Faculty of Protestant Theology

Announcements

Landesforschungspreis und Preis für mutige Wissenschaft 2020

„Der Landesforschungspreis ist der am höchsten dotierte Forschungspreis eines Landes in Deutschland. Es werden im internationalen Rahmen anerkannt herausragende Forschungsarbeiten einer Wissenschaftlerin oder eines Wissenschaftlers an Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Land - ohne Beachtung der Fachdisziplin - gefördert. Der Preis ist geteilt in einen Preis für Grundlagenforschung und einen für angewandte Forschung, die jeweils mit 100 Tsd. EUR dotiert sind.

Die Vergabe des Preises für mutige Wissenschaft erfolgt zusammen mit dem Landesforschungspreis. Der Preis ist mit 30.000 EUR dotiert. Es sollen exzellente Forscherinnen und Forscher an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg gewürdigt werden, die ungewöhnliche Wege beschreiten und die im Rahmen ihrer Forschung besondere Wagnisse eingegangen sind. Mit dem Preis setzt Baden-Württemberg ein Signal dafür, wie sehr innovative Wissenschaft davon lebt, dass Forscherinnen und Forscher Vorhaben verfolgen, die auch die Gefahr des Scheiterns beinhalten.“

Abgabefrist: 31. Juli 2020 (Ausschlussfrist)

Ausschreibung

Ausschreibung Poster

Deckblatt Landesforschungspreis 2020

Deckblatt Preis für mutige Wissenschaft 2020

Rudolf Bultmann-Preis für Hermeneutik 2018

Das Rudolf Bultmann-Institut für Hermeneutik der Philipps-Universität Marburg verleiht zusammen mit der Rudolf-Bultmann-Gesellschaft für Hermeneutische Theologie e.V. und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck den

Rudolf Bultmann-Preis für Hermeneutik 2018

Er ist mit 1.500 Euro dotiert.
Gewürdigt werden soll eine Dissertations- bzw. Habilitationsschrift, die sich mit dem Werk des Marburger Theologen Rudolf Bultmann, grundsätzlich mit Fragen der theologischen Hermeneutik oder mit Fragen der sog. „Hermeneutischen Theologie“ auseinandersetzt. Auch eine Dissertations- bzw. Habilitationsschrift aus dem Bereich der philosophischen und kulturwissenschaftlichen Hermeneutik kann eingereicht werden, insofern sie theologisch anschlussfähig und bedeutsam erscheint. Die eingereichten Qualifikationsschriften sollen nicht älter als fünf Jahre sein. Der Preis wird im Rahmen eines Festaktes im Sommer 2018 in Marburg verliehen.

Weitere Informationen siehe Ausschreibung