Uni-Tübingen

Veranstaltungen zur Praxis und zum Berufseinstieg

Haben Sie Fragen zur Berufsorientierung und zu den Einsatzmöglichkeiten? Wissen Sie schon, in welchem Bereich oder Berufsfeld Sie nach dem Studium arbeiten möchten?

Die Universität Tübingen hilft Ihnen, in zahlreichen Veranstaltungen Antworten auf Ihre Fragen zu finden.
Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen, Podien, Webinaren bis hin zu Workshops. Experten aus der Praxis, oft Alumni, geben ihre Erfahrungen an Sie weiter. Sie können auch Kontakte knüpfen, die Ihnen den Berufseinstieg erleichtern.

Sie haben eine Veranstaltung verpasst?

Im Bereich "Berufswege" finden Sie Berichte über viele Berufswege-Veranstaltungen und weitere Informationen zu Berufsfeldern.

Wintersemester 2019/2020

07.+08. Dezember 2019, 09 Uhr - Workshop Reden, Schreiben, Lernen

Was ist eine gute Rede und wie halte ich sie? In welchen Berufsfeldern wird Redenschreiben als Schlüssselkompetenz verlangt? Was sind die Unterschiede zwischen Schreiben in Schule und Uni und dem Schreiben im Beruf?

Referent: Felix Caspari

Termin: 07.12.2019, 09:00-18:00 Uhr; 08.12.2019, 09:00-ca.17:00 Uhr

Ort: Alte Archäologie - Hörsaal 7

Veranstalter: Praxis & Beruf

Anmeldung: online, über Campus

10. Dezember 2019, 16 Uhr - Berufsfeld Schulentwicklung und Vorstellung des „Teach-First-Leadership“-Programms

Referentin: Lisa Sellge, M.Sc. EBPP – Projektmanagerin bei der Deutschen Schulakademie

Frau Sellge berichtet von Ihrer aktuellen Tätigkeit bei der Deutschen Schulakademie (einer gemeinnützige Institution, welche von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung getragen wird) und von Ihrem zweijährigen Leadership-Stipendium bei Teach-First Deutschland in der Sie als Fellow an einer Brennpunktschule gearbeitet hat.

Uhrzeit: 16:15 -17:45 Uhr
Ort:  Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, Europastraße 6 (Raum 204)
Zielgruppe: Studierende der Empirischen Bildungsforschung und Pädagogischen Psychologie (EBPP)
Anmeldung: nicht notwendig
Veranstalter: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung: Dr. Gundula Stoll), WISO Berufswege

10. Dezember 2019, 18 Uhr - Online-Talk mit der Europäischen Kommission

Europäische Kommission

Termin: 10.12.2019 18:00 Uhr

Zielgruppe: Studierende & AbsolventInnen aller Fächer

Einstiegsmöglichkeit: Praktikum, Direkteinstieg

Verantalter: Career Service

Anmeldung: Link

 

11. Dezember 2019, 18 Uhr - Berufsfeld Start Up im Bereich Human Resources

Referent: Robert Reinartz, B.A. - Geschäftsführer Skill Road, Tübingen

Ort: Ausstellungsraum des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft

Zielgruppe: Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Veranstalter: Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft (Leitung: Dr. Karin Bürkert), WiSo-Berufswege

11.-13. Dezember 2019, 9 Uhr - Bewerbertraining

Praktikum, Werksstudentenstelle oder Berufseinstieg: Dieses Seminar vermittelt Studierenden Grundlagen und Methoden für die erfolgreiche Bewerbung.

Referentin: Dr. Ramona Gresch

Termine: 11.12., 9-16 Uhr, Seminarraum 207, Nauklerstraße 50 

12.12., 9-16 Uhr Seminarraum 207, Nauklerstraße 50

13.12., 13-16 Uhr, Seminarraum 207, Nauklerstraße 50 (Abschlusspräsentation)

Lernziele: Qualifizierung für Bewerbung und Vorstellungsgespräch

Beabsichtigte Weiterbildungsergebnisse:

-  Sie arbeiten Ihre Fähigkeiten, Stärken, Kenntnisse und Berufsziele heraus und wissen diese bei einer Bewerbung erfolgreich einzusetzen.

-  Sie können Stellenangebote auswerten und interpretieren.

-  Sie wissen, wie professionelle Bewerbungsunterlagen erstellt werden.

-  Sie können Ihren Lebenslauf professionell präsentieren

Anmeldung: Campus

13. Dezember 2019, 14 Uhr - Arbeitsmarkt Europa

Workshop, Karrieretipps, landestypische Bewerbung, kulturelle Unterschiede

Referentin: Yvonne Brockhaus, M.A. Regionalwissenschaften

Ort: Seminarraum 063, Neue Aula

Uhrzeit: 14:00-18:00 Uhr

Anmeldung: E-Mail bis 06.12.2019 an praxis@philosophie.uni-tuebingen.de

14. Dezember 2019, 9:30 Uhr - Von LinkedIn bis zur KI

Von LinkedIn bis zur KI - Wie Digitalisierung die Berufswelt umkrempelt

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die heutige Arbeitswelt aus? Wie werden Digitale Anwendungen mein eigenes Arbeitsumfeld verändern? Welches Wissen muss ich dafür mitbringen? Muss ich etwa heute schon bei einer Bewerbung irgendetwas beachten?

