Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Ausschreibungen/Stellenangebote

Auf diesen Seiten finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät bzw. ihrer Einrichtungen.

W3/W2-Professuren, Tenure Track-Professuren, Juniorprofessuren

W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (m/w/d)

An der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät – Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – ist zum Sommersemester 2022 oder später die folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (m/w/d)

Die Professur soll das Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre, insb. Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung durch entsprechende Lehrveranstaltungen vertreten und damit das Lehrprogramm der anderen Professuren im Bereich Finance und Accounting sinnvoll ergänzen. Die zukünftige Stelleninhaberin, der zukünftige Stelleninhaber soll in führenden internationalen Fachzeitschriften publiziert haben. Ein Forschungsschwerpunkt im Bereich der Empirie ist wünschenswert. In der Forschung kann das Fach Financial Accounting, neben klassischen Forschungsschwerpunkten in diesem Bereich, auch durch Setzung beispielsweise eines oder mehrerer der folgenden Schwerpunkte vertreten werden:

  • Audit Quality and Auditing
  • Corporate Governance
  • Data Analytics in Accounting and Auditing
  • Digitalization of Accounting and Auditing
  • Effects of Information Disclosure
  • Mergers and Acquisitions
  • Nexus between Financial Economics and Financial Accounting

Die Professur ist an allen Studiengängen des Fachbereichs beteiligt. Vorausgesetzt werden eine Habilitation oder gleichwertige Qualifikationen sowie nachgewiesene didaktische Eignung.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Listen der Publikationen, Drittmittel, Kooperationen und Lehrveranstaltungen sowie Lehrevaluationen), einem Bewerbungsformular sowie drei Publikationen, vorzugsweise Aufsätze, bis zum 28.01.2021 an berufungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de zu richten. Inhaltliche Rückfragen können auch an den Dekan gerichtet werden: dekanspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de.

W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Financial Institutions (m/w/d)

An der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät – Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – ist zum Wintersemester 2022 oder später die folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Financial Institutions (m/w/d)

Die Professur soll das Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre, insb. Financial Institutions vertreten. Sie soll im Forschungs- und Lehrprogramm speziell der beiden thematisch besonders nahestehenden Professuren (Finance sowie Statistik, Ökonometrie und Empirische Wirtschaftsforschung) eng kooperieren. Dies kann durch Setzung beispielsweise eines oder mehrerer der folgenden Schwerpunkte erfolgen:

  • Banking
  • Financial Intermediation
  • Regulierung von Finanzmärkten
  • Digital Finance: FinTechs, Cryptocurrencies, etc.
  • Market Microstructure
  • International Finance
  • Alternative Investments
  • Corporate Governance
  • Mergers and Acquisitions

Die Professur ist an allen Studiengängen des Fachbereichs beteiligt. Vorausgesetzt werden eine einschlägige Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation sowie nachgewiesene didaktische Eignung.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Listen der Publikationen, Drittmittel, Kooperationen und Lehrveranstaltungen sowie Lehrevaluationen), einem Bewerbungsformular sowie drei Publikationen, vorzugsweise Aufsätze, bis zum 28.01.2021 an berufungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de zu richten. Inhaltliche Rückfragen können auch an den Dekan gerichtet werden: dekanspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de.

Bewerbungsbogen

Download des Bewerbungsbogens in Word-Format
hier


Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Up to 2 Junior Research Group Leaders (100%, E 14 TV-L) or 2 Postdoctoral Researchers (100%, E 13 TV-L) in the field of Randomized Controlled Field Trials in Education

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology is currently inviting applications for the following position:

Up to 2 Junior Research Group Leaders (100%, E 14 TV-L[1]) or 2 Postdoctoral Researchers (100%, E 13 TV-L)
for 3 years  (+ possible 3 year extension) (m/f/d)
in the field of Randomized Controlled Field Trials in Education

We are seeking outstanding and enthusiastic researchers who have strong passion to reshape the landscape of research on education and will contribute to the future development of our main research field Educational Effectiveness. We are looking for talented researchers from a broad range of perspectives and skills. As such, applicants can come from any of the following fields (or related fields): Psychology, Psychometrics/Data Science, Education, Economics and Sociology. We especially give priority to researchers having expertise in the design and analysis of randomized field trials in education.

The position comes with a fixed-term contract for 3 years with the possibility for extension for additional 3 years. The expected start date is until mid-2021 but we are flexible and committed to accommodating candidates’ individual circumstances. There is the expectation to participate in the institute's own postdoctoral academy PACE (Tübingen Postdoctoral Academy for Research on Education) which offers further training, coaching, and mentoring at postdoctoral level. You will also be given the opportunity to join the LEAD Graduate School & Research Network (www.lead.uni-tuebingen.de) to develop cross-faculty collaborative network of researchers working on research on education.

