Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Krise

Im Zusammenhang mit der Eindämmung der Corona-Ausbreitung hat die Universität, den Vorgaben der Landesregierung folgend, verschiedene Maßnahmen ergriffen. Diese sind regelmäßigen Anpassungen unterworfen. Wir bemühen uns, hier die jeweils aktuellen Maßnahmen zu veröffentlichen, die den Bereich Studium und Lehre betreffen.

  • Lehrveranstaltungen:
    • Bis zum 19. April sind grundsätzlich alle Lehrveranstaltungen in Präsenzform an der Universität Tübingen ausgesetzt, Kurse in Online-Formaten können aber auch schon ab dem 14. April beginnen.

    • Der Fachbereich bemüht sich, einen großen Teil der Lehrveranstaltungen in Form von Online-Kursen stattfinden zu lassen, einige Veranstaltungen müssen verschoben werden und einige wenige werden ausfallen. Wir bemühen uns, zeitnah für alle Lehrveranstaltungen verläßlich mitteilen zu können, ob und ggf. wie sie angeboten werden. Sobald die entsprechenden Informationen für eine Veranstaltung verfügbar sind, werden wir darüber im Vorlesungsverzeichnis Alma informieren, ggf. durch einen Link auf die Webseite zur Veranstaltung.

    • Wenn für eine Veranstaltung, die Sie belegen möchten, eine Anmeldung in URM oder Ilias oder Moodle angelegt ist, empfehle ich, dass Sie sich zeitnah dort anmelden. Das ermöglicht es uns, Sie ggf. aktiv über Änderungen zu informieren.

    • Der Fachbereich plant ein spezielles Mentorenprogramm für Studienanfänger in den Bachelorstudiengängen durch Studierende höherer Semester (ab 4. Fachsemester). Für Fragen dazu oder wenn man helfen möchte, kann man sich an Sophia Jahns wenden.

  • Prüfungen:
    • Bis zum 19. April sind grundsätzlich alle Klausuren und mündlichen Prüfungen ausgesetzt.
    • In sehr wenigen Einzelfällen werden Prüfer evt. auf alternative Prüfungsformen ausweichen, die keinen direkten Personenkontakt erfordern, soweit dies sachlich gerechtfertigt und prüfungstechnisch umsetzbar ist. Die betroffenen Studierenden werden in diesem Fall direkt vom Prüfer informiert.

    • Wir streben an, für die ausgefallenen Klausuren und mündlichen Prüfungen neue Termine zeitnah nach Beendigung der einschränkenden Maßnahmen anzusetzen. Nach derzeitigem Stand könnte dies ab Anfang Mai möglich sein, kann sich aber, je nach Entwicklung der Lage, auch weiter verschieben. Über die neuen Termine wird auf alle Fälle rechtzeitig informiert werden.

    • Sollte es durch die Verschiebung der Prüfungen für einzelne Studierende zu einer Fristüberschreitung für die Erbringung einer Prüfungsleistung kommen, so ist diese nicht vom Studierenden zu vertreten und die Frist wird verlängert. Sollte es zu anderen besonderen Härten kommen (etwa durch Universitätswechsel, Auslandsaufenthalte, etc.), sollten sich die betroffenen Studierenden an den Prüfer oder den Prüfungsausschussvorsitzenden wenden. Wir sind bemüht, eine Lösung zu finden.

    • Um an Prüfungen im Sommersemester 2020 teilnehmen zu können, ist die Einschreibung im Sommersemester zwingend erforderlich. Bitte versäumen Sie die Rückmeldung zum Sommersemester nicht.

  • Gebühren:

    • Wenn aufgrund der Verschiebung von Prüfungen eine Einschreibung im Sommersemester 2020 erforderlich sein, die andernfalls nicht nötig gewesen wäre, so sind für die Einschreibung die üblichen Einschreibe- und Studiengebühren zu entrichten.

    • Sofern die Einschreibung nicht zu lange bestehen bleiben muß, ist eine Erstattung eines Teils der Gebühren unter bestimmten Umständen möglich. Nähere Auskunft dazu kann das Studierendensekretariat erteilen.

Weitergehende Informationen finden sich auf den  Webseiten der Universität zur Corona-Krise.

Studium & Lehre

Der Fachbereich bietet rein fachwissenschaftliche Studiengänge ebenso an wie Lehramtsstudiengänge. Alle angebotenen Studiengänge werden als gestufte Studiengänge, Bachelorstudiengang mit konsekutivem Masterstudiengang, angeboten. In den Studiengängen besteht die Möglichkeit, nach einer soliden Ausbildung in den Grundlagen der Mathematik, Angebote aus den am Fachbereich angebotenen Vertiefungs- und Forschungsrichtungen einzubringen:

Studienbeginn zum Sommersemester

Seit dem Sommersemester 2017 ermöglichen wir im Rahmen eines Pilotprojektes den Studienbeginn zum Sommersemester in unseren Bachlorstudiengängen (Bachelor of Science und Bachelor of Education). Wir bieten dazu im Sommersemester alle Pflichtveranstaltungen (Analysis 1, Lineare Algebra 1) des ersten Fachsemesters und im Wintersemester alle Pflichtveranstaltungen (Analysis 2, Lineare Algebra 2) des zweiten Fachsemesters an. Ab dem dritten Fachsemester ist das Studium so modularisiert, daß es unerheblich ist, ob das Studium im Winter- oder im Sommersemester begonnen wurde. Bei der Aufnahme des Studiums zum Sommersemester ist also sichergestellt, daß das Studium ohne zeitliche Verzögerung durchgeführt werden kann. Bei Fragen zum Studienbeginn im Sommersemester wenden Sie sich bitte an den Studiendekan oder an das Fachberatungszentrum Mathematik.