Faculty of Protestant Theology

Topical Prizewinner

Dr. Leopold Lucas-Preis 2019 geht an den Historiker Diarmaid MacCulloch

Professor für Kirchengeschichte an der Universität Oxford erhält Auszeichnung


Der diesjährige Dr. Leopold Lucas-Preis der Evangelisch-Theologischen Fakultät geht an Diarmaid MacCulloch, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Oxford. Der anglikanische Theologe gilt als einer der weltweit bedeutendsten Reformations- und Frühneuzeithistoriker und erhält die Auszeichnung für seine wissenschaftlichen Verdienste um ein umfassendes Verständnis des komplexen Verhältnisses von Religion und europäischer Geschichte.

 

Diarmaid MacCulloch (geb. 1951) wurde nach seinem Theologiestudium Diakon der anglikanischen Kirche. Seit 1997 ist er Professor für Kirchengeschichte an der Universität Oxford und erforscht dort vor allem die Reformation und das England zur Tudor-Zeit. Er war für zwei Jahrzehnte Mitherausgeber des Journal of Ecclesiastical History und hat für die BBC Historienfilme begleitet. 2012 wurde er in den Ritterstand erhoben.

In einer Gesamtdarstellung zur Geschichte der Reformation zeige er meisterhaft, wie diese in den Jahren 1490 bis 1700 die kirchliche, politische und gesellschaftliche Landkarte Europas umpflügte, so die Jury. Er beschreibe den Reformationsprozess als vielschichtig und konfessionsübergreifend und zeichne ein polyzentrisches Bild vom Europa der frühen Neuzeit. Damit verabschiede er sich von den gewohnten Mustern nationaler Geschichtsschreibung und verbreite eben jenen Toleranzgedanken, dem der Leopold-Lucas-Preis gewidmet wurde. 

Der Dr. Leopold Lucas-Preis für Nachwuchswissenschaftler geht in diesem Jahr an Alexa von Winning (Philosophische Fakultät / Geschichtswissenschaft) für ihre Promotion „Leaving Home. The Noble Family, Imperial Russia, and Global Orthodoxy, 1855-1936“ im Fach Neuere und Neueste Geschichte.

Die öffentliche Preisverleihung findet am Dienstag, den 7. Mai 2019, um 17.15 Uhr im Festsaal der Universität Tübingen (Neue Aula, Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen) statt. 

Der Dr. Leopold Lucas-Preis wird von der Dr. Leopold Lucas-Stiftung finanziert und wurde 1972 von Generalkonsul Franz D. Lucas gestiftet. Er ist mit 50.000 EUR dotiert und würdigt hervorragende Leistungen auf den Gebieten der Theologie, Geistesgeschichte, Geschichtsforschung und Philosophie. Er ehrt Persönlichkeiten, die sich auch um die Verbreitung des Toleranzgedankens verdient gemacht und die Beziehungen zwischen Menschen und Völkern erkennbar gefördert haben. 

Kontakt: 

Prof. Dr. Michael Tilly
Universität Tübingen
Evangelisch-Theologische Fakultät
Telefon +49 7071 29-72538
ev.theologiespam prevention@uni-tuebingen.de

Pressemitteilung

Plakat zur Preisverleihung