Apl. Prof. Dr. Felix Thome

Außerplanmäßiger Professor

 

Büro
 Theologicum 
Liebermeisterstraße 12
Zimmer 48
72076 Tübingen
 07071 / 29-78063
 felix.thome@uni-tuebingen.de

Sprechstunde
nach Vereinbarung


Sprechstunden

Die Sprechstunden finden aufgrund der aktuellen Einschränkungen derzeit per Email, Telefon oder Video statt. Für einen Termin kontaktieren Sie bitte Prof. Thome per Email


Kurzvita

2014
Außerplanmäßiger Professor

für Alte Kirchengeschichte, Patrologie und Christliche Archäologie an der Universität Tübingen

2013/14
Universitätsprofessor

an der Universität München

2007 - 2014
Privatdozent

an der Universität Tübingen

2007
Habilitation

an der Universität Tübingen

2004
Promotion

an der Universität Tübingen

1995 - 1999
Studium

im Fach „Sprachen und Kulturen des Christlichen Orients“ in Tübingen

1993
Priesterweihe

1986 - 1991
Studium

der Kath. Theologie in Tübingen und Rom

1966
Geboren

in Uttenweiler, Kreis Biberach an der Riß


Publikationen

Monographien

  1. Historia contra Mythos. Die Schriftauslegung Diodors von Tarsus und Theodors von Mopsuestia im Widerstreit zu Kaiser Julians und Salustius’ allegorischem Mythenverständnis (Hereditas 24), Bonn 2004.
  2. Studien zum Johanneskommentar des Theodor von Mopsuestia (Hereditas 26), Bonn 2008.

Aufsätze

  1. Art. „Theodoros, Bf. v. Mopsuestia“, in: Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Aufl., Bd. 9, Freiburg i. Br. 2000, 1414-1415 (zusammen mit H.J. Vogt).
  2. Sancta sanctis. Status quaestionis und neue Perspektiven, in: Studi sull’Oriente Cristiano 8/1 (2004) 77-89.
  3. Zur Ökumene: Das erste Internationale Symposium im Katholikosat von Ēǰmiacin auf Einladung des Katholikos Aller Armenier, Karekin II., vom 12. bis 13. September 2003, in: Theologische Quartalschrift 184 (2004) 202-207.
  4. Gottes Liebe zur verlorenen Menschheit. Die Abrahamserzählung in der Auslegung Narsais von Edessa, in: Bumazhnov, D./Seeliger H.R. (Hg.), Syrien im 1.–7. Jahrhundert nach Christus (Studien und Texte zu Antike und Christentum 62), Tübingen 2011, 211-230.
  5. Jona – Typos Christi. Narsais Memra über Jona im Lichte der Exegese Theodors von Mopsuestia zum Jonabuch, in: Bumazhnov, D. u.a. (Hg.), Bibel, Byzanz und Christlicher Orient. Festschrift für Stephen Gerö zum 65. Geburtstag (Orientalia Lovaniensia Analecta 187), Leuven–Paris–Walpole 2011, 363-385.

Rezensionen

  1. Rez. zu: Kalantzis, George, Theodore of Mopsuestia. Commentary on the Gospel of John (Early Christian Studies 7), Strathfield 2004, in: Theologische Quartalschrift 186 (2006) 73-75 (zusammen mit H.J. Vogt).
  2. Rez. zu: Théodoret de Cyr, Histoire ecclésiastique tome I (livres I – II). Texte grec de L. Parmentier et G.C. Hansen (GCS, NF 5, 19983) avec annotation par J. Bouffartigue; introduction par A. Martin; traduction par P. Canivet, revue et annotée par J. Bouffartigue, A. Martin, L. Pietri et Fr. Thelamon (Sources chrétiennes 501), Paris 2006, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 119 (2008) 240-242.
  3. Rez. zu: Müller, Andreas, Das Konzept des geistlichen Gehorsams bei Johannes Sinaites. Zur Entwicklungsgeschichte eines Elements orthodoxer Konfessionskultur (Studien und Texte zu Antike und Christentum 37), Tübingen 2006, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 119 (2008) 413-414.
  4. Rez. zu: Girardet, Klaus M., Die Konstantinische Wende. Voraussetzungen und geistige Grundlagen der Religionspolitik Konstantins des Großen, 2. Aufl., Darmstadt 2007, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 121 (2010) 247-248.