Stellenangebote

Wiss. Mitarbeiter/in (Informatik, Robotik, Physik, Masch. Lernen): Maschinelles Lernen zum Greifen für moderne Roboterarme

Ab sofort ist eine Stelle als Doktorand/in (TVL-E13, 75%, befristet) am Lehrstuhl Kognitive Systeme (Prof. Zell) zu besetzen. Bei der Stelle handelt es sich um eine Landesstelle, die für 3 – 4 Jahre zur Verfügung steht.

Unter Verwendung moderner Roboterarme (Kinova Jaco2 bzw. Franka Emika Panda) sollen maschinelle Lernalgorithmen zur Objekterkennung, Greifpunktbestimmung, Bewegungssteuerung und Manipulation von Objekten entwickelt werden.

Erforderlich sind ein sehr guter Universitätsabschluss (Master) in Informatik, Robotik, Physik oder Maschinellem Lernen, sehr gute Programmierkenntnisse in C++ und Matlab. Erfahrungen mit Roboterarmen sind ein Bonus.

Die Landesstelle erfordert Mithilfe in der Lehre und sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Die Stelle bietet Gelegenheit zur Promotion in Informatik.

Wiss. Mitarbeiter/in (Informatik, Robotik, Physik, Masch. Lernen): Algorithmen für mobile Outdoor-Roboter

Ab sofort ist eine Stelle als Doktorand/in (TVL-E13, 75%, befristet) am Lehrstuhl Kognitive Systeme (Prof. Zell) zu besetzen. Bei der Stelle handelt es sich um eine Landesstelle, die für 3 – 4 Jahre zur Verfügung steht.

Es sollen Algorithmen für mobile Outdoor-Roboter (Robotnik Summit XL) entwickelt werden. Der Forschungsschwerpunkt (z.B. Navigation, Mapping, SLAM, Objektverfolgung, multimodale Karten, ...) kann noch weitgehend frei gewählt werden.

Erforderlich sind ein sehr guter Universitätsabschluss (Master) in Informatik, Robotik oder Physik, Robotik-Kenntnisse, sehr gute Programmierkenntnisse in C++ und ROS sowie Bildverarbeitungs-Kenntnisse.

Die Landesstelle erfordert Mithilfe in der Lehre und sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Die Stelle bietet Gelegenheit zur Promotion in Informatik.

Wiss. Mitarbeiter/in (Informatik, Robotik, Physik, Bildverarbeitung): Objekterkennung kleiner Teile zum Bin-Picking für einen Roboterarm

Ab sofort ist eine Stelle als Wiss. Mitarbeiter/in (TVL-E13, 65%, befristet) im Rahmen des BMWi-Projekts iBinPick zu besetzen. Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre.

Im Vorhaben soll mit einem Rollladenhersteller, einem Robotik-Dienstleister und der TU München ein lernfähiges System zum Greifen von Kleinteilen durch einen Roboterarm entwickelt werden. Diese Kleinteile sollen kamerabasiert erkannt und aus einem Haufen gegriffen und in Rollladenelemente eingefügt werden. Zur Lageerkennung der bekannten Objekte soll Deep Learning mit klassischer Bildverarbeitung verglichen werden.

Erforderlich sind ein sehr guter Universitätsabschluss (Master) in Informatik, Robotik, Physik oder Bildverarbeitung und sehr gute Programmierkenntnisse in C++.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Die Stelle bietet Gelegenheit zur Promotion in Informatik.

Wiss. Mitarbeiter/in (Informatik, Bildverarbeitung, Masch. Lernen): Deep Stereo Vision

Ab sofort ist eine Stelle als Wiss. Mitarbeiter/in (TVL-E13, 65%, befristet) im BMBF-Projekt DeepStereo­Vision zu besetzen. Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre.

Im Vorhaben sollen gemeinsam mit dem Stuttgarter Startup-Unternehmen Nerian Vision Algorithmen des masch. Lernens, speziell Deep Convolutional Neural Networks (DCNNs) zur Stereo-Bildverarbeitung entwickelt werden. Diese Verfahren werden an der Uni Tübingen zunächst mit GPUs entwickelt und dann von Nerian in FPGAs implementiert.

Erforderlich sind ein sehr guter Universitätsabschluss (Master) in Informatik, Physik oder Bildverarbeitung und sehr gute Programmierkenntnisse in C++. Erfahrungen mit Deep Learning und Bildverarbeitung sind vorteilhaft.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Die Stelle bietet Gelegenheit zur Promotion in Informatik.

Wiss. Mitarbeiter/in (Informatik, Masch. Lernen, Bildverarbeitung): Objekterken­nung einer maritimen Rettungsdrohne mit Deep Learning

Ab 1.5.2019 sind insges. 3 Stellen als Wiss. Mitarbeiter/in (TVL-E13, 75%, befristet) im Rahmen eines BMWi-Projekts zu besetzen. Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre.

Im Vorhaben soll gemeinsam mit Industriepartnern und dem THW ein Bildverarbeitungssystem mit Deep Learning für eine zivile Rettungs- und Überwachungsdrone im maritimen Bereich entwickelt werden. Dazu werden Deep Learning-Algorithmen auf einer Onboard-GPU zur Bestimmung relevanter Bereiche eingesetzt, die dann von einem GPU-Server am Boden identifiziert werden. Trainingsdaten können mit einem Multikopter gewonnen werden.

Erforderlich sind ein sehr guter Universitätsabschluss (Master) in Informatik, Masch. Lernen oder Bildverarbeitung und sehr gute Programmierkenntnisse in C++. Es werden auch sehr gute Deutsch-Kenntnisse vorausgesetzt.
Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Die Stelle bietet Gelegenheit zur Promotion in Informatik.

Falls Sie zu den besten 20% Ihres Jahrgangs eines universitären Master-Studiengangs in Informatik, Software Engineering, Robotik, Physik, Kognitionswissenschaft, Technische Kybernetik oder verwandter Studiengänge gehören und über sehr gute Informatik- und Programmierkenntnisse sowie Kenntnisse in Mustererkennung, Bildverarbeitung, Maschinelles Lernen oder Robotik verfügen ist jederzeit auch eine Blindbewerbung ohne direkten Bezug auf eine offene Stelle möglich. Da alle Landesstellen Mithilfe in der Lehre erfordern sind für diese immer auch sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift notwendig.