Forschung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den verschiedenen Forschungsprojekten am Romanischen Seminar. Bitte beachten Sie auch die entsprechenden Hinweise auf den Seiten der einzelnen Lehrstühle.
 

Gegenwärtige Forschungsprojekte

  • Projekt A3: Purismus – Diskurse und Praktiken der Sprachreinheit, im Rahmen des SFB 1391Andere Ästhetik
  • Projekt C7: Verbale und nominale Aspektualität zwischen Lexikon und Grammatik, im Rahmen des SFB 833: Bedeutungskonstitution - Dynamik und Adaptivität sprachlicher Strukturen

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Im Rahmen des SFB 833 "Bedeutungskonstitution - Dynamik und Adaptivität sprachlicher Strukturen":

  • Projekt C3: „Variation und Dynamik nominaler Determination“
  • Projekt C4: „Ambiguitätsphänomene in der Diachronie romanischer Sprachen: Verb und Aktanten“

Im Rahmen des SFB 441 "Linguistische Datenstrukturen":

  • Projekt B6 (1999-2004): Lexikalischer Wandel - Polygenese - kognitive Konstanten: Der menschliche Körper (LexiTypeDia)
  • Projekt B6 (2005-2008): Lexikalische Motivation im Französischen, Italienischen und Deutschen
  • Projekt B9: Lokale und temporale Deixis in den romanischen Sprachen - Geschichte und Variation
  • Projekt B14: Diskurstraditionen romanischer Sprachen und mehrdimensionale Analyse diachroner Korpora