Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Ausschreibungen/Stellenangebote

Auf diesen Seiten finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät bzw. ihrer Einrichtungen.

W3/W2-Professuren, Tenure Track-Professuren, Juniorprofessuren

Hinweise zu Tenure Track-Professuren (bislang W1-Professuren mit Tenure Track W3)

In der ersten Bewilligungsrunde des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses konnte die Universität Tübingen die Zusage zur Förderung von 12 Professuren erreichen. Die Ausschreibungen der WiSo-Fakultät innerhalb dieses Programms und auch zukünftige Tenure Track-Professuren-Ausschreibungen sowie weitere Informationen haben wir auf dieser Seite zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass es für die Evaluierungen der Tenure Track-Professuren ein mit dem Ministerium abgestimmtes Qualitätssicherungskonzept gibt und zu jeder Ausschreibung einen auf die Professur abgestimmten Kriterienkatalog, der jeweils zusammen mit dem Ausschreibungstext veröffentlich wird.

Das neue baden-württembergische Landeshochschulgesetz wird ab Frühjahr 2018 in einem § 51b die Kategorie Tenure Track-Professur vorsehen, die bislang unter der Bezeichnung „Juniorprofessur mit tenure track“ firmierte. Daher ist es für die auf entsprechenden W1-Stellen geführten Personen möglich, sich als Tenure Track-Professorin bzw. -Professor zu bezeichnen und so genannt zu werden. Bei der vorliegenden Ausschreibung geht es um die Besetzung einer solchen Tenure Track-Professur. Im Bereich der W1-Stellen, damit also auch für Tenure Track-Professorinnen bzw. -Professoren, sind Zulagen auf das Grundgehalt möglich.

Zum Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren mit Tenure Track und Evaluationssatzung

Bewerbungsbogen

Download des Bewerbungsbogens in Word-Format
hier


Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

PhD position (m/f/d, TV-L E13, 65%) – Behavioral (sports) economics and Bayesian modelling

The Cluster of Excellence „Machine Learning – New Perspectives for Science“ at the University of Tübingen invites applications for a

PhD position (m/f/d, TV-L E13, 65%)

to be filled as soon as possible.

The position is limited to three years. Depending upon the qualifying university degree of the applicant, affiliation with the International Max Planck Research School for Intelligent Systems (IMPRS-IS) is possible.

The call is aimed at young scientists with a very good university degree in computer science, mathematics, economics/econometrics, quantitative psychology/psychometrics, or sports science/sport informatics, advanced programming skills in R, and an interest in examining applications of machine learning methods in an interdisciplinary research project at the intersection of economics, psychology and sports science.

In this project, a theoretical focus is put on behavioral (sports) economics. A methodological focus is put on the development and application of Bayesian (dynamic latent variable) models that blend properties of multilevel models, time series models and generalized additive models. Content wise, the project is focused on behavioral responses to emotional cues in sports settings by exploiting intensive longitudinal multilevel data.

Principal Investigators are Tim Pawlowski and Augustin Kelava.

Applications with the usual documents (letter of application, curriculum vitae, copies of certificates, publication list) should be sent in electronic form (as a single PDF, at most 5 MB) to either tim.pawlowskispam prevention@uni-tuebingen.de or augustin.kelavaspam prevention@uni-tuebingen.de before 15th of May 2020. Questions can also be directed to either of them.

The University aims to increase the proportion of women in research and teaching and therefore urges suitable qualified women scientists to apply. Qualified international researchers are expressly invited to apply. Severely disabled persons with equal aptitude will be given preferential consideration.


Nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Verwaltungsangestellte/r (m,w,d) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft soll zum nächst möglichen Zeitpunkt für zwei Lehrstuhlsekretariate ein/e

Verwaltungsangestellte/r (m,w,d)

(E6 TV-L, 50%)

unbefristet eingestellt werden.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • die administrative Unterstützung der Lehrstühle (Publikums- und Telefonverkehr, Informationsmanagement, Abstimmung mit Dekanat und Zentraler Verwaltung bei Finanzen und Beschaffung, Drittmittelverwaltung) sowie
  • die Lehrorganisation (u.a. Pflege der Lehr- und Sprechstundenverzeichnisse des Lehrstuhls, Raummanagement, Beantragung von Lehraufträgen).

Wir erwarten:

  • eine einschlägige Berufsausbildung oder äquivalente Berufserfahrungen,
  • Berufserfahrungen in der Verwaltung einer Hochschule oder einem Lehrstuhlsekretariat sind erwünscht,
  • einen sicheren Umgang mit MS Office Produkten und bevorzugt mit Campus/alma,
  • Kenntnisse zur Homepage-/Website-Pflege (bevorzugt typo3),
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Organisationstalent und selbstständiger Arbeitsstil,
  • Deutschkenntnisse auf Muttersprachniveau sowie sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) sind mit dem Kenntwort „Lehrstuhlsekretariate WiWi“ bis zum 12. Februar 2020 – bevorzugt in einer Datei – zu senden an Dr. Kristin Chlosta, Geschäftsführerin Personal der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, bewerbungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de.

Für weitere inhaltliche Informationen zu dieser Stelle steht Ihnen Dr. Kristin Chlosta unter 07071-29-72993 oder geschaeftsfuehrung.personalspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de gerne zur Verfügung.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Verwaltungsangestellte (m/w/d) am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft

An der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät ist am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft die Stelle eines/r

Verwaltungsangestellte/n (m/w/d)

Entgeltgruppe 6 TV-L (80 %-Stelle)

zu besetzen.

