Publikationen

In Vorbereitung

i.V. (Hg.) Relativität und Bildung. Grenzen und Herausforderungen des Relativen in den Fachdidaktiken (voraus. 2021, zusammen mit Friedrich SChweitzer, Bernd Tesch, Fahimah Ulfat, Philipp Thomas, Bernd Grewe, Uwe Küchler, Wolfgang Polleichtner, Britta Eiben-Zach)

i.V. (Hg.) Umbruch – Bild – Erinnerung. Beziehungsanalysen im globalen Kontext (voraus. 2021, zusammen mit Antonius Weixler)

i.V. Reception letters of remembrance literature in global exchange. In: Teacher Education in Germany and South Africa 

i.V. Ästhetische Rezeption in digitalen Lernszenarien. In: GFD- Tagungsband (zusammen mit Judith Preiß)

(under review) Comic und Gender in der Lesedidaktik. In: leseforum 

(under review) Grafisches Erzählen zwischen subjektiver Involviertheit und genauer Text-Bildwahrnehmung. Zur Rekonstruktion von Rezeptionsherausforderungen für den Schreibunterricht der Sekundarstufen. 

Monografien und Herausgeberschaften

Dube, Juliane/ Führer, Carolin: Balladen. Didaktische Grundlagen und Unterrichtspraxis. Tübingen: utb 2020.

Führer, Carolin/ Führer, Felician-Michael (Hg.): Dissonanzen in der Deutschlehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Perspektiven. Münster: waxmann 2019.

Führer, Carolin/ Heins, Jochen (Hg.): Autorschaft im Unterricht. Literaturdidaktische Facetten am Beispiel von Interviews. Baltmannsweiler: Schneider 2018.

Führer, Carolin (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016 (= Reihe Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien, hg. von H. Korte/C. Gansel, Band 18). 

Führer, Carolin: Transformationen des Deutschunterrichtes. Interviewstudien zu Selbstkonzepten, Kultur- und Geschichtsbewusstsein in Ostdeutschland. Wiesbaden: Springer 2013.

Reihenherausgabe

Fay, Johanna/ Führer, Carolin/ Mayer, Johannes/ Rinker, Tanja: Didaktik der deutschen Sprache und Literatur. Münster: waxmann

Band 1: Dissonanzen in der Deutschlehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Perspektiven

Band 2: Textlose Bilderbücher. Visuelle Narrationsstrukturen und erzähldidaktische Konzeptionen für die Grundschule

Band 3: Sprachbetrachtung im Literaturunterricht. Integration von sprachlichem und literarischem Lernen in der Sekundarstufe II

Aufsätze

2020

Führer, Carolin/ Weixler, Antonius: Umbruch – Bild – Erinnerung. Relationen einer globalen zeithistorischen Narration. In: dies. (Hg.): Umbruch – Bild – Erinnerung. Beziehungsanalysen im globalen Kontext (bei Herausgebern)

Führer, Carolin/ Tesch, Bernd: Gesamtsprachliche Literaturdidaktik? Verhältnisbestimmungen zu klassischen Texten und literarischer Rezeptionsfähigkeit im gegenwärtigen Deutsch- und Fremdsprachenunterricht. In: HeLix 3/2020. Stellenwert und Relevanz klassischer Texte im Unterricht. (angenommen)

Führer, Carolin: Zur Macht der Bilder in zeithistorischen Umbruchserzählungen. In: von Glasenapp, Gabriele/ Tomkowiak, Ingrid/ Kagelmann, Andre (Hg.): Kulturelles Gedächtnis Reloaded? (Re) Inszenierungen von Erinnerung in Kinder- und Jugendmedien (angenommen)

Führer, Carolin: Kindliche Filmrezeption zwischen erinnerungskultureller Unbestimmtheit und ästhetischer Konkretion. Didaktische Annäherungen am Beispiel des DEFA-Kinderfilms. In: Kümmerling-Meibauer, Bettina/ Ebert, Steffi (Hg.): Der DEFA-Kinderfilm in seinen kulturhistorischen, filmästhetischen und ideologischen Dimensionen (angenommen)

Führer, Carolin/ Norberg, Danielle: Trauma der Passion. Konfigurationen der Codierung von Liebe als Störung des Selbsts in weiblicher Gegenwartslyrik. In: Gansel, Carsten u.a. (Hg.): Formen des Erinnerns in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zwischen Aufstörung und Stabilisierung (angenommen).

Führer, Carolin: Reception of comics as multimodal experience. Approaches to (suitable) writing practices in German secondary schools. In: Filoteknos. Children’s Literature – Cultural Mediation – Anthropology of Childhood 10/2020. S. 404- 416.

