Philologisches Seminar

Prof. Dr. Robert Kirstein

Kontakt

Wilhelmstraße 36 (Erdgeschoss, Zi. 13)
72074 Tübingen
Deutschland
Telefon: +49 7071 / 29—72369
E-Mail: robert.kirsteinspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten

im Semester: Di 11—1230 Uhr

sowie n.V.

Curriculum Vitae

1967
Geboren

in Bonn

1993
Erstes Staatsexamen

Studium der Lateinischen und Griechischen Philologie in Münster, Bonn und Oxford

1996-1997

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Münster

1997
Promotion

Universität Münster. Titel der Arbeit: 'Paulinus Nolanus, Carmen 17. Text, Einleitung und Kommentar'

1997-1998
Research Fellow

George Abbott Oldfather Foundation, University of Illinois at Urbana-Champagin, USA

1998-2000
Feodor Lynen Research Fellow (Alexander von Humboldt Foundation)

University of Illinois at Urbana-Champaign, USA

2000-2010
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

in Münster und Bonn

2006
Habilitation

Universität Münster. Titel der Arbeit: 'Junge Hirten und alte Fischer. Die Gedichte 27, 20 und 21 des Corpus Theocriteum'

Seit 2010
Vertretungsprofessur

Philologisches Seminar, Universität Tübingen

Seit 2018
Lehrstuhl für Klassische Philologie/Latinistik

Philologisches Seminar, Universität Tübingen

Aktuelles

  • "Ambiguität und Mehrdeutigkeit(en): ein aktuelles Phänomen im Spiegel von Ovids Metamorphosen" – November 8, 2019, Universität Stuttgart
  • Workshop "Theory of Balance“, Harvard University, October 1-2, 2019. Tübingen  PhD network "Theory of Balance / Theorie der Balance“, in cooperation with the Harvard Department of Germanic Languages & Literatures, Program
  • "Die Grenzen der Fiktion: Unzuverlässiges Erzählen in Ovids Metamorphosen.“ – July 9, 2019, University of Munich.
  • "Ambiguity as Provocation for Literary Studies. Ovid's Metamorphoses or ‚Semi-Poetics'." – 13th Trends in Classics International Conference „Intended Ambiguity“, May 23-26, 2019, Aristotle University of Thessaloniki.
  • „Poetry under Stress. Paulinus of Nola between Violence and Peace in the Early 5th C.“ – Italy in the Fifth Century. Social, Political and Economic Transformations in a Society under Stress, 395–493 CE. Conference organized by Collaborative Research Centre (CRC) 923 "Threatened Order – Societies under Stress“ and the SNF, March 21– 24, 2019, Rome, Istituto Archeologico Germanico – Istituto Svizzero di Roma.
  • Ambiguität als Herausforderung für die Texterschließung: Ovids Metamorphosen. Petronian Society / Lyrik-Kabinett Munich, January 2019.
  • "Text-Orte. Literarische Raumsemantiken in der Antike." – Ringvorlesung Studium Generale ‘Räumliche Intelligenz. Kulturtechniken der Orientierung im Wandel.’ (with Gabriel Viehhauser / University of Stuttgart). November 14, 2018, University of Tübingen.
  • Keynote-Lecture "Ambiguität als Herausforderung für die Literaturwissenschaft. Ovids Metamorphosen oder ‚Poetiken des Halben‘." International TOPOI-Conference ‘Mehrdeutigkeiten. Rahmentheorien und Affordanzkonzepte in der archäologischen Bildwissenschaft.’ November 2-4, 2018, Freie Universität Berlin.

Forschung und Lehre

Forschungsinteressen

Griechische und Lateinische Dichtung, v.a. des Hellenismus und der Augusteischen Zeit

Geschichte der Klassischen Philologie, v.a. des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

Griechische und Lateinische Epigrammdichtung

Ovid

Narratologie

Aktuelle Projekte

GRK 1808 'Ambiguität — Produktion und Rezeption Link

Promotionsverbund "Theorie der Balance. Formen und Figuren des Gleichgewichts in Medien-, Kunst- und Literaturwissenschaft" Link

Buchprojekt 'Turning the World into Fiction. Narratological Approaches to Ovid's Poetry'

Für Kooperation mit China siehe Link

Lehre

Ich lehre in den Bereichen der römischen Literatur und Kultur von der Späten Republik bis zur Spätantike. Lehrveranstaltungen umfassen u.a. Literaturtheorie (Raum, Grenzen, Paratexte), Roman Thought and Society (Alte Liebeslyrik, Krieg und Gewalt, Freundschaft, Literatur und Macht) und die Rezeption der klassischen Literatur im 18. und 19. Jahrhundert (Goethe und Schiller, Freud, Nietzsche, Weber). Einige dieser Kurse finden in Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen der Alten Geschichte, Germanistik und Sinologie sowie im Rahmen des MPhil-Programms "Literatur- und Kulturtheorie" statt.