Dieser eintägige Workshop gibt Ihnen einen Einblick in den heutigen Stand der Digitalisierung und die Auswirkungen digitaler Technologien auf den Berufsalltag. Zum Beispiel werden Auswertung riesiger Datenmengen mit künstlicher Intelligenz sowohl in der Medizin als auch im Geschäftsprozessmanagement eingesetzt, automatisierte Übersetzungen und der Einsatz von Sprachassistenten wie Alexa oder Siri machen viele Tätigkeiten obsolet, erzeugen aber auch ganz neue Jobs. Die Finanzierung ganzer Unternehmen oder die Suche nach Spezialisten finden immer mehr nur noch über das Internet statt.

Besprochen werden z.B. Cloud Computing, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, virtuelle Realität und Robotik. In Diskussionen und Gruppenarbeiten wird der Frage nachgegangen, wie die Teilnehmenden von diesen Technologien schon heute profitieren können. Es werde4n Wege aufgezeigt, sich weiterzubilden, und auch über soziale und ethische Fragen diskutiert.

Referent: Oliver Nickels, Unternehmensberater für Digitale Tranformation und Start-Up-Gründer
Termin: Samstag, 14. Dezember 2019 | 9:30 - 16:30 Uhr

Anmeldung: karriere@wiwi.uni-tuebingen.de

Veranstalter: Fachbereich WiWi und Praxis & Beruf

17. Dezember 2019, 16 Uhr -Berufsfeld Wissenschaftliche Projektkoordination

Referentin: Ann-Kathrin Wolter, M.Sc. EBPP – Projektkoordinatorin am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Frau Wolter berichtet von Ihrer aktuellen Tätigkeit als Projektkoordinatorin im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Hector Kinderakademien. Frau Wolter ist zuständig für eine Studie zur Evaluation der Qualifizierung von Kursleiterinnen und Kursleitern für die Hector Kinderakademien. Ihre Aufgaben liegen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Uhrzeit: 16:15 -17:45 Uhr
Ort: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, Europastraße 6 (Raum 204)
Zielgruppe: Studierende der Empirischen Bildungsforschung und Pädagogischen Psychologie (EBPP)
Anmeldung: nicht notwendig
Veranstalter: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung: Dr. Gundula Stoll), WISO Berufswege

07. Dezember 2020, 16 Uhr - Berufsfelder Kompetenzfeststellung, Schulentwicklung und berufliche Orientierung

Referentin: Nada Abouelseoud, M.Sc. EBPP – Projektmanagerin bei MTO Psychologische Forschung und Beratung

Frau Abouelseoud berichtet von Ihrer aktuellen Tätigkeit als Projektmanagerin im Bildungsbereich und stellt zentrale Projekte aus den Bereichen Kompetenzfeststellung, Schulentwicklung und berufliche Orientierung vor.

Uhrzeit: 16:15 -17:45 Uhr
Ort: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, Europastraße 6 (Raum 204)
Zielgruppe: Studierende der Empirischen Bildungsforschung und Pädagogischen Psychologie (EBPP)
Anmeldung: nicht notwendig
Veranstalter: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung: Dr. Gundula Stoll), WISO Berufswege

14. Januar 2020, 9:30 Uhr - Fokusgruppe zur Berufsorientierung

Coaching - Fokusgruppe
3 Termine, aufeinander aufbauend:
14.01.20, 11.02.20, 17.03.20
jeweils von 09:30 - 13:00 Uhr

Veranstalter: Career Service

16. Januar 2020, 19 Uhr, "Yes You Can - Das Absolventenpodium", Allgemeine Rhetorik

Referierende:
Marcel Hatam (International Brand Manager)
Sadi Kurt (Consultant)
Lena Metzger (Strategie / Konzeption)
Fabian Strauch (Pressesprecher)
Sarah Weltecke (Leiterin Stiftungskommunikation und Fundraising)

Uhrzeit: 19 - 21 Uhr (s.t.)

Ort: Hörsaal 036, Brechtbau (Neuphilologicum)

Veranstaltende: rhetorikforum. Verein zur Förderung der Rhetorik in Wissenschaft und Praxis e.V. c/o Seminar für Allgemeine Rhetorik

21. Januar 2020, 16 Uhr - Berufsfeld Bildungsberichterstattung und Bildungsmonitoring

Referentin: Sarah Günster, M.Sc. EBPP – Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft

Frau Günster berichtet von Ihrer Tätigkeit im Bereich der datenbasierten kommunalen Bildungsberichterstattung bei der Stadt Stuttgart.

Uhrzeit: 16:15 -17:45 Uhr
Ort: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, Europastraße 6 (Raum 204)
Zielgruppe: Studierende der Empirischen Bildungsforschung und Pädagogischen Psychologie (EBPP)
Anmeldung: nicht notwendig
Veranstalter: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Leitung: Dr. Gundula Stoll), WISO Berufswege