The position is part of the institute’s main research field Educational Effectiveness that pursues a research program focusing on the evaluation the effects and effectiveness of educational interventions and institutions with randomized controlled field trials and quasi-experimental designs.  The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research center in education sciences and psychology. Our interdisciplinary team works in a well-equipped building close to the historic old town of Tübingen, Germany. Traditionally, research at the Hector Research Institute investigates determinants of successful teaching and learning processes using large scale assessments, longitudinal studies, lab experiments, and randomized controlled field trials. More information can be found at www.hib.uni-tuebingen.de.

The successful candidate is expected to contribute to the substantive and methodological development of research on educational effectiveness at the Hector Research Institute. Thematically the main focus will be on the design, implementation and analysis of pioneering Randomized Controlled Field Trials in schools including the development of logic/change models and assessment of treatment fidelity (including the further development of statistical methods). The successful candidate can also draw on data from existing and ongoing trials and evaluation studies for secondary data analyses. The successful candidate is expected to design and implement studies together with researchers at the Hector Research Institute, collect and analyze data, and write manuscripts. The teaching load is anticipated to be one course per semester.

The successful candidate holds an excellent PhD in Psychology, Psychometrics/Data Science, Education, Economics and Sociology (or will have obtained one by the start date of the position) and has a visible track record (e.g., publication and third-party funding experience) in the fields specified above. A visible commitment to research transparency is a good bonus. Most importantly, the successful candidate should demonstrate (1) solid methodological skill set (e.g., experience with the design and analysis of randomized field studies, and (2) substantive experience with or a strong wish for interdisciplinary research project(s) as well as a strong motivation and open-mindedness with respect to building interdisciplinary links with education sciences.

For further inquiries about the position, please reach out to the Professor Benjamin Nagengast (benjamin.nagengastspam prevention@uni-tuebingen.de).

Applications including a cover letter detailing (1) how your experience and skills can make a unique contribution to our research, and (2) your expertise and methodological skills, a CV, degree and other certificates with transcripts should be sent via email in one single pdf-file to verwaltungspam prevention@hib.uni-tuebingen.de. Initial deadline January 31, 2021, but we continue to seek candidates until all of the positions are filled by highly qualified candidates. Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be officially organized by the central university administration.

[1] According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13 TV-L” or “E 14 TV-L”. Depending on your experience this corresponds to a monthly salary of around EUR 4.560 or EUR 4.962 (fulltime position, experience level 3, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), this monthly salary is at least EUR 2.642 or EUR 2.862 (net salary after taxes and health insurance payments). Information regarding cost of living in Tübingen: https://tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/

Junior Research Group Leader (100%, E 14 TV-L ) or Postdoctoral Researcher (100%, E 13 TV-L) in the field of  Educational Effectiveness and Research Methods for the Education Sciences

The Hector Research Institute of Education Sciences and Psychology is currently inviting applications for the following position:

Junior Research Group Leader (100%, E 14 TV-L[1]) or Postdoctoral Researcher (100%, E 13 TV-L)
for 3 years (+ possible 3 year extension) (m/f/d)
in the field of  Educational Effectiveness and Research Methods for the Education Sciences

We are seeking outstanding and enthusiastic researchers who have strong passion to reshape the landscape of research on education and will contribute to the future development of our main research fields Educational Effectiveness and Research Methods for the Education Sciences. We are looking for talented researchers with excellent analytical skills. As such, applicants can come from any of the following fields (or related fields): Data Science, Learning Analytics, Psychometrics, or Econometrics. We especially give priority to researchers having expertise in the application or the development of big data analysis techniques (e.g., data mining, machine learning).

The position comes with a fixed-term contract for 3 years with the possibility for extension for additional 3 years. The expected start date is mid-2021 but we are flexible and committed to accommodating candidates’ individual circumstances. There is the possibility to participate in the institute's own postdoctoral academy PACE (Tübingen Postdoctoral Academy for Research on Education) which offers further training, coaching, and mentoring at postdoctoral level. You will also be given the opportunity to join the LEAD Graduate School & Research Network (www.lead.uni-tuebingen.de) to develop cross-faculty collaborative network of researchers working on research on education.

The position lies at the intersection of the institute’s main research fields Educational Effectiveness and Research Methods for the Education Sciences and Psychology. Whereas research on educational effectiveness studies factors that may improve teaching and learning processes, the latter field provides and further develops the quantitative research methodologies. Potential projects at the Hector Research Institute involve large longitudinal higher education data sets with tens of thousands of students and tens of millions of behavioral clickstream data points, as well as social media data sets with hundreds of thousands of interactions from users in teacher communities.   