Führer, Carolin/Führer, Felician- Michael: Kohärenz in der Lehrerbildung!? Resonanzen und Dissonanzen eines professionstheoretischen Ansatzes für das Fach Deutsch. In: Harant, Martin/Küchler, Uwe/Thomas, Philipp (Hg.): Theorien! Horizonte für die Lehrerbildung. Tübingen 2020. S. 85-97.

Führer, Carolin: Prekäre Kindheit und Jugend. Soziale Frage(n) in kulturwissenschaftlicher und literaturdidaktischer Perspektive. In: Schaffers, Uta / Mattern, Nicole (Hg.): Ökonomisches Wissen und ökonomische Bildung im Literaturunterricht. Baltmannsweiler 2020. S.114-127.

2019

Führer, Carolin/ Führer, Felician-Michael: (Kognitive) Dissonanzen in der Lehrerbildung. (Eine Kritik von) Relevanzbeziehungen im Fach Deutsch. In: dies. (Hg.): Dissonanzen in der Deutschlehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Perspektiven. Münster 2019. S. 7-22.

Führer, Carolin: Ästhetische Rezeptionsprozesse in der empirischen Forschung – Ein literaturdidaktischer Strukturierungsversuch. In: Leseforum Schweiz 1/19. Literalität in Forschung und Praxis. S. 1-15. (online abrufbar unter: www.leseforum.ch/sysModules/obxLeseforum/Artikel/663/2019_1_de_fuehrer.pdf).

Führer, Carolin: Symbole in Balladen aus Vergangenheit und Gegenwart deuten. In: Deutsch 5-10, 58/2019. S. 21-23 (+ 3 Seiten Arbeitsblätter im Downloadbereich).

Führer, Carolin: Verstehensförderliche Schreibumgebungen zu multimodaler Literatur. Perspektiven auf Lernkulturen am Beispiel der Rezeption von Comics in der Sekundarstufe. In: Bräuer, Christoph / Kernen, Nora (Hg.): Aufgaben- und Lernkultur im Deutschunterricht. Frankfurt am Main 2019 (Reihe Positionen der Deutschdidaktik. Theorie und Empirie). S. 177-194.

Führer, Carolin/Wagner, Alexander: Materialität und Multimodalität am Beispiel von Torben Kuhlmanns Lindbergh. In: Dettmar, Ute/ Tomkowiak, Ingrid (Hg.): Spielarten der Populärkultur. Kinder- und Jugendliteratur und -medien im Feld des Populären. Frankfurt am Main 2019 (= Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie - Geschichte - Didaktik). S. 425-454.

2018

Führer, Carolin/Heins, Jochen: Zum Autor im Kontext der Literaturinterpretation. Autorschaftsbezüge zwischen Literaturwissenschaft und Vermittlungspraxis. In: Informationen zur Deutschdidaktik (Ide). Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 1/18 (Literaturvermittlung). S. 41-48.

Führer, Carolin/Heins, Jochen: Autorschaft im Unterricht: Interpretationskontexte und Inszenierungen in didaktischer Perspektive am Beispiel von Interviews. In: dies. (Hg.): Autorschaft im Unterricht. Literaturdidaktische Facetten am Beispiel von Interviews. Baltmannsweiler 2018. S. 5-24.

2017

Führer, Carolin/Nix, Daniel: Groteske Geschichte(n). Eine Graphic Novel zum Mauerfall erschließen. In: Deutsch 5 – 10, 51/ 2017. S. 26-29. (+ 3 Seiten Arbeitsblätter im Downloadbereich).

Führer, Carolin: Reading Panels. Zum performativen Potential multimodaler Texte. In: Informationen zur Deutschdidaktik (ide). Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 3/2017 (Kulturen des Performativen). S. 66-74.

Führer, Carolin: Versuch einer narratologischen Typenbildung zu Geschichtscomics. In: Dolle-Weinkauff, Bernd (Hg.): Geschichte im Comic. Berlin 2017. S. 129–142.

Führer, Carolin: Lehmriese lebt! Einen Comic lesen, ansehen und verstehen. In: Grundschule Deutsch 53/2017: In Erzählungen eintauchen. S. 28- 31 (+ 4 Seiten Zusatzmaterial auf CD-ROM).

