Diagnostik und Kognitive Neuropsychologie

Dr. Christina Artemenko

Universität Tübingen
Schleichstraße 4
72076 Tübingen

Tel.: +49 (0)7071 29-78345
christina.artemenkospam prevention@uni-tuebingen.de 

Besucheradresse:
Psychologisches Institut, Schleichstr. 4, 5. Ebene, Zimmer 4.514

Christina Artemenko ist an der Universität Tübingen in Forschung und Lehre tätig und wurde mit dem Margarete-von-Wrangell-Fellowship ausgezeichnet. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf den neurokognitiven Grundlagen der Arithmetik und der Zahlenverarbeitung sowie deren Entwicklung von Kindheit bis ins hohe Alter. Christina Artemenko setzt sich vor allem mit diesen Fragen auseinander: Warum ist Mathe schwer? Wie entwickelt sich Mathe über die Lebensspanne? Warum haben manche Personen mehr Probleme in Mathe als andere? Um Arithmetik und Matheangst zu untersuchen, kombiniert Christina Artemenko Verhaltensmaße (Experimente, Interventionen, Längsschnittstudien, Online-Studien) mit neurowissenschaftlichen Methoden (fNIRS, tDCS, tRNS) im Rahmen des Forschungsfeldes Educational Neuroscience. Christina Artemenko schätzt Open Science und insbesondere Registered Reports.

CV & Publications

PDF

Research Interests

  • Topics: numerical cognition, arithmetic processing, math anxiety, developmental dyscalculia
  • Fields: Educational Neuroscience, Developmental Psychology, Developmental Cognitive Neuroscience
  • Methods: behavioral, fNIRS, tDCS, tRNS, EEG

Academic Career

since 10/2020 Margarete-von-Wrangell-Fellow, University of Tuebingen, Germany
04/18-10/20 Postdoc, Department of Psychology, University of Tuebingen, Germany
2013-2018

PhD in Psychology, LEAD Graduate School & Research Network, University of Tuebingen, Germany

10/11 - 07/12

Student Research Assistant, Institute of Cognitive Mathematics, University of Osnabrueck, Germany

10/12 - 03/13

Master's Thesis, Diagnostics and Cognitive Neuropsychology, University of Tuebingen, Germany

2011-2013

Master of Science, Cognitive Science, University of Osnabrueck, Germany

10/10-03/11

Bachelor's Thesis, Minerva Group Motor Cognition, Max Planck Institute for Neurological Research, Cologne, Germany

2007-2011

Bachelor of Arts, Philosophy-Neurosciences-Cognition, Otto-von-Guericke University of Magdeburg, Germany