The Hector Research Institute is a nationally and internationally leading research center in education sciences and psychology. Our interdisciplinary team works in a well-equipped building close to the historic old town of Tübingen, Germany. Traditionally, research at the Hector Research Institute investigates determinants of successful teaching and learning processes using large scale assessments, longitudinal studies, lab experiments, and randomized controlled field trials. More information can be found at www.hib.uni-tuebingen.de.

The successful candidate is expected to work on the future development of the above mentioned main research fields by applying Big Data Analysis techniques to existing data and to further develop these techniques so that they can be applied in Learning Analytics research. Also, the successful candidate is expected to publish respective results in journals and conference proceedings. Teaching is not required but we strongly encourage postdocs to teach one course per semester as part of our training program for postdoctoral researchers. The course contents may have a strong emphasis on educational effectiveness or research methods.

The successful candidate holds a doctoral degree in one of the aforementioned fields or a related field (or will have obtained a doctoral degree by the start date of the position) and has a visible track record through related publication and third-party funding experiences. Candidates who have demonstrated (1) excellent analytical skills (e.g., data mining, machine learning) that allow to conduct independent research and (2) substantive experience with or a strong desire to work in interdisciplinary research projects, as well as a high motivation and open-mindedness to build interdisciplinary links within the education sciences will be given the highest consideration. A commitment to research transparency and open science is preferred.

For further inquiries about the position or the institute, please reach out to Assistant Professor Christian Fischer (christian.fischerspam prevention@uni-tuebingen.de) or Assistant Professor Steffen Zitzmann (steffen.zitzmannspam prevention@uni-tuebingen.de).

Applications including a cover letter detailing how your experience and analytical skills can make a unique contribution to our research, a CV, degree and other certificates with transcripts should be sent via email in one single pdf-file to verwaltungspam prevention@hib.uni-tuebingen.de by January 31, 2021. Disabled candidates will be given preference over other equally qualified applicants. The University seeks to raise the number of women in research and teaching and therefore urges qualified women to apply for these positions. Employment will be officially organized by the central university administration.

[1] According to the general pay scale of German universities, the salary will be “E 13 TV-L” or “E 14 TV-L”. Depending on your experience this corresponds to a monthly salary of around EUR 4.560 or EUR 4.962 (fulltime position, experience level 3, gross pay, before tax). After taxes as a single (i.e. not married or living with a life partner; no children), this monthly salary is at least EUR 2.642 or EUR 2.862 (net salary after taxes and health insurance payments). Information regarding cost of living in Tübingen: https://tuebingenresearchcampus.com/tuebingen/


Nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Institutsgeschäftsführer*in am Institut für Erziehungswissenschaft

Am Institut für Erziehungswissenschaft ist ab dem 01.07.2021 die Stelle einer/s

Institutsgeschäftsführer*in

(m/w/d ; E 13 TV-L)

unbefristet zu besetzen.

Das Institut für Erziehungswissenschaft als größtes erziehungswissenschaftliches Institut Baden-Württembergs befasst sich in Forschung und Lehre mit Bildungs- und Erziehungsprozessen über die gesamte Lebensspanne.

Das Institut umfasst vier Abteilungen mit 13 Professuren, ca. 50 akademischen Mitarbeitenden und ca. 10 Beschäftigten im wissenschaftsunterstützenden und administrativ-technischen Dienst. Neben drei grundständigen erziehungswissenschaftlichen Studiengängen (Bachelor of Arts und Lehramt) bietet das Institut sechs weiterführende Studiengänge an (Master of Arts und Lehramt) und koordiniert das bildungswissenschaftliche Studium für alle Lehramtsstudierenden (B.Ed. und M.Ed.), siehe auch unter https://uni-tuebingen.de/de/143481. Das Institut ist hochschulintern eng mit dem Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, dem Methodenzentrum und der Tübingen School of Education sowie den anderen Instituten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät vernetzt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://uni-tuebingen.de/de/13473.

Die Institutsgeschäftsführung ist für die Gesamtverwaltung des Instituts mit der Institutsbibliothek und seinen Abteilungen in allen Haushalts-, Personal-, Bau- und allgemeinen Verwaltungsaufgaben zuständig.

