Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften

Tjark Wegner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Universität Tübingen
Philosophische Fakultät
Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften
Wilhelmstr. 36
D-72074 Tübingen
Raum 403

Vom 5. bis einschl. 30. August bin ich leider nicht erreichbar.

(07071)-29-76471
Telefonsprechstunde ausschließlich montags 13.30-15.00 Uhr!
tjark.wegnerspam prevention@uni-tuebingen.de
Fragen zur Studienfachberatung (BA/MA/LehramtPlus) - lesen Sie bitte zuvor die untenstehenden Informationen durch - bitte an:
studienfachberatung@geschichte.uni-tuebingen.de

Sprechstunde

Curriculum Vitae

2007
Abitur in Oldenburg

Oktober 2007 - Oktober 2014
Studium

Geschichte und Latein (Lehramt) an den Universitäten Trier und Tübingen

März 2010 - April 2014
Studentische Hilfskraft

am Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte in Trier (Prof. Schmitt [jetzt Hirbodian]) und am IfGL Tübingen

November 2011 - Oktober 2014
Peer Mentor für studentische Fragen

ESIT-Programm

seit November 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IfGL Tübingen

Promotionsprojekt zu "Handlungswissen, Kommunikation und Netzwerken im Kontext der Klosterpolitik des Ulmer Stadtrats im Spätmittelalter"

seit März 2017
Verantwortlich für die Studienfachberatung

(BA/MA)

WS 2017/18
Abgabe der Dissertationsschrift und Rigorosum


Forschungsinteressen

  • Geschichte des deutschen Südwestens von der Spätantike bis zur Frühen Neuzeit
  • Ordensgeschichte im Spätmittelalter
  • Stadtgeschichte
  • Universitätsgeschichte
  • Landesbewusstsein und Patriotismus
  • Epigraphik

Mitgliedschaften und Funktionen

  • AG Landesgeschichte des VHD
  • Schwäbischer Heimatbund, seit Oktober 2020 Mitglied im Redaktionsbeirat der Schwäbischen Heimat
  • Arbeitskreis Geistliche Frauen im europäischen Mittelalter (AGFEM)
  • Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen, seit Juni 2017 Geschäftsführer
  • Sülchgauer Altertumsverein
  • Förderverein Geschichte an der Universität Tübingen

Publikationen

Monografien

  • Handlungswissen, Kommunikation und Netzwerke im Spätmittelalter. Der Ulmer Stadtrat im Konflikt mit geistlichen Einrichtungen (1376–1531), Diss. masch. Tübingen 2017; 2019 ausgezeichnet mit dem Geschichtspreis der Museumsgesellschaft Ulm.

Herausgeberschaft

  • Sigrid Hirbodian/Tjark Wegner (Hgg.): Aufstand, Aufruhr, Anarchie! Formen des Widerstands im deutschen Südwesten (landeskundig 5), Ostfildern 2019.
  • Sigrid Hirbodian/Tjark Wegner (Hgg.): Tübingen. Aus der Geschichte von Stadt und Universität (landeskundig 4), Ostfildern 2018.
  • Sigrid Hirbodian/Tjark Wegner (Hgg.): Wein in Württemberg (landeskundig 3), Ostfildern 2017.
  • Sigrid Hirbodian/Tjark Wegner (Hgg.): Was ist schwäbisch? (landeskundig 2), Ostfildern 2016.
  • Sigrid Hirbodian/Sabine Klapp/Tjark Wegner (Hgg.): Frauen in Württemberg (landeskundig 1), Ostfildern 2016.

Aufsätze

  • Lebend in grosser widerspenigkait und ungehorsam. Aufruhr in spätmittelalterlichen geistlichen Einrichtungen, in: Aufstand, Aufruhr, Anarchie! Formen des Widerstands im deutschen Südwesten (landeskundig 5), hg. von Sigrid Hirbodian/Tjark Wegner, Ostfildern 2019, S. 57–78.
  • Kommunikation und Konflikt. Reichsstädtische Bettelordensklöster zwischen Reform und Reformation, in: Reutlinger Geschichtsblätter N.F. 56 (2017), S. 57–78.
  • Zwischen strategischer Partnerschaft, Freundschaft und geistlicher Ehe. Die Beziehungen der Söflinger Klarissen zu ihren Briefpartnern zwischen Norm und Praxis, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 35 (2016), S. 75–95.