Publikationen

Monographien

Paulinus Nolanus, Carmen 17. Text, Einleitung und Kommentar, Basel 2000: Schwabe (= Diss.) Link

Junge Hirten und alte Fischer. Die Gedichte 27, 20 und 21 des Corpus Theocriteum, Berlin 2007: De Gruyter (Texte und Kommentare Vol. 29) Link

Herausgeberschaft

Der geniale Wildling. Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff und Max Fränkel. Briefwechsel 1874–1878. 1900. Hrsgg. mit Kommentar von W. M. Calder III und R. Kirstein, Nachrichten der Göttinger Akademie der Wissenschaften. Philologisch-historische Klasse 1999, Nr. 5.

Aus dem Freund ein Sohn. Theodor Mommsen und Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff. Briefwechsel, 1872–1903. Herausgegeben und kommentiert von W. M. Calder III und R. Kirstein, 2 Bde, 2003 (Weidmann). Leseprobe

In Pursuit of Wissenschaft. Festschrift W. M. Calder III zum 75. Geburtstag. Hrsgg. von S. Heilen, R. Kirstein, R. S. Smith, S. Trzaskoma, M. Vorwerk, R. van der Wal, Hildesheim 2008

Wissenstransfer und Translation. Zur Breite und Tiefe des Übersetzungsbegriffs. Herausgegeben von A. Gil und R. Kirstein, 2015 (Hermeneutik und Kreativität, Vol. 3), Info.

Aktuelle Publikationen

Entscheidung in höchster Not. List und Strategie in antiker Literatur, in: A. Glatzmeier / H. Hilger, Entscheidungen. Geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zu Theorie und Praxis, Wiesbaden 2015, 91-113

Further Languages bei Ovid. Fiktive Mehrsprachigkeit und Fiktionalität, in: Gil/Kirstein, Wissenstransfer und Translation, 2015, 31-58

Klassik versus Klassik. Iphigenie bei Goethe und Euripides, forthcoming in: M.A. Harder / K. Stöppelkamp (Hrsgg.), Emotions in Antiquity. Blessing or Curse?, Leuven 2015 (Caeculus Vol. 9), 51-75

Der sehende Drache. Raumnarratologische Überlegungen zu Ovids Meta­morphosen, Translatio humanitatis. Festschrift zum 60. Geburtstag von Peter Riemer, hrsgg. von Chr. Kugelmeier, St. Ingbert 2015 (Hermeneutik und Kreativität, Bd. 4), 209-238

Ficta et Facta. Reflexionen über den Realgehalt der Dinge bei Ovid, in: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 60, 2015, 257-277

'Gewaltzeiten'. Violence in an Erotic Landscape: Catullus, Caesar and the Borders of Empire and Existence (carm. 11), in: Cultural Perceptions of Violence in the Hellenistic World, edited by Lara O'Sullivan, Luca Asmont, Michael Champion, Routledge 2017, 191-207

Von Mücken und Musen oder Freundschaft in schwieriger Zeit. Reuchlins Briefwechsel in den Tübinger Jahren 1521–1522, in: Ein Vater neuer Zeit. Reuchlin, die Juden und die Reformation, Aus­stel­lung zum Re­for­­ma­­tionsjubiläum 28. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018, Stad­t­mu­seum Tübingen. Ed. by Jörg Robert, Evamarie Blattner, Wiebke Ratzeburg, Tübingen 2017, 80-91  

[Auf Chinesisch] Time, Space, and Gender in Ovid’s Myth of Hermaphroditus (Met. 4.271-388). Translated by Bailiang Ma, in: The World Historical Review (世界历史评论) 8, 2017, 293-304

Cadmus and the Cow. A Digital Narratology of Space in Ovid’s Metamorphoses (together with Gabriel Viehhauser, Florian Barth, and Andreas Pairamidis), in: Proceedings of Workshops and Posters at the 13th International Conference on Spatial Information Theory (COSIT 2017). Ed. by P. Fogliaroni, A. Ballatore, and E. Clementini, Heidelberg 2017 (Lecture Notes in Geoinformation and Cartography), 293-304.

Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten

Dissertationen und Habilitationen

Habilitationen

Andreas Abele Reading Symmachus by the Book. A Narratological and Historical Approach to the Letters of Symmachus.

Hans-Peter Nill Dinge als Aktanten. Untersuchungen zur Narrativität von Dingen und Objekten in der lateinischen Literatur.
 

Dissertationen

Christian Hild Liebesgedichte als Wagnis – Emotionen und generationelle Prozesse in Catulls Lesbia-Gedichten (abgeschlossen 2012, erschienen 2013 in der Reihe 'Hermeneutik und Kreativität', Bd. 2)

Hans-Peter Nill Gewalt/Unmaking in Lucans Bellum Civile (abgeschlossen 2017, erschienen 2018 in der Reihe 'Amsterdam Studies in Classical Philology‘ Bd. 27). Das Projekt wurde durch das Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg unterstützt.

Elisabeth-Marianne Schedel Ambiguities of War. Studies in the Narrativity of Silius Italicus’ Punica. Das Projekt steht im Rahmen des Graduiertenkollegs „1808: Ambiguität – Produktion und Rezeption“.

Aurelia Gumz Writing and Doing amicitia: Literarische Konstruktion von Freundschaft im Briefwechsel zwischen Plinius und Trajan. Das Projekt wird gefördert von der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Simon Grund Possible Worlds in Augustan Poetry (Arbeitstitel). Das Projekt steht im Rahmen des Promotionsverbunds "Theorie der Balance. Formen und Figuren des Gleichgewichts in Medien-, Kunst- und Literaturwissenschaft".

Julian Wagner A Narratological Commentary on Ovid, Metamorphoses Book X (Arbeitstitel). Das Projekt wird gefördert von der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg.

Katharina Stefaniw Einleitung, Übersetzung, Kommentar zu Cusanus "Coniectura de ulitimis diebus"

 

Zweitbetreuung

Isa Gundlach, Libera per vacuum posui vestigia princeps. Poetologische Bildersprache in der Dichtung der augusteischen Zeit (Lat. Philologie; abgeschlossen 2016)

Berenike Jochim, Lots Frau (Gen 19,1-29): Innerbiblische Intertextualität und Rezeptionsgeschichte (in Auswahl) unter Berücksichtigung von Genderfragen (Kath. Theologie)

Alexandra Mehl, Künstlerfiguren in der antiken lateinischen Literatur (Lat. Philologie; abgeschlossen 2018)

Yuzhong Chen (MA Peking University), Ästhetik des Hexameters: Zur Vollendung des deutschen Hexameters an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert bei Goethe, Schiller und Hölderlin (Germanistik/NDL; abgeschlossen 2018)

Viola Palmieri, [Theocritus’] Idyll 25, Herakles leontophonos (Griech. Philologie)

Jutta Beck, Körperlichkeit und Rhetorik (Rhetorik)

 

Abschlussarbeiten

Eine Übersicht über die von mir betreuten Abschlussarbeiten finden Sie hier.

Varia

Mitgliedschaften

GRK 1808 "Ambiguität"

SFB 923 "Bedrohte Ordnungen" (assoziiert)

Internationale Literaturen

Forum Spätantike (Zentrum für interdisziplinäre Spätantike-Forschungen, Tübingen)

Mommsen-Gesellschaft

Deutscher Altphilologen-Verband DAV

Society for Classical Studies

European Narratology Network (Ghent)

Görres-Gesellschaft

Deutsche Gesellschaft der Humboldtianer (Tübingen)

Gesellschaft für antike Philosophie

Mitglied und Vertrauensdozent in der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Gastwissenschaftler

Carmela Cioffi, PhD (Scuola Normale Superiore, Pisa), November 2014 — February 2015.

Sarah Diaco (University of Cambridge, Faculty of Classics, UK), September 2016 — April 2017.

Aniek van den Eersten (University of Amsterdam), September 2017.