Aufgabenbereiche

  • Finanz-, Personal- und Gebäudemanagement
  • Wissenschaftsmanagement, Institutsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Ausübung der Vorgesetztenfunktion
  • Kooperation mit dem Dekanat der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, dem Zentralen Prüfungsamt sowie der Zentralen Verwaltung der Universität
  • Vor- und Nachbereitung sowie Organisation institutsinterner Gremiensitzungen
  • Planung und Koordination des Lehrangebots
  • Allgemeine Fachstudienberatung

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt in Erziehungswissenschaft oder in einer angrenzenden Sozialwissenschaft (Master oder vergleichbarer Abschluss)
  • Erfahrungen im Bereich Wissenschaftsmanagement, Personal und Finanzen und/oder Studienberatung
  • EDV- und Englischkenntnisse

Wir bieten ein interessantes, wissenschaftsnahes und kollegiales Arbeitsumfeld, das Ihnen vielfältige Möglichkeiten zu organisatorischer und inhaltlicher Gestaltung bietet. Als Geschäftsführer/in übernehmen Sie hierbei eine zentrale Schnittstellenfunktion zwischen wissenschaftlichem, wissenschaftsunterstützendem und administrativ-technischem Dienst sowie Lehrenden und Studierenden.

Wir erwarten entsprechend eine überdurchschnittliche Organisations- und Teamfähigkeit, ausgeprägte kommunikative Kompetenzen in Wort und Schrift sowie ein proaktives, selbstständiges und konzeptionelles Denken und Handeln in den genannten Aufgabenbereichen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) sind bis zum 05.02.2021 – bevorzugt in elektronischer Fassung in einer Datei – zu richten an Gabriela Knuth, Wirtschafts- u. Sozialwissenschaftliche Fakultät/Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Wilhelmstr. 31, 72074 Tübingen, E-Mail: gabriela.knuthspam prevention@uni-tuebingen.de
Für weitere Informationen steht Ihnen der Direktor, Prof. Dr. Marcus Emmerich unter marcus.emmerichspam prevention@uni-tuebingen.de gerne zur Verfügung.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung


Wissenschaftliche Hilfskräfte

Studentische Hilfskraft (m/w/d) am Lehrstuhl International Business

Der Lehrstuhl für International Business sucht eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

ab dem 01.04.2021.

Die Aufgabengebiete umfassen schwerpunktmäßig:

  • Übersetzungen
  • Mitwirkung bei aktuellen Forschungsprojekten
  • Unterstützung bei Lehrveranstaltungen
  • Unterstützung bei allgemein am Lehrstuhl anfallenden Arbeiten

Der Arbeitsumfang beträgt ca. 20 Stunden pro Monat, die Arbeitszeit kann abgesprochen werden. Erwartet werden neben der sicheren Anwendung der gängigen PC-Software sehr gute Englischkenntnisse. Internationale Erfahrung sollte vorhanden sein.

Vergütung: 10,77 € (ungeprüfte Hilfskräfte im Bachelorstudium)

Interesse? – Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf und Kontoauszug über Ihre bisherigen Studienleistungen) in elektronischer Form bis spätestens 21.02.2021 an ibspam prevention@wiwi.uni-tuebingen.de.

Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Mona Voelkel unter ibspam prevention@wiwi.uni-tuebingen.de  oder 07071/ 29-78179.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

1-2 studentische Hilfskräfte (w/m/d) am Hector-Institut

Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung sucht im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte in den Bereichen von Learning Analytics und Educational Data Mining

1-2 studentische Hilfskräfte (w/m/d)

im Umfang von jeweils ca. 20-40 Stunden/Monat.

Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst für sechs Monate befristet. Eine erneute Einstellung wird angestrebt. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Umfeld, das sich mit zentralen Fragen der aktuellen Bildungsforschung beschäftigt.

Typische Tätigkeiten:

  • Vorbereitung, Erstellung und Aufbereitung von Datensätzen aus verschiedenen sozialen Netzwerken (Educational Data Mining)
  • Erstellung von Trainingsdaten (durch händische Kodierungen) für Machine Learning Algorithmen
  • Analysen mit Daten aus verschiedenen sozialen Netzwerken mit Data Science Methoden (Learning Analytics)
  • Unterstützung bei Literaturrecherche

Ggf. sonstige typische Tätigkeiten:

  • Mitarbeit bei Studienplanung, -vorbereitung, und -auswertung
  • Vorbereitung und Durchführung von fragebogenbasierten Datenerhebungen

Ihr Profil:

  • Bachelor- oder Masterstudium im Studiengang Psychologie, Empirische Bildungsforschung, Informatik, Data Science, Erziehungswissenschaft, o.Ä.
  • Interesse an quantitativen Forschungsmethoden und Programmieren
  • Kenntnisse in R oder Python
  • Erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Problemlösefähigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Engagement, Zuverlässigkeit sowie eine schnelle Auffassungsgabe

Bei Interesse an einer Mitarbeit in diesem Projekt freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis oder Transcript of Records) per Email in einem pdf-Dokument bis zum 28.02.2021 an christian.fischerspam prevention@uni-tuebingen.de.

Die Universität Tübingen fördert qualifizierte Studentinnen und bittet deshalb um Ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.