Sonstiges

  • Art. Freiburg, Antoniter und Rottenburg, Antoniter, in: Handbuch der Stiftskirchen in Baden-Württemberg, hg. von Sönke Lorenz (†), Oliver Auge und Sigrid Hirbodian, Ostfildern 2019, S. 208-210; S. 578.
  • kain münch ist nichtz zu vertrauen. Die Besetzung des Ulmer Dominikanerklosters 1531, in: Schwäbische Heimat, Heft 70/2 (2019), S. 208–213.
  • Katalogbeiträge und ein Essay in: Stephan Seiler (Hg.): Armut in der Antike. Perspektiven in Kunst und Gesellschaft (Schriftenreihe des Rheinischen Landesmuseums Trier, Bd. 37). Trier 2011.
  • Mehrere Tagungsberichte und Rezensionen für:
    • HSozKult
    • Blätter für deutsche Landesgeschichte
    • Das Deutsche Archiv für Erforschung des Mittelalters
    • Rheinische Vierteljahrsblätter
    • Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins

Lehrveranstaltungen

WS 2020/21

  • Proseminar: Stadt im Mittelalter (Kurs 1 und 2)
  • Zwischen Heimattümelei und spatial turn. Was ist Landesgeschichte? (Kurs 1 und 2)
  • Praktikumsnachbereitendes Seminar (nur für das Masterprofil Berufspraktikum)

SoSe 2020

  • Proseminar: Klöster im Mittelalter (Kurs 1 und 2)
  • Einführung in die Historiographie am Beispiel des sog. Bauernkriegs
  • Praktikumsvorbereitendes Seminar (nur für das Masterprofil Berufspraktikum)
  • Exkursion: Siedlungsgeschichte am mittleren Neckar [wg. Covid-19 entfallen]
  • Exkursion: Römer und Alemannen: Ellwangen und Aalen [wg. Covid-19 entfallen]

 


Sprechstunde und Studienfachberatung

B.A/M.A./LehramtPlus

Telefonsprechstunde ((07071)-29-76471) ab 2. November 2020:

Mo: 13.30-15.00 Uhr

 

Beachten Sie bitte die folgenden Punkte, bevor Sie mir eine Mail schreiben oder mich anrufen:

UMSCHREIBUNGEN/BESTÄTIGUNGEN FÜR DAS STUDIERENDENSEKRETARIAT:

Bitte schicken Sie mir - vorausgefüllt (Name, Geburtsdatum, Matrikelnummer)! - die beiden zur Umschreibung notwendigen Formulare des Studierendensekretariats (1. Bescheinigung über die studienfachliche Beratung, 2. Bescheinigung über die Anrechnung von Studienzeiten) sowie Ihren aktuellen Transcript of records (und ggfs. weitere, noch nicht bei ALMA eingetragene Scheine) zu. Anhand dieser Angaben werde ich eine Einstufung vornehmen und an das Studierendensekretariat verschicken. Falls Sie Fragen zum BA/MA Geschichtswissenschaften haben, formulieren Sie diese bitte direkt in der Mail und informieren Sie sich auf der Seite des Fachbereichs unter Studium / Studienangebot / BA bzw. MA und schauen Sie sich die dort zur Verfügung stehenden Übersichten an (dafür müssen Sie leider ein bisschen runterscrollen): Ab dem 01.10.2018 gilt für Bachelorstudierende das neue Modulhandbuch.

FRAGEN ZU DEN STUDIENGÄNGEN BA/MA GESCHICHTSWISSENSCHAFTEN:

Formulieren Sie bitte unter Angabe Ihrer genauen Fachkombination und Fachsemestern präzise Ihre Anfrage per Mail oder rufen Sie - noch besser - in meiner Telefonsprechstunde an.

ANERKENNUNG PRAKTIKA:

Schicken Sie mir bitte den Scan Ihrer Praktikumsbescheinigung sowie Ihren Praktikumsbericht (ca. fünf Seiten plus Deckblat mit den üblichen Angaben (Matrikelnr, Name, Kontakt, Studiengang etc) zu; beachten Sie eine Korrekturzeit von ca. sechs bis acht Wochen.

HAUSARBEITEN

Fragen zu Hausarbeiten bitte möglichst präzise unter Angabe Ihrer Fragestellung und ausgesuchten Quelle (möglichst als Scan mitschicken, bei Fragen zur Quelle und Fragestellung) formulieren. Geben Sie außerdem an, in welchem Kurs Sie saßen (Kurs 1, 8 Uhr, oder Kurs 2, 10 [bzw. 11] Uhr).

 

Orientierungsveranstaltungen Geschichtswissenschaften BA und MA zum SoSe 2021

Die Termine stehen noch nicht fest und werden vorauss. im Januar/Februar 2021 bekannt gegeben. In der Zwischenzeit stehen aber nach wie vor die Leitfäden für Erstsemestler (zum WS 20/21, es wird aber keine Änderungen im Studiengang geben) unter "Aktuelles" zur Verfügung.

BAföG

Generelle Informationen zum BAföG finden sie auf den Seiten des Studierendenwerkes Tübingen-Hohenheim.

Für BAföG-Gutachten nach § 48 kommen Sie bitte in meine Sprechstunde und bringen neben dem Gutachten, in dem Sie bitte Ihre persönlichen Daten (Name etc.) bereits eingetragen haben, Ihr Transcript of Records sowie ggfs. weitere fachspezifische Scheine mit.

Sollte ich nicht erreichbar sein, finden Sie hier weitere Ansprechpartner für das BAföG-Gutachten im Fach Geschichte.