Führer, Carolin: Multimodale Texte in der Hochschuldidaktik. Lehramtsstudierende rekonstruieren und reflektieren das Lesen und Schreiben von SekundarschülerInnen zu multimodalen Texten. In: Leseforum Schweiz. Literalität in Forschung und Praxis 1/2017. S. 1-19. (online abrufbar unter: https://www.leseforum.ch/sysModules/obxLeseforum/Artikel/601/2017_1_Fuehrer.pdf)

Führer, Carolin/Lang, Diane: Bild und Text zusammen denken. Wertungen im Umgang mit Graphic Novels fördern und vergleichen. In: Die Grundschulzeitschrift 301/2017: Kinderliteratur werten. S. 32- 36.

Führer, Carolin/Hoffmann, Jeanette: Zum didaktischen Potenzial von Graphic Novels. In: Scherf, Daniel (Hg.): Inszenierungen literalen Lernens: kulturelle Anforderungen und individueller Kompetenzerwerb. Baltmannsweiler 2017. S. 192- 205.

2016

Führer, Carolin: „Knapp und widerborstig.“ Ein Gespräch von Carolin Führer mit der Autorin Annette Pehnt. In: Der Deutschunterricht 5/16: Digitale Literatur. S. 91-96.

Führer, Carolin: Herausforderungen historischen Lernens in der Literaturdidaktik – Empirische und theoretische Perspektiven auf (kultur-) historischen Literaturunterricht. In: Sauer, Michael/ Bühl-Gramer, Charlotte/ John, Anke u.a. (Hg.): Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen-Grenzüberschreitungen-Grenzverschiebungen. Göttingen 2016. S. 103 -120.

Führer, Carolin: Die Friedliche Revolution als literarischer Erinnerungsraum der Kindheit und Jugend. In: Riegler, Susanne/Schmideler, Sebastian (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur in Leipzig – Orte, Akteure, Perspektiven. Leipzig 2016. S.251-266.

Führer, Carolin: DeutschlehrerInnen im Spannungsfeld gesellschaftlicher Modernisierungsprozesse. Eine typologische Rekonstruktion individueller didaktischer Konzepte zur Entwicklung (kultur-) historischen Bewusstseins im Literaturunterricht. In: Leseräume 3/2016. Zeitschrift für Literalität in Schule und Forschung. S. 133-146. (online abrufbar unter: http://xn--leserume-4za.de/wp-content/uploads/2016/12/lr-2016-1-fuehrer_133-146.pdf)

Führer, Carolin: Intermediales Erzählen: Oh Boy und In Plüschgewittern als Generationenportrait? In: Standke, Jan (Hg.): Wolfgang Herrndorf lesen. Beiträge zur Didaktik der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Trier 2016. S. 25-40.

Führer, Carolin/Nix, Daniel: Die (lyrische) Axt im Walde. Lars Ruppels Slam-Ballade Holger, die Waldfee. In: Informationen zur Deutschdidaktik (ide). Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 1/2016. S. 112-118.

Führer, Carolin: Und keiner ist (mehr) dabei gewesen. Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischer und kultureller Bildung. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S.11-28.

Führer, Carolin: Emotionen in DDR- Geschichtscomics und Graphic Novels. Didaktische Überlegungen zur Analyse von Zeichensprache und Gefühlen in Comics über die DDR. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S. 311-326.

Führer, Carolin/Budde, Nadia: Erinnern in Autorenperspektive. Implizites Erinnern an die DDR in `Such dir was aus, aber beeil dich!`. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S. 237-246.

Führer, Carolin/Bechtel, Clemens: Erinnern auf der Bühne. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S. 247-262.

Führer, Carolin: „Es wird eigentlich nichts erzählt, oder?“ Wolfgang Herrndorfs Debütroman im Literaturunterricht der Sekundarstufen. In: Literatur im Unterricht (LIU). Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 3/15. S. 209-222., wieder abgedruckt in: Standke, Jan (Hg.): Wolfgang Herrndorf lesen. Beiträge zur Didaktik der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Trier 2016. S. 9-24.

2015

Führer, Carolin: Dynamisierungen zeitgeschichtlichen Erzählens in aktuellen Kinder- und Jugendmedien. In: Literatur im Unterricht (LIU). Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 2/15. S. 115-128.

2014

Führer, Carolin: Soziale Benachteiligung in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur. In: Julim-Journal der AJuM 11/2014, abrufbar unter julim-journal.de.

Führer, Carolin: Das Motiv der Wasserfrau. In: Fantastik. Deutschunterricht 4/2014. S. 36-42.

2013

Führer, Carolin: Deutschdidaktik und empirische Lehrerforschung. In: Huneke, Hans-Werner/Frederking, Volker u.a. (Hg.): Taschenbuch des Deutschunterrichts, Bd. 3. Baltmannsweiler 2013. S. 649-670.