Das Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft ist ein regional wie international renommiertes Institut mit hoher Sichtbarkeit. Es widmet sich der Erforschung der Alltagskultur. Es bietet Studiengänge für rd. 300 Studierende, beschäftigt ca. 10 ProfessorInnen und MitarbeiterInnen und ist forschungsorientiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.lui.uni-tuebingen.de

Wir bieten eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem kleinen und sehr kollegialen Team, in dem Sie im Institutssekretariat eine zentrale Ansprechperson sein werden, die an der Schnittstelle zur Fakultätsverwaltung und der Zentralen Verwaltung der Universität arbeitet. Zu Ihrem Aufgabenfeld gehört in erster Linie die administrative Unterstützung der Institutsleitung und der Lehrstühle in den folgenden Bereichen:

  • Beschaffungswesen, Gebäude- und Raumverwaltung
  • Organisation von Veranstaltungen und Exkursionen
  • Finanz-, Drittmittel- und Personalverwaltung

Ihr Profil:

  • Einschlägige kaufmännische Berufsausbildung oder äquivalente Berufserfahrung im Sekretariat
  • Berufserfahrungen in der Verwaltung einer Hochschule/einem Lehrstuhlsekretariat oder vergleichbare Erfahrungen sind von Vorteil
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit, Eigenständigkeit und gutes Organisationsvermögen
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) und der Nennung des Kennwortes „Verwaltung LUI“ sind bis zum 11. Februar 2020 – in einer Datei – zu senden an Dr. Kristin Chlosta, Geschäftsführerin Personal der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, bewerbungspam prevention@wiso.uni-tuebingen.de.

Für weitere inhaltliche Informationen zu dieser Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Thomas Thiemeyer unter thomas.thiemeyerspam prevention@uni-tuebingen.de gerne zur Verfügung.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Referent/in für PR und Marketing (w/m/d) (E 13 TV-L, 50 %, befristet bis 31.12.2024) am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, einem inneruniversitären Forschungsinstitut der Universität Tübingen, ist innerhalb des Programmes der Hector Kinderakademien folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Referent/in für PR und Marketing (w/m/d)
(E 13 TV-L, 50 %, befristet bis 31.12.2024)

Begabungsforschung und Begabungsförderung sind im Programm der Hector Kinderakademien eng miteinander verbunden. Über 13000 besonders begabte und hochbegabte Grundschulkinder erhalten pro Halbjahr ein spannendes Angebot, das über das gesamte Bundesland Baden-Württemberg verteilt ist. Wissenschaftler/innen am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung und am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in Frankfurt a.M. begleiten die Akademien mit ihrer Forschung. Was ist überhaupt Hochbegabung? Wie gelingt Hochbegabtenförderung? Wie werden Erkenntnisse aus der Forschung in der Praxis umgesetzt? Mit diesen Fragen möchten wir mit einer breiten Öffentlichkeit ins Gespräch kommen.

Als Stelleninhaber/in sind Sie zuständig für die nationale und internationale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Gesamtprogrammes und unterstützen die Geschäftsführungen der einzelnen Akademiestandorte in ihrer regionalen Pressearbeit. Ein weiterer Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt im Bereich Wissenschaftskommunikation und -marketing mit dem Fokus auf Wissenschaft im Dialog mit Öffentlichkeit und Praxis. Sie entwickeln in Zusammenarbeit mit der Programmdirektion und den Wissenschaftler/inne/n innovative Kommunikationsformate und führen diese eigenständig durch.            

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Weiterentwicklung einer Gesamtstrategie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hector Kinderakademien
  • Internationale, nationale und regionale Pressearbeit 
  • Entwicklung, Gestaltung und Durchführung neuer Formate der Wissenschaftskommunikation
  • Entwicklung und Umsetzung einer Social-Media-Strategie

Wir setzen voraus:

  • mehrjährige Berufserfahrung in der Pressearbeit, vorzugsweise durch eine Tätigkeit in einer Redaktion, PR-Agentur, Pressestelle oder einer vergleichbaren Anstellung 
  • Textsicherheit in den unterschiedlichen journalistischen Formaten und Erfahrung im Redigieren von Fremdtexten
  • hohe Affinität zu Wissenschaftskommunikation und Interesse an den Themen der Begabungsforschung 
  • Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement 
  • Gestaltungswille, Innovationsfreude und proaktive Kommunikation

Wir bieten Ihnen: 

  • eine Tätigkeit in einem spannenden, hochaktuellen und abwechslungsreichen Aufgabenfeld
  • die Möglichkeit, etwas Neues zu gestalten und Ideen umzusetzen
  • diverse Weiterbildungsmöglichkeiten 
  • Zusammenarbeit in einem motivierten und dynamischen Team 
  • die Möglichkeit zum Austausch und der Kooperation mit andere PR-Kolleginnen und Nutzung vorhandenen Ressourcen zur Öffentlichkeitsarbeit innerhalb des Hector-Instituts und der Universität Tübingen

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen die Programmdirektion der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien Frau Kristin Funcke, E-Mail: kristin.funckespam prevention@uni-tuebingen.de, Tel.  +49 7071 29-76536, gern zur Verfügung. 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Tübingen.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail mit den üblichen Unterlagen in einem PDF-Dokument bis zum 31. Januar 2020 an:
verwaltungspam prevention@hib.uni-tuebingen.de.


Wissenschaftliche Hilfskräfte