Die Biologische Psychologie beschäftigt sich mit der Erforschung der biologischen Grundlagen von Verhalten und Erleben. Am Arbeitsbereich Biologische Psychologie in Tübingen erforschen wir insbesondere jene Gehirnvorgänge, welche kognitiven, sozialen und affektiven Prozessen und ihren mentalen Repräsentationen zugrunde liegen. Zum Beispiel untersuchen wir die Frage, warum bestimmte sprachliche Aussagen von uns nicht als falsch bemerkt werden, wie etwa in dem Satz: "Wieviele Tiere jeder Art nahm Moses mit auf die Arche?"

Leiter

Prof. Dr. Hartmut Leuthold

Sekreteriat

Xiuzhen Kong

Team

 

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung fördert im Rahmen ihres Programms “Rückkehr deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland” die Berufung von Prof. Dr. Hartmut Leuthold.

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung fördert im Rahmen ihres Programms “Rückkehr deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland” mit einer Summe von € 100.000 die Berufung von Prof. Dr. Hartmut Leuthold (ehemals School of Psychology, University of Glasgow, UK) auf den Lehrstuhl Biologische Psychologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Die Mittel dienen dem Aufbau eines psychophysiologischen Labors zur kombinierten Erfassung der elektrischen Hirnaktivität (EEG) und von Augenbewegungen beim Menschen. Neben der Forschung im Arbeitsbereich Biologische Psychologie wird von dem neuen Labor auch die Ausbildung von Studierenden in psychophysiologischen Methoden profitieren.