Mitarbeit

Nickel-Bacon, Irmgard (Hg.): Ästhetische Erfahrung mit Literatur: Textseitige Potenziale - rezeptionsseitige Prozesse - didaktische Schlussfolgerungen. München 2018.

Rezensionen und Kritiken

Dallmann, Christine/Anja Hartung/Alfons Aigner/Kai-Thorsten Buchele (Hrsg.): Comics. Interdisziplinäre Perspektiven aus Theorie und Praxis auf ein Stiefkind der Medienpädagogik. In: Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (i.E.)

Bildspass mit tierischem Ernst. In: Julit. Informationen des Arbeitskreises für Jugendliteratur. 4/15. S. 57.

Lyrischer Klamauk. In: Julit. Informationen des Arbeitskreises für Jugendliteratur. 1/16. S. 49.

Fortlaufend Rezensionen für die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) zu Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur, letzte Rezensionen zu:

Dorothée de Monfreid: Die Hundebande in Paris. Berlin 2020.

Julia Bernhard: Wie gut, dass wir darüber geredet haben. Berlin 2019.

Lukas Jüliger: Unfollow. Berlin 2020.

Maike Harel: Ich bin heute löwenlaut! Hamburg 2019.

Richard Scarry: Die schönsten Märchen für Kinder. Zürich 2020.

Franziska Walther: Werther reloaded. Mannheim 2016.

Andreas Eikenroth: Woyzeck. Grafische Inszenierung nach den Fragmenten von Georg Büchner. Wuppertal 2019.

Minetaro Mochizuki: Chiisakobee. Die kleine Nachbarschaft. Hamburg 2018.

Jonathan Drori: In 80 Bäumen um die Welt. Berlin 2018.

Manuel Fior: Die Tage der Amsel. Berlin 2018.

Gipi: Die Welt der Söhne. Berlin 2018.

Julia Zejn: 3 Wege. Berlin 2018.

Manuel Fior: Fräulein Else. Berlin 2017.

Campi & Zabus: Magritte. Dies ist keine Biografie. Hamburg 2017.

Lukas Jüliger: Vakuum. Berlin 2013.

Penelope Bagieu/ Boulet: Wie ein leeres Blatt. Hamburg 2013.

Bernd Kissel/ Flix: Münchhausen. Die Wahrheit übers Lügen. Hamburg 2016.

David Small: Stiche. Erinnerungen. Hamburg 2014.

Brooke Gladstone/Josh Neufeld: Der Beeinflussungsapparat. Essen 2016.

Theodor Fontane/ Nonny Hogrogian: Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland. Weinheim 2012.

Annette Pehnt: Alle für Anuka. München 2016.

Rina Jost: Der Hase auf dem Rücken eines Elefanten. Zürich 2015.

Astrid Desbordes/ Marc Boutavant: Edmund. Das Fest im Mondschein. Berlin 2016.

Thomas Müller: Eule, Fuchs und Fledermaus. Tiere der Nacht. Hildesheim 2016.

Anouk Ricard: Anna & Froga. Kaugummi? Berlin 2015.

Tove Jannson: Mumin ist verliebt. Berlin 2015.

Heinrich Hannover/Selda Marlin Soganci: Das freche A. Hildesheim 2015.

Agard, John /Packer, Neil: Buch. München 2015.

Ulla Loge: Da wird sich nie was ändern! Berlin 2015.         

Irena Kobald/Freya Blackwood: Zuhause kann man überall sein. München 2015.

Moritz Stetter: Das Urteil. München 2015.

Fil: Pullern im Stehen. Reinbek 2014.

Paula Bulling: Im Land der Frühaufsteher. München 2012.

Mawil: Kinderland. München 2014.

Olivia Vieweg: Huck Finn. Graphic Novel nach Mark Twain. Frankfurt am Main 2015.

Qualifikationsschriften und sonstige Schriften

Führer, Carolin: Multimodale Rezeption und Produktion. Eine empirisch- qualitative Studie literarästhetischer Rezeption grafischer Literatur in mündlichen und schriftlichen Unterrichtskontexten (Manuskript aus Endevaluationsverfahren)

Führer, Carolin: Förderung literarästhetischer Urteilskompetenz bei „literaturfernen“ Schülerinnen und Schülern. (Zweites Staatsexamen 2012, 60 S.; Ausschnitte abrufbar unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-157924)

Führer, Carolin: Eine Karussellfahrt… In: Neue Sächsische Lehrerzeitung 6/2011. S. 12-13.

Müller, Carolin: Die Suggestion des Peripheren im Werk Joseph Roths. (Erstes Staatsexamen 2009, 115 S.; unveröffentlichtes Manuskript).