Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus Ridder

Zur Person

2005

Ruf an die Universität Paderborn (abgelehnt)

2004

Prodekan der Neuphilologischen Fakultät an der Universität Tübingen

2002

Berufung auf den Lehrstuhl für Deutsche Philologie an der Universität Tübingen

2000

Berufung auf eine Universitätsprofessur für Deutsche Philologie an der Universität Regensburg

1999-2000

Vertretung einer Professur an der Universität Regensburg

1997-2000

Hochschuldozentur an der Universität Bielefeld

1996-1997

Vertretung der Stelle eines Akademischen Rates an der Universität Bielefeld

1996

Habilitation in Paderborn

Postdoktorandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

1989

Promotion in Marburg

1984

Magisterexamen in Marburg

wissenschaftliche Hilfskraft und wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Marburg und Paderborn

Studium der Germanistik, Geschichtswissenschaft und Pädagogik an der Universität Paderborn und an der Philipps-Universität in Marburg

Arbeit in wissenschaftlichen Gesellschaften / Gremien

Forschungsschwerpunkte

Lehre

Nähere Informationen zu den aktuellen und vergangenen Veranstaltungen finden Sie über Campus im Vorlesungsverzeichnis.