M.A. Cultures of the Global South / Culturas del Sur Global / Cultures du Sud global

1. Allgemeine Informationen

Profil des Studiengangs
Der Master Cultures of the Global South beschäftigt sich mit den Kulturen des Globalen Südens an der Schnittstelle zur Gesellschaftspolitik und Kulturgeschichte. Er besitzt eine internationale, interdisziplinäre und interkulturelle Ausrichtung, ist forschungsorientiert und setzt auf Praxisbezug. Zu den beteiligten Disziplinen im Studium gehören die Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft, die Ethnologie, die Bildungswissenschaft sowie weitere affine Gesellschaftswissenschaften.

Inhalte
Der Master setzt sich unter anderem mit den Themenkomplexen Kolonialität und Postkolonialität, Migration und Mobilität, Transkulturation sowie Globalisierung auseinander.

Regionalschwerpunkte
Es besteht die Möglichkeit sich durch die Wahl eines Regionalschwerpunktes weiter zu spezialisieren:

  • Lateinamerikastudien
  • Afrikastudien
  • Weitere Regionen des Globalen Südens

Projektstudium und Praxis

Für das praxisbezogene Projektstudium gibt es vielerlei Gestaltungsmöglichkeiten. Es kann beispielsweise ein Studienprojekt mit medien-, theater- oder ausstellungspraktischen Anteilen oder auch ein berufsvorbereitendes Praktikum durchgeführt werden.

Integriertes Auslandssemester
Die Zusammenarbeit mit zahlreichen Partneruniversitäten bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für das studienintegrierte Auslandssemester. Der Auslandsaufenthalt ermöglicht es das eigene interdisziplinäre Studienprofil zu ergänzen und die internationale Forschungslandschaft kennenzulernen.

Forschungsorientierung
Im Verlauf des Studiums machen Sie sich mit den wichtigsten Forschungszusammenhängen im Bereich der Literaturen und Kulturen des Globalen Südens vertraut und erlangen die Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten. Zudem besteht die Möglichkeit eines fast track in die Promotionsphase. Die Masterarbeit dient dann als integraler Bestandteil der angestrebten Doktorarbeit.

Voraussetzung
Voraussetzung für das Masterstudium Cultures of the Global South ist ein Bachelorabschluss in einem literatur-, kultur- oder gesellschaftswissenschaftlichen Fach mit mindestens der Note 2,5.

Außerdem sind Kenntnisse in den Unterrichtssprachen Englisch, Französisch und Spanisch nachzuweisen:

  • Niveau C1 in Englisch bei der Bewerbung sowie B2 in Spanisch oder Französisch nach zwei Semestern
    oder
  • Niveau C1 in Spanisch oder Französisch bei der Bewerbung sowie B2 in Englisch nach zwei Semestern

Bewerbung
Bewerbungsfrist für Bildungsinländer (und EU-Bewerber) ist der 31. März bzw. der 30. September des jeweiligen Jahres, für internationale Bewerber der 15. Januar bzw. der 15. Juli. Bei der Bewerbung ist ein Projektentwurf im Umfang von ca. 1500 Wörtern über ein mögliches Projekt für die Masterarbeit einzureichen.
Weitere Informationen und Bewerbungsportal unter: http://www.uni-tuebingen.de/de/344

2. Prüfungsordnungen und Modulhandbücher

Die Prüfungsordnungen sind Auszüge aus den rechtlich verbindlichen Amtlichen Bekanntmachungen der Universität.

Prüfungsordnungen (PO) und Modulhandbücher (MHB) werden auch auf der Download-Seite des Prüfungsamtes veröffentlicht. Ihre Aktualität muss immer auf den genannten Seiten überprüft werden.

3. Lehrende und Kontakt

Lehrende
Federführend für den Studiengang sind die folgenden Literatur- und Kulturwissenschaftler:

Kontakt
Studienkoordinatorin: Carina Stickel 

Romanisches Seminar / Englisches Seminar
Wilhelmstraße 50, 72074 Tübingen