 2 Wochen, Ort und Zeit frei wählbar im Zeitraum 23.03. – 10.06.2023. Bis zum 10.06.2023 Abgabe einer PowerPoint-Präsentation und einer schriftlichen Zusammenfassung, Umfang mindestens 3 Seiten/1.500 Wörter plus Referenzen und ggf. Anlagen.
  • Präsentation der Projektarbeit (15 min Vorstellung + 10 min Diskussion) am Samstag, den 17.06.2023, 9.15-16.45 Uhr, virtuell über Zoom

Die „regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme“ entsprechend AAppO wird durch regelmäßige Teilnahme am Blockkurs, durch Abgabe von PowerPoint-Präsentation und schriftlicher Zusammenfassung sowie durch die Präsentation nachgewiesen.

 

Anmeldung für den Kurs 2023:

Für Approbierte Apotheker*innen: Anfragen/Anmeldungen für den Kurs sollen per E-mail gesendet werden an Frau Dr. Nhomsai Hagen, nhomsai.hagenspam prevention@uni-tuebingen.de. Bitte fügen Sie Ihre Approbationsurkunde und einen kurzen Lebenslauf (ca. 1 Seite) elektronisch bei. Eine Zusage für einen Teilnehmerplatz erfolgt dann baldmöglichst. Interessenten mit Vorerfahrungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit oder Katastrophenhilfe, oder mit bevorstehenden Einsätzen in diesem Bereich, werden bevorzugt zugelassen , entsprechend bitten wir um Information hierzu bei der Anmeldung.

Studierende im Staatsexamen-Studiengang Pharmazie in Tübingen: Die Platzvergabe für alle Wahlpflichtfächer gemeinsam erfolgte im Sommersemesters 2022. 11 Staatexamens-Studierende wurden für dieses Wahlpflichfach zugelassen. Für unsere Planung des Kurses bitten wir die zugelassenen Teilnehmer, eine Nachricht über eventuelle Vorerfahrungen von Ihnen im Bereich von Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe an heidespam prevention@uni-tuebingen.de zu schicken.

Studierende im Master-Studiengang Pharmaceutical Sciences & Technologies in Tübingen: Voranmeldungen für den Kurs sollen per E-Mail gesendet werden an heide@uni-tuebingen.de . Bitte fügen Sie Ihre bisherigen Zeugnisse und einen kurzen Lebenslauf (ca. 1 Seite) elektronisch bei.

 

Teilnahmegebühr:

Für Studierende der Universität Tübingen ist die Teilnahme kostenlos. Für andere Personen wird eine Teilnahmegebühr von 175 Euro erhoben.

 

Presseberichte zu diesem Kurs: