Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters

Prof. Dr. Susanne Greiff

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit Wintersemester 2022
Professorin für Archäometrie am für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Eberhard Karls Universität Tübingen und Mitglied des Instituts für Naturwissenschaftliche Archäologie INA

2005 bis 2021
Oberkonservatorin am Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz, Leibniz-Forschungsinsitut für Archäometrie (RGZM)

1999-2005
Wissenschaftliche Angestellte am RGZM

1994-1999
Stipendiatin am RGZM Projekt zur geographischen Provenienzbestimmung frühmittelalterlicher Granate

1994
Promotion in Mineralogie

1991-1994
Studium und Promotionsstudium in Mineralogie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut. f. Geowissenschaften; Nebenfächer: Ägyptologie, Vor- und Frühgeschichte;

1983 – 1990
Studium der Mineralogie an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule RWTH Aachen, Fakultät für Bergbau u. Hüttenwesen, Nebenfach Werkstoffwissenschaften, Diplom 1990

 

Ehrungen

1991-1994
Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Rheinland-Pfalz

2010
Chinesischen Staatspreis für Kulturgüterschutz

2012
Freundschaftspreis der Provinz Shaanxi

 

Funktionen

Affiliated Scholar am Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie

Mitglied des Leibniz-WissenschaftsCampus - Byzanz zwischen Orient und Okzident - Mainz/Frankfurt

Co-Koordinatorin des Projektes „Der griechische Traktat „Über die hochgeschätzte und berühmte Goldschmiedekunst“ – Edition und interdisziplinärer Kommentar“ des Leibniz-WissenschaftsCampus - Byzanz zwischen Orient und Okzident - Mainz/Frankfurt

2020-2021
Co-Sprecherin des RGZM-Forschungsfelds „Zusammenleben in komplexen sozialen Gefügen“

2019 bis 2021
Leiterin des dualen Studiengangs „Archäologische Restaurierung“ an der Johannes Gutenberg-Universität

2015 bis 2020
Wissenschaftliche Beirätin im Vorstand der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft

2014 bis 2021
Leiterin des Kompetenzbereichs „Naturwissenschaftliche & Experimentelle Archäologie“ (Übernahme des Experimentalbereichs 2019)

2012 bis 2021
Co-Sprecherin des AK Archäometrie und Denkmalpflege der DMG

2007 bis 2021
Lehrbeauftragte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1999-2014
Leiterin der RGZM-Außenstelle in Xi`an, Provinz Shaanxi (VR China) im Rahmen eines BMBF-Langzeitprojektes zur Erforschung und Dokumentation hochrangiger Kulturgüter in China

1998 bis 2021
Leiterin des Archäometrielabors am RGZM

 

Mitgliedschaften

Deutsche Mineralogische Gesellschaft DMG (Sektion Archäometrie und Denkmalpflege)
Deutsche Gesellschaft für Naturwissenschaftliche Archäologie und Archäometrie GNAA
Verband der Restauratoren VDR
Deutsche Glastechnische Gesellschaft DGG
Association Internationale de l´Histoire du Verre AIHV
Historical Metallurgy Society HMS
Netzwerk Archäologisch-Historisches Metallhandwerk NAHM
Institute of Nautical Archaeology INA
Association of Archaeological Wear and Residue Analysts AWRANA
European Association of Archaeologists EAA

 

Wissenschaftliche Ausstellungen

2009
Schott AG “Glaswelten” zum 125. Jubiläum der Schott-Glaswerke Mainz/Jena

2006
“Kaiserliche Macht im Jenseits - Grabfunde und Tempelschätze aus Chinas alter Hauptstadt“, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Forschung

In Arbeit

Publikationen

In Arbeit

Forschungsschwerpunkte

Glas und Edelsteine: Wandel im Verbreitungsmuster im 1. Jahrtausend

Herkunftsbestimmung von Edelsteinen, Schmucksteinen und Gebrauchsgesteinen im diachronen Vergleich

Techniken der Herstellung, Bearbeitung, Verzierung und Fragmentierung an Metall- und Glas

Physikalische Ungleichgewichte in der Pyrotechnologie mineralischer Komponenten

Hochofentechnik in Umbruchsphasen des 19. Jahrhunderts

Technisches Wissen in Bild- & Schriftform

Materialität, Taphonomie & Objektbiographie

Korrosionsmechanismen von Metall und Glas

Antikenhandel in Kolonialen Kontexten

Minimalinvasive und zerstörungsfreie Analytik (Mikro-RFA, Raman, IR-Spektroskopie)

Mikroskopische Techniken und Dokumentationsverfahren

Eberhard Karls Universität Tübingen
Lehrstuhl für Archäometrie
Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters 
Burgsteige 11
72070